Ihre persönliche Beratung
Unsere Rundreiseberater

Ihre Rundreiseberater sind für Sie da! 
Montag bis Freitag von 9.00 – 17.00 Uhr.

Das erfahren Sie bei uns

  • Warum sollte ich eine Rundreise in Zypern unternehmen?
  • Die beste Reisezeit für einen Besuch Zyperns
  • Die wichtigsten Highlights in Zypern

Abwechslungsreiche Zypern Rundreisen

Die spannenden Sehenswürdigkeiten Zyperns erzählen die lange Geschichte des Inselstaates. Beinahe alle Hochkulturen, die im Mittelmeerraum gewirkt haben, hinterließen hier ihre Spuren. Zwischen antiken Ausgrabungsstätten, Tempelanlagen und Kolonialbauten liegen malerische Landschaften und Gebirgsregionen, die zum Wandern und Entdecken einladen. Die traumhaften Sandstrände, das klare und wohltemperierte Mittelmeerwasser, zahlreiche Sonnenstunden und das mediterrane Flair ermöglichen eine perfekte Mischung aus einer Rundreise und anschließendem Badeaufenthalt.
Beliebteste Angebote

Rundreisen durch Zypern

Warum sollte ich eine Rundreise in Zypern unternehmen?

Die drittgrößte Mittelmeerinsel liegt in spannender Lage zwischen dem europäischen Festland, Afrika und Asien. Als strategisch wichtige Region stand Zypern unter den Einwirkungen von Römern, Osmanen und Briten, welche zahlreiche historische Denkmäler und Sehenswürdigkeiten hinterlassen haben. Heute wird der südöstlichste Staat Europas insbesondere durch die griechische und türkische Kultur geprägt, sodass sich vor Ort ein einzigartiges Kulturangebot ergibt.

Die moderne Hauptstadt Nikosia lädt zum Flanieren und Genießen ein. Innerhalb der Stadtmauern gibt es diverse Museen, Galerien und malerische Straßenzüge. Dank hügeliger Gebirgsketten ergibt sich auf der gesamten Insel ein landschaftlich abwechslungsreiches Bild. Die fruchtbaren Ebenen werden dominiert von mediterranen Obst- und Gemüseplantagen. Daneben sind die Hochplateaus ein idealer Ausgangspunkt für Wanderreisen auf Zypern.

Die geteilte Hauptstadt auf einer Zypern Individualreise entdecken

Seit 1974 ist Zypern in einen nördlichen, türkisch geprägten Teil und einen südlichen, griechisch geprägten Teil gespalten. Die Teilung der Insel wird besonders in der Hauptstadt Nikosia deutlich. Die als Grüne Linie bezeichnete Pufferzone durchtrennt die größte Stadt der Insel, ebenso wie die Landschaft. Dank der fortlaufenden Annäherung der Republik Zypern und der Türkischen Republik Nordzypern ist das Überqueren der Landesgrenzen und das Reisen in beiden Teilen der Insel heute kein Problem. Geöffnete Grenzen haben in der Stadt eine gewisse Aufbruchstimmung ausgelöst.

Moderne Cafés, mediterrane Restaurants und hippe Läden prägen das aufstrebende Flair. Antike Sehenswürdigkeiten machen den Besuch der Stadt zu einem der Highlights Ihrer Selbstfahrer Rundreise oder Rundreise in kleiner Gruppe auf Zypern. Der gesamte Stadtkern ist umgeben von einer über fünf Kilometer langen venezianischen Stadtmauer, die einen Stern mit elf Bastionen formt. Im südlichen Teil der Hauptstadt befindet sich unter anderem das archäologische Zypern Museum, welches einen vollständigen Eindruck über die Kulturgeschichte des Landes bietet. Während einer Nordzypern Rundreise gilt es, die eindrucksvolle Selimiye-Moschee und die orientalische Karawanserei Büyük Han im türkischen Teil Nikosias nicht zu verpassen. 

Einzigartige Reisen nach Nordzypern

Der Nordteil Zyperns ist, aufgrund der politischen Vergangenheit, viele Jahre von zahlreichen Touristen umgangen worden. Heute profitieren Reisende von den Gegensätzen der Insel. Die türkisch geprägte Region bietet eine stärkere und authentische Abgeschiedenheit, sowie Naturbelassenheit. Besonders Wander- und Individualreisende machen sich diese Atmosphäre zum Vorteil, um Impressionen zu sammeln, die sich in kaum einem Reiseführer wiederfinden.

Die Halbinsel Karpaz und das Kyrenia Gebirge sind traumhafte Ausflugsziele. Abseits von großen Hotelanlagen lässt es sich zudem hervorragend in den Alltag und die Kultur der Einheimischen hineinversetzen. Genauso wie im Südteil der Insel, lassen sich auch hier imposante historische Bauten, wie die Salamis Stätte oder die Bergfestung St. Hilarion entdecken. Von der Burg Kantara haben Sie eine eindrucksvolle Panoramasicht über die Weiten der Insel.

Spannende Rundreisen in Südzypern

Eine Zypern Rundreise im griechischen Teil der Insel besticht besonders durch das weitreichende und abwechslungsreiche kulturelle Angebot, malerische Gebirgsketten und gut erschlossene Badeorte mit feinen Sandstränden. Zahlreiche Ausgrabungsstätten und historische Sehenswürdigkeiten machen Studienreisen nach Zypern sehr beliebt. Der Südteil der Insel, mit der archäologischen Stätte Kourion, ist das herausstechende Ziel für Kulturbegeisterte während einer Zypern Rundreise im Auto oder mit dem Bus.

Neben mehreren antiken Gebäuden und einem griechisch-römischen Theater können gut erhaltene Fußbodenmosaike und einige Exponate der Ausgrabungsstätte bestaunt werden. Die griechische Geschichte und Mythologie spiegelt sich an zahlreichen Orten der Insel wider. Die Felsen der Aphrodite sind aufgrund der Sage, wo Aphrodite einst dem Meer entstiegen ist, ein ebenso beliebtes Ausflugsziel und Wahrzeichen von Zypern.

Die beste Reisezeit für einen Besuch Zyperns

Auf Zypern herrscht ein mediterranes Inselklima. Im Gegensatz zum nördlichen Mittelmeerraum sind die Temperaturen auf der Insel jedoch deutlich wärmer. Mit einer durchschnittlichen Tageshöchsttemperatur von 37°C im Landesinneren der Insel sind die Monate Juli und August um etwa 8°C wärmer als auf anderen Mittelmeerinseln wie Mallorca oder Ibiza. An den Küsten Zyperns liegen die Tagestemperaturen in der Regel zwischen 30°C und 35°C.

Durch die vergleichsweise hohen Temperaturen im Durchschnitt ist ein Wander- oder Aktivurlaub im Herbst oder Frühling zu empfehlen. Während dieser Monate profitiert Zypern auch von deutlich höheren Wassertemperaturen als andere Kurz- bzw. Mittelstreckenziele, was die Insel sehr attraktiv für eine Badeverlängerung abseits der Sommermonate macht. Niederschlag gibt es auf Zypern beinahe nur in den Wintermonaten. Mit einer durchschnittlichen Tageshöchsttemperatur von bis zu 16°C und etwa neun Regentagen bietet sich auf der Mittelmeerinsel auch eine Überwinterung an.

Die wichtigsten Highlights in Zypern

Die Burgen des Landes, die schönsten Küstenstreifen und die Sehenswürdigkeiten der Mythologie: Finden Sie hier die spannendsten Highlights Zyperns.

Die größte Auswahl

Anbieter für Zypern Rundreisen

Häufig gestellte Fragen

Die Republik Zypern verfügt über internationale Flughäfen in den Städten Larnaka und Paphos. Larnaka liegt sowohl an der Küste, als auch nahe der Hauptstadt Nikosia und gilt damit als wichtigster Flughafen der Insel. Im Sommerflugplan gibt es Direktflüge unter anderem aus Frankfurt am Main, welche etwa vier Stunden Flugzeit beanspruchen. Die Türkische Republik Nordzypern erreichen Sie über einen Zwischenstopp in der Türkei am Flughafen Ercan. Beispielsweise inklusive Zwischenstopp in Istanbul, dauert der Flug von Frankfurt am Main nach Ercan etwa sechs Stunden.

Seit 2004 ist Zypern Teil der Europäischen Union. Für die Einreise benötigen deutsche Staatsangehörige einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Zypern ist jedoch nicht Teil des Schengener Abkommens, weshalb regelmäßig intensive Grenzkontrollen stattfinden. Für die Einreise in die Türkische Republik Nordzypern reicht ein Personalausweis ebenfalls aus. Eine Aufenthaltsgenehmigungspflicht, in Form eines Visums, besteht im Nordteil erst ab einer Aufenthaltsdauer von drei Monaten.

Die offizielle Landeswährung in Zypern ist seit 2008 der Euro. Das Abheben von Geld ist mittels einer EC- oder Kreditkarte problemlos möglich. Es sind die Haustarife Ihrer und der jeweiligen Bank in Zypern für das Abheben von Bargeld zu beachten. Die Landeswährung im türkischen Teil Zyperns ist die türkische Lira. In vielen Geschäften werden aber auch Euros, Pfund und US-Dollar aktzeptiert. Beachten Sie jedoch, dass Ihr Wechselgeld in aller Regel türkische Lira sein werden.

Die Zeitverschiebung zwischen Zypern und Deutschland beträgt eine Stunde. Auf der Mittelmeerinsel ist es damit 60 Minuten später als in Zentraleuropa.

Allgemein gilt Zypern als ein sehr sicheres Reiseland, besonders für Touristen. Die Insel ist faktisch in einen Nord- und in einen Südteil gespalten. Zwischen der Türkischen Republik Nordzypern und der Republik Zypern trennt eine Demarkationslinie das Land, inklusive der Hauptstadt Nikosia. Die Pufferzone ist militärisches Friedensgebiet, was von Soldaten der Vereinten Nationen sichergestellt wird. Nähern Sie sich der Friedenszone nur vorsichtig und vermeiden Sie es die seeseitigen Grenzen schwimmend oder mit Booten zu überqueren. Der Zypernkonflikt verläuft friedlich und stellt für Touristen keine gesonderte Gefahr dar.

Die zyprische Amtssprache ist Griechisch. Im Nordteil der Insel wird Türkisch gesprochen. Als ehemalige britische Kolonie sprechen viel Zyprer auch ein sehr gutes Englisch. Sollte es Verständigungsprobleme geben, freut sich Ihre Reiseleitung, Sie bei der Kommunikation zu unterstützen.