0491 / 979 679 79

Ihre persönliche Beratung
Unsere Rundreiseberater

Ihre Rundreiseberater sind für Sie da! 
Montag bis Freitag von 9.00 – 17.00 Uhr.
Black Friday Wochenende (28./29.11.) von 9.30 - 18.00 Uhr.

Das erfahren Sie bei uns

  • Warum ist eine Reise durch Vietnam ein unvergessliches Erlebnis?
  • Die optimale Reisezeit für Vietnam
  • Welche Highlights darf ich in Vietnam nicht verpassen?

Die schönsten Sehenswürdigkeiten Vietnams auf einer Rundreise in der Kleingruppe entdecken

Die rund 3.500 km Küstenlinie mit türkisblauem Meer faszinieren ebenso sehr wie die dramatischen Zeugnisse des Vietnamkrieges und die spektakulären Naturwunder. Eine Rundreise durch Vietnam führt zu geschichtsträchtigen Metropolen, märchenhaften Tempeln, Kolonialbauten und geheimnisvollen Bergvölkern. Zählen Sie die Drachen, denen Sie entlang von Pagoden, Kaiserstadt und Museen begegnen.
Beliebteste Angebote

Rundreisen nach Vietnam

Warum ist eine Rundreise durch Vietnam ein unvergessliches Erlebnis?

Wer ein Land voller Naturwunder und Superlativen besuchen möchte, der ist in Vietnam an der richtigen Adresse. Eines der Wahrzeichen des Staates mit der längsten Küstenlinie auf dem südostasiatischen Festland, ist die weltberühmte Halong-Bucht im Norden. Auf einer Fläche von rund 1.550 km² begegnen Sie bei einer Dschunkenfahrt bizarren Kalksteinformationen, die von üppigem Grün bewuchert sind. Dazwischen schaukeln schwimmende Dörfer sanft in der Brandung. Ein besonderes Erlebnis ist die Übernachtung auf dem Boot. Lassen Sie sich die Gelegenheit nicht entgehen, Grotten und kleine Inseln mit dem Kajak zu entdecken. Unvergesslich ist auch eine Wanderreise zur Son Doong, der größten Höhle der Welt im Nationalpark Phong Nha-Ke Ban. Im Inneren begeistert besonders der türkisfarbene See mit goldenem Sandstrand. Ein weiteres Highlight sind die zauberhaften Bản-Giốc-Detian-Wasserfälle, die an der Grenze zwischen Vietnam und China verlaufen.

Kulturelle Highlights erleben

Neben der reizvollen Landschaft begeistert eine Studienreise durch Vietnam auch mit historischen und kulturellen Höhepunkten. Die quirlige Altstadt von Hanoi mit ihrem verwinkelten Gassengeflecht, kolonialer Architektur und dem Literaturtempel stehen auf dem Programm. Abends wird das charakteristische Wasserpuppentheater veranstaltet, das es nur in Vietnam gibt. Das zweite Herz des Landes ist Ho-Chi-Minh-Stadt, ehemals Saigon. Das Wahrzeichen ist die Kathedrale Notre-Dame-Basilika, für deren Bau alle Materialien aus Frankreich importiert wurden. Unternehmen Sie einen Abstecher zu den schwimmenden Märkten von Cai Rang und besuchen Sie auch den Nachtmarkt Ben Thanh und probieren Sie sich durch das Angebot an exotischen Delikatessen. In Hue erwartet Sie die alte Kaiserstadt in der zwischen 1802 und 1945 die damaligen Herrscher residierten. Das Areal mit der Pagode Thien Mu und der kunstvollen Zitadelle zählt zum UNESCO Weltkulturerbe. Auch sieben Kaisergräber sind heute noch in Hue zu besichtigen.

Geschichtliche Eindrücke aus dem Vietnamkrieg

Wer sich mit den prägenden Ereignissen des Vietnamkrieges befassen will, der erlebt Gänsehautschauer in dem Tunnelsystem Cu Chi. Einst durchzogen die unterirdischen Wege auf drei Etagen und über circa 250 km den Untergrund. Die Partisanen des Vietnamkrieges konnten sich dort unerkannt vor ihren Feinden verstecken. Heute dienen die Überreste als Museum und vermitteln den Schrecken der militärischen Auseinandersetzung sehr eindrucksvoll. In Ho-Chi-Minh-Stadt wurde 1993 ein Denkmal errichtet, das an die Menschen erinnert, die dem Krieg um Freiheit und Unabhängigkeit zum Opfer gefallen sind.

Die optimale Reisezeit für Vietnam

Aufgrund der Ausdehnung des Landes, die von Norden bis Süden etwa 1.650 km beträgt, gibt es verschiedene Klimazonen. Der Vorteil davon ist, dass Sie fast das ganze Jahr über Regionen in Vietnam finden, die sich perfekt für einen Urlaub eignen. Der südostasiatische Staat erfreut mit tropischem Klima und einer Durchschnittstemperatur von 27°C. Der ideale Zeitraum für eine Busrundreise durch Vietnam ist zwischen November und Februar. Dann ist es entweder im Süden, im Zentrum oder im Norden trocken und warm. Selbst wenn in einem Landesteil Regenzeit herrscht, fallen die Niederschläge meistens kurz aber sehr heftig aus. Die Temperaturen sind trotz Regen meist angenehm warm, allerdings ist die Luftfeuchtigkeit hoch. Achten Sie bei der Buchung aber auf wichtige Feiertage, wie das vietnamesische Neujahrsfest Tet, das je nach Mondkalender im Januar oder Februar stattfindet. Dann sind Geschäfte und Sehenswürdigkeiten meist geschlossen, Hotels und Strände von einheimischen Urlaubern bevölkert.

Welche Highlights darf ich auf einer Rundreise in Vietnam nicht verpassen?

Vietnam ist ein Urlaubsland mit unzähligen Höhepunkten - sowohl kulturell als auch landschaftlich. Wir haben Ihnen eine fundierte Entscheidungshilfe mit den schönsten Sehenswürdigkeiten des Landes zusammengestellt.

Die größte Auswahl

Anbieter für Vietnam Rundreisen

Häufig gestellte Fragen

Für eine Reise nach Vietnam benötigen Sie einen Reisepass bzw. Kinderreisepass, der mindestens noch sechs Monate über die Dauer des Visums hinaus gültig ist. Mittlerweile gibt es für deutsche Staatsangehörige die Möglichkeit bis zu 15 Aufenthaltstage ohne Visum in das Land einzureisen. Für längere Urlaube in Vietnam ist vorab ein Visum zu beantragen. An der Grenze sollten Sie auf jeden Fall ein Rück- oder Weiterreiseticket vorweisen können.

Ab Deutschland gibt es Direktverbindungen ab Frankfurt am Main nach Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt. Die reine Flugdauer beträgt rund 11h. Falls Sie eine Routenführung mit Umsteigen wählen, hängt die Reisezeit von der Strecke sowie dem Transfer ab.

Die Amtssprache ist Vietnamesisch. In den großen Städten und beliebten Touristengebieten wird häufig auch Englisch gesprochen.

Seit dem Jahr 1978 ist der vietnamesische Dong die offizielle Währung des Landes. Das internationale Kürzel der Devisen im internationalen Zahlungsverkehr lautet VND.

Vietnam gehört zur sogenannten Indochina Timezone kurz ICT. Der Unterschied zur Mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ) beträgt +5h und zur Winterzeit +6h, denn in Vietnam werden die Uhren nicht umgestellt.

Die Vietnamesen sind ein sehr herzliches Volk und die Kriminalitätsrate insbesondere gegenüber Besuchern des Landes ist niedrig. Dennoch sollten Sie an belebten Plätzen auf Ihre Wertsachen achten. Tragen Sie wertvollen Schmuck und großen Mengen Bargeld nicht offen zur Schau. Die besseren Hotels bieten einen Safe, wo Ihre Ringe, Ketten und Uhren während Führungen gut aufgehoben sind.