Ihre persönliche Beratung
Unsere Rundreiseberater

Ihre Rundreiseberater sind für Sie da! 
Montag bis Freitag von 9.00 – 17.00 Uhr.

Das erfahren Sie bei uns

  • Was macht eine Rundreise durch Albanien so besonders?
  • Die beste Reisezeit für Ihre Albanien Tour
  • Welche Regionen und Highlights darf ich nicht verpassen?

Albanien Reisen - zwischen Tradition und Moderne

Albanien, das Land, das etwa so groß wie das Bundesland Brandenburg ist, erstreckt sich zwischen den Albanischen Alpen und der Adria. Das kleinste Land im Balkan punktet mit weitläufigen Stränden, unberührter Natur und der bunten Hauptstadt Tirana. Kleine Dörfer, die unscheinbar in Tälern liegen, zahlreiche Bergketten und idyllische Waldgebiete prägen das Landschaftsbild des kleinen, charmanten Landes auf der Balkanhalbinsel.
Beliebteste Angebote

Rundreisen durch Albanien

Was macht eine Rundreise durch Albanien so besonders?

Zwischen den malerischen Stränden der Adriaküste im Westen und den naturbelassenen Hochgebirgsketten im Osten des Landes befinden sich die verborgenen Schätze Albaniens. Eine Rundreise durch das kleine Land auf der Balkanhalbinsel offenbart die Vielfalt der Natur, Kulturen und Sehenswürdigkeiten der Region. Albanien gilt als das Land der Nationalparks. Die großen Waldgebiete sind Heimat vieler Tier- und seltener Pflanzenarten. Kleine Orte zieren die zum Teil unberührte Landschaft und lassen einen authentischen Kontakt zu den traditionell offenen und gastfreundlichen Einwohnern zu. Albaner sind ein stolzes Volk und teilen gerne ihre regionalen Volkstraditionen und ihre mediterran-orientalisch geprägte Küche. 

Mietwagenrundreise durch Albanien - Osteuropas Geheimtipp mit dem Auto erkunden

Eine Rundreise mit dem Mietwagen bietet Ihnen die wunderbare Möglichkeit, so viel wie möglich von diesem facettenreichen Land zu sehen. Fahren Sie entlang der adriatischen und ionischen Küste, vorbei an wunderschönen Städten und Bergdörfern. Als Startpunkt Ihrer Selbstfahrer Tour bietet sich die bedeutendste archäologische Ausgrabungsstätte des Landes, Butrint, an. Das UNESCO Weltkulturerbe beeindruckt mit seinen Einflüssen antiker Kulturen und mediterraner Geschichte. Weiter geht es nach Berat, einem echten Highlight jeder Rundreise. Die „Stadt der Tausend Fenster“ steht exemplarisch für die Architektur der Osmanen und liefert ein unvergleichliches Panorama. Eine Albanien Mietwagenrundreise eignet sich besonders gut, um Land und Leute kennenzulernen, denn die Distanzen sind kurz und es bieten sich somit jede Menge Gelegenheiten, sich von dem kleinsten Land der Balkanhalbinsel beeindrucken zu lassen. Entdecken Sie die atemberaubend schöne Landschaft sowie die verschiedensten Kulturen auf eigene Faust ganz individuell und authentisch.

Von weißen Traumstränden bis zu pulsierenden Städten

Abseits großer Touristenströme haben die weißen Sandstrände und das kristallklare Wasser den Küstenregionen im Südwesten zum Spitznamen „Albanische Riviera“ verholfen. Wie wäre es beispielsweise mit einer Badeverlängerung im Anschluss an Ihre Albanien Rundreise? Etwas Entspannung nach den ereignisreichen Tagen bietet das perfekte Kontrastprogramm und lässt Sie den Alltag für eine Weile vergessen. Etwas weiter im Landesinneren liegt die lebendige Hauptstadt Tirana. Sie bietet ebenfalls ein echtes Kontrastprogramm, denn die junge Universitätsstadt besticht mit einem urbanen Stadtleben mit zahlreichen Geschäften, Restaurants, Cafés, Parks, Museen und viel Trubel. Hier starten oder enden viele Rundreisen, sodass Sie die Highlights und Sehenswürdigkeiten der lebhaften Stadt ausgiebig erkunden können.

Albanien - Rundreisen durch die unberührte Natur

Albanien ist das Land der Kontraste: Schneeweiße Strände an der Adria, imposante Berglandschaften, beeindruckende Schluchten und wild-romantische Täler mit kleinen abgelegenen Dörfern. Das Land der Skipetaren ist von Touristen bisher erst wenig erschlossen und so genießen Sie eine nahezu unberührte Natur. Auf einer Rundreise durch Albanien sollte ein Besuch in einem der zahlreichen Nationalparks nicht fehlen. Hier gilt der Valbona Nationalpark als echter Geheimtipp. Allein die Anreise ist ein Traum - eine 34 km lange Schifffahrt führt Sie durch atemberaubend enge Schluchten auf dem Koman-See. Der Nationalpark wird zu Recht “Wunder der albanischen Alpen” genannt, denn er bietet die einzigartige Möglichkeit, die gigantische Berglandschaft in Ihrer vollen Pracht zu genießen. Daneben sind die albanischen Strände unbedingt einen Besuch wert. Viele Badeorte wie z.B. Ksamil finden sich entlang der Küste und bieten die perfekte Gelegenheit, um ein paar Tage die Seele baumeln zu lassen. Zwei absolute Highlights auf einer jeden Reise in Albanien sind eine Übernachtung am Ohridsee mit einer spektakulären Aussicht und eine Wanderung durch den Hotova-Dangell Nationalpark.

Die beste Reisezeit für Ihre Albanien Tour

Das Klima in Albanien ist an der Küste mediterran und im Landesinneren kontinental. Bei einem Urlaub an der Adriaküste können Sie also mit warmen, trockenen Sommern und milden, regnerischen Wintern rechnen. Dagegen sind die Sommermonate im Landesinneren sehr heiß, während die Winter sehr kalt werden können. Sogar Schneefall ist in Höhengebieten möglich. Das kleinste Land der Balkanhalbinsel lässt sich grundsätzlich das ganze Jahr über bereisen. Je nach eigenen Vorlieben, Reiseart und -planung eignen sich jedoch manche Zeiträume besser als andere. Gerne beraten unsere journaway Rundreiseexperten Sie bezüglich der besten Reisezeit für Ihre Traumreise!

Welche Regionen und Highlights darf ich bei meinen Reisen durch Albanien nicht verpassen?

Erfahren Sie hier mehr über die schönsten Sehenswürdigkeiten und spannendsten Highlights, die Sie während Ihrer Albanien Tour unbedingt gesehen haben müssen.

Die größte Auswahl

Anbieter für Albanien Rundreisen

Häufig gestellte Fragen

Je nach Abflug- und Ankunftsflughafen dauert ein Flug zwischen vier und sechs Stunden.

Für die Einreise in Albanien benötigen Sie einen gültigen Reisepass, aber auch ein vorläufiger Reisepass wird anerkannt. Mit einem Personalausweis können Sie ebenfalls nach Albanien einreisen, allerdings muss sich Ihr Aufenthalt in diesem Fall auf maximal 90 Tage beschränken. Kinder benötigen einen Kinderreisepass. Die jeweiligen Dokumente müssen noch mindesten drei Monate gültig sein. Für einen kürzeren Aufenthalt als 90 Tage benötigen Sie kein Visum.

Die offizielle Währung in Albanien ist der Albanische Lek. Die Währung kann bei Banken im albanischen Ausland nicht gekauft oder getauscht werden. Da das Bankensystem in Albanien noch jung ist, wurden Bankautomaten erst vor wenigen Jahren eingeführt. Hotels müssen zumeist in einer Fremdwährung bezahlt werden, wobei der Euro fast immer akzeptiert wird. Kartenzahlungen sowie Überweisungen sind eher unüblich und ein noch junges Phänomen. Meist wird mit Bargeld bezahlt.

Zwischen Deutschland und Albanien gibt es keinen zeitlichen Unterschied.

Die offizielle Amtssprache in Albanien ist Albanisch. Einige Minderheiten im Land sprechen jedoch andere Sprachen wie Griechisch, Mazedonisch, Romani und weitere. Die beliebtesten Fremdsprachen in Albanien sind Englisch und Italienisch.

Albanien ist grundsätzlich ein sehr sicheres Reiseland. Durch die Gastfreundschaft der Einheimischen fühlt man sich schnell sicher und sehr wohl. Jedoch sollten Sie, wie in jedem anderen Reiseland auch, Wertgegenstände und Bargeld nicht zu offen mit sich tragen und es vermeiden, in der Dunkelheit alleine in abgelegene Gegenden zu gehen.

Reisenden in Albanien wird geraten, über die für Deutschland allgemein empfohlenen Standardimpfungen zu verfügen. Insbesondere eine aktuelle Impfung gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis, Masern und eine Grundimmunisierung gegen Kinderlähmung werden empfohlen.