0491 / 798 931 71

Das erfährst du bei uns

  • Was macht eine Rundreise durch Tadschikistan aus?
  • Die beste Reisezeit für eine Tadschikistan Rundreise
  • Die wichtigsten Tadschikistan Sehenswürdigkeiten

Tadschikistans Berge auf einer Rundreise

Das weitgehend unbekannte Reiseland Tadschikistan liegt in Zentralasien und wird von den Ländern Afghanistan, China, Kirgisistan und Usbekistan umgeben. Über zwei Drittel der Fläche von Tadschikistan ist Hochgebirge und mehr als die Hälfte des Landes hat eine Höhenlage von 3000 m und höher. Aufgrund seiner Lage sind Rundreisen in Kombination mit Nachbarländern sehr beliebt. Aktive Erholung und Geschichten aus 1001 Nacht werden hier vereint: Das Tadschikistan Trekking wird mit einem Blick über türkisfarbene Bergseen belohnt und anschließend tauchst du in die orientalische Kultur des Landes ein. Sammle auf einer Tadschikistan Rundreise Erfahrungen, die dir unvergessliche Momente bescheren.

Was macht eine Rundreise durch Tadschikistan aus?

Wo liegt Tadschikistan? Mitten in Zentralasien gelegen befindet sich die unbekannte Republik Tadschikistan. Das relativ kleine Land Asiens ist von den Ländern Afghanistan, China, Kirgistan und Usbekistan umgeben. Auch Turkmenistan liegt nicht weit entfernt. Diese optimalen Gegebenheiten bietet eine Tadschikistan Rundreise in Kombination mit Usbekistan, Turkmenistan oder Kirgistan an. Aufgrund der zahlreichen Gebirgszüge eignet sich Tadschikistan bestens für ein Trekking und eine Wanderreise. Im Osten von Tadschikistan geht es auf dem Pamir Highway zum Pamir-Gebirge, welches hier das Landschaftsbild prägt. Das Gebirge in Zentralasien hat flächenmäßig etwa die Größe der Schweiz und beheimatet unter anderem das Marco-Polo-Argali, eine besondere Schafart mit auffällig großen Hörnern. Das Fan-Gebirge liegt im westlichen Teil des Pamir-Gebirges und ist reich an glasklaren und türkisblauen Seen, die herrliche Ausblicke garantieren. Auch das etwas weiter südlich gelegene Bartangtal lädt zu kleineren Wanderungen ein.  

Tadschikische Küche und Kultur in einem Tadschikistan Urlaub

Neben Tadschikistans Landschaft bringt diese Rundreise auch viele kulturelle Highlights mit sich. In Duschanbe, der Hauptstadt Tadschikistans, kannst du einen für Zentralasien typischen Besuch eines Teehauses unternehmen. Traditionelle Märkte mit tadschikischem Essen gibt es in Khujand, der zweitgrößten Stadt des Landes: Probiere unbedingt das Nationalgericht Plow, ein Reisgericht mit Fleisch, Fisch oder Gemüse als Beilage. Auch ein heißer Tipp: Die heißen Quellen von Garm-Chashma sind für ihre Heilwirkung in der ganzen Region bekannt. Einen besonderen Ruf genießt in Khorog der Botanische Garten, von dessen Höhenlage aus ein herrlicher Blick auf die Umgebung genossen werden kann.

Die beste Reisezeit für eine Tadschikistan Rundreise

Aufgrund der Höhenunterschiede gibt es in Tadschikistan große Klimaunterschiede. Von subtropisch in den tiefer gelegenen Tälern, über gemäßigt in den mittleren Höhenlagen bis kühl im Hochgebirge. In den Tal- und Beckenregionen im Südwesten Tadschikistans herrscht ein subtropisch-feuchtes Klima. Hier liegt die Durchschnittstemperatur im Januar bei 0° Celsius, im Juli dagegen bei 30° Celsius, wobei durchaus Höchsttemperaturen von über 40° Celsius vorkommen können.

In den höheren Gebirgsregionen ist es deutlich kühler. Hier liegen die Durchschnittswerte bei - 8° Celsius im Januar und bei 23° Celsius im Juli. Lange Winter von Oktober bis Mai mit Schnee und Temperaturen bis zu - 45° Celsius können im hohen Gebirge vorkommen. Der Niederschlag ist in Tadschikistan ebenfalls ungleichmäßig verteilt, im Großteil des Landes ist es aber trocken. 

Die Monate von April bis Juni sowie von September bis November sind mit milden Temperaturen die besten Monate im Jahr für eine Rundreise durch Tadschikistan. Bergwanderungen und Trekking Touren im Pamir-Gebirge und anderen Hochgebirgsregionen sind aufgrund des langen Winters fast ausschließlich zwischen Juli und September möglich. Selbstverständlich hängt die beste Reisezeit stets von deinen Präferenzen ab.

Die wichtigsten Tadschikistan Sehenswürdigkeiten und Regionen auf einer Rundreise

Durch Zentralasien reisen: Während eines Tadschikistan Urlaubs können Kultur und Natur Zentralasiens zusammen erlebt werden. Die wichtigsten Orte und Sehenswürdigkeiten von Tadschikistan sind in der folgenden Ansicht übersichtlich dargestellt.

Häufig gestellte Fragen

Der Flug nach Tadschikistan beträgt je nach Abflughafen in Deutschland etwa sechs bis sieben Stunden. Zielflughafen sind meist Tadschikistans Hauptstadt Duschanbe oder Khujand. Direktflüge werden in der Regel nicht angeboten. Umsteigeverbindungen gibt es beispielsweise von Düsseldorf, Frankfurt, München oder auch Hamburg aus. Unsere Rundreiseberater unterstützen dich gern dabei, die für dich passenden Flugverbindungen herauszusuchen.

Die Einreise nach Tadschikistan ist mit dem Reisepass, dem vorläufigen Reisepass und dem Kinderreisepass möglich. Nicht möglich ist es mit dem Personalausweis und dem vorläufigen Personalausweis einzureisen. Die Ausweisdokumente müssen mindestens sechs Monate über die Einreise hinaus gültig sein. Bei einem Aufenthalt wird ein Visum für Tadschikistan benötigt. Es kann ein e-Visum beantragt werden. Das e-Visum für einen Aufenthalt von 45 Tagen kann nicht verlängert werden und muss bei der Einreise vorhanden sein. Für Reisen in das Hochgebirge im Osten des Landes muss eine Sondergenehmigung in Deutschland beantragt werden. Für aktuelle Einreisebestimmungen in Tadschikistan informiere dich bitte beim Auswärtigen Amt oder der zuständigen Botschaft.

Eine organisierte Rundreise mit einem Reiseveranstalter zu unternehmen ist sicher. Du reist mit deinr Reiseleitung zusammen und befindest dich stets in sicheren Gebieten. Sollten unvorhergesehene Unsicherheiten auftreten, behält sich der Reiseveranstalter vor, den Streckenverlauf der Reise daran anzupassen. Dennoch sollten die aktuellen Reisehinweise und Reisewarnungen für Tadschikistan vom Auswärtigen Amt beachtet werden. Von nicht erforderlichen Reisen in das Autonome Gebiet Berg-Badachschan (GBAO) wird abgeraten.

Tadschikistans Währung ist der Somoni, welcher in 100 Diram unterteilt wird. Der Somoni ersetzte im Jahr 2000 den Tadschikischen Rubel. Die Landeswährung kann mit einer Maestro-Karte sowie mit gängigen Kreditkarten von VISA oder MasterCard abgehoben werden. Bitte informiere dich vorab bei deiner Hausbank über die möglicherweise anfallenden Gebühren. In den Großstädten lässt sich mit diesen Karten meist auch bargeldlos bezahlen. Ein Geldwechsel von Euro oder Dollar ist problemlos möglich. Bereits bei der Ankunft am Flughafen lassen sich die gängigen Währungen in Somoni wechseln.

In Tadschikistan gibt es keine Zeitumstellung von Winter- auf Sommerzeit. Herrscht in Deutschland Sommerzeit, liegt Tadschikistans Zeit um drei Stunden vor der deutschen Uhrzeit. Wird in Deutschland die Uhr zur Winterzeit um eine Stunde zurückgestellt, verlängert sich die Zeitdifferenz zwischen Tadschikistan und Deutschland auf vier Stunden.

Amtssprache in Tadschikistan ist Tadschikisch, das teilweise auch als Dialekt der persischen Sprache klassifiziert wird. Russisch ist eine wichtige Umgangssprache und in Tadschikistan die Sprache der internationalen Politik und Wirtschaft sowie Pflichtfach an Schulen. Im Jahr 2011 erhielt Russisch wieder eine offizielle Stellung und wurde in der tadschikischen Verfassung offiziell als Sprache der „interethnischen Kommunikation“ festgelegt. Auf einer geführten Rundreise wird dich deine Reiseleitung bei der Verständigung mit Einheimischen selbstverständlich unterstützen.

Zurück
contact

Lena Fischer

Wie kann ich dir helfen?

Ich bin erreichbar
Montag - Freitag von 8 - 22 Uhr
Samstag - Sonntag von 10 - 22 Uhr
Feiertag von 10 - 14 Uhr