Ihre persönliche Beratung
Unsere Rundreiseberater

Ihre Rundreiseberater sind für Sie da! 
Montag bis Freitag von 9.00 – 17.00 Uhr.

Das erfahren Sie bei uns

  • Warum sollte ich eine Rundreise in Papua Neuguinea unternehmen?
  • Die beste Reisezeit für einen Besuch Papua Neuguineas
  • Die wichtigsten Highlights in Papua Neuguinea

Ursprünglichkeit im Papua Neuguinea Urlaub

Neuguinea ist eine der größten Inseln im südwestlichen Pazifik. Die Insel ist in einen indonesischen, westlichen und einen östlichen Teil gespalten, welcher gemeinsam mit den vorgelagerten kleineren Inseln den unabhängigen Staat Papua Neuguinea formt. Die Landschaft ist geprägt von dichten Regenwäldern und einer aktiven Vulkankette im Inneren des Landes. An den Küsten erwarten sie traumhafte Strände und spannende Korallenriffe. Die atemberaubende Natur ist die Heimat von vielen exotischen Tieren und einer Vielzahl indigener Völker. In kaum einem anderen Land der Erde lässt sich eine vergleichbare kulturelle Ursprünglichkeit und Vielfalt erwarten und entdecken wie in Papua Neuguinea.

Warum sollte ich eine Rundreise in Papua Neuguinea unternehmen?

Eine Reise nach Papua Neuguinea ist ein Aufbruch ins Unbekannte und Unerwartete. Der Inselstaat erwarten Sie mit uralte Kulturen und Traditionen, die heute noch gelebt und geliebt werden. Eine Reise zeichnet sich durch authentische Begegnungen mit Einheimischen aus, die Ihre Lebensweise mit Freude und Stolz teilen, um Ihnen einen nie dagewesenen Einblick zu verschaffen. Die Besuche verschiedener Dörfer und der freundlichen Bewohner gehören zu den einprägsamsten Papua Neuguinea Erfahrungenen. Bei den bunten und lauten Sing-Sing Festivals teilen beispielsweise verschiedene Stämme ihre Musik, Kultur und Tänze friedlich miteinander. Mit etwas Glück haben auch Sie die Möglichkeit, während Ihrer individuellen Papua Neuguinea Rundreise an diesem Schauspiel teilzuhaben. Kulinarische Kochrituale runden den umfassenden Gesamteindruck über die Lebensweisen und Gebräuche der hier lebenden Menschen ab. 

Das Hochland der Papua Neuguinea Insel 

Genauso wie die ursprünglichen Dörfer und Kulturen ist auch die Natur auf Papua Neuguinea beinahe unberührt. Auf dem drittgrößten Inselstaat der Erde leben gerade einmal ein Zehntel der deutschen Bevölkerung. Im Landesinneren haben daher Flora und Fauna genug Raum, um sich nach Belieben auszubreiten. Der artenreiche Dschungel von Papua Neuguinea wird dominiert von Insekten, Reptilien, verschiedenen Säugetieren und vielen weiteren Tieren. Die bekanntesten Vertreter sind der ikonische und bunte Papua Neuguinea Paradiesvogel, das Neuguinea Krokodil und das Baumkänguru, welches dem australischen Beuteltier sehr ähnlich sieht, sich jedoch in vielen Jahrhunderten zu einem auf dem Baum agierenden Lebewesen angepasst hat. Die Weiten Neuguineas sind daher als Ziel für Wanderreisen sehr beliebt. Mit etwa 25.000 verschiedenen Pflanzenarten ist die Insel eine der artenreichsten und eigentümlichsten der Welt. Die Minj- und Banzregion ist daneben bekannt für ihre großen Tee- und Kaffeeplantagen sowie für wunderschöne Orchideengärten rund um den Mount Hagen. Die zahlreichen Vulkane sind ebenso landschaftliche Highlights und beliebte Wanderziele. 

Die vielseitigen Küsten Papua Neuguineas 

Die meisten und größten Städte des Landes, wie die sehenswerte Hauptstadt Port Moresby, liegen an der Pazifikküste. Eine klassische Busrundreise in Papua Neuguinea ist dennoch untypisch. Wenige und kurze Straßen verkörpern den Charme des Landes. Die besseren Fortbewegungsmittel sind Boote und Flöße. Für längere Distanzen in Papua Neuguinea sind Flüge nötig, bei denen Sie das Land von oben entdecken und das ein oder andere Abenteuer erleben. Die malerischen Strände sind geziert von feinem Sandstrand, azurblauem Wasser und tropischen Palmen. Die bunten Korallenriffe laden zum Schnorcheln und Tauchen in Papua Neuguinea ein. Die vorgelagerte Insel Neubritannien mit ihrer idyllischen Provinzhauptstadt Kokopo ist dafür ein ideales Ausflugsziel. Auf der gleichen Insel gilt die historische Stadt Rabaul am Simpson-Hafen, im Schatten des Tavurvur Vulkans, als wahres Strandparadies. Wer lieber eine Entdeckungstour per Boot auf der Hauptinsel Neuguineas macht, sollte keinesfalls die Fahrt auf dem Sepik verpassen. Der längste Fluss der Insel schlängelt sich durch den Dschungel und mündet schließlich im Pazifik. Am Uferrand beobachten Sie währenddessen seltene Tier- und Pflanzenarten.

Die beste Reisezeit für einen Besuch Papua Neuguineas

Das Wetter in Papua Neuguinea unterscheidet sich regional stark. An den Küsten und in den tieferen Regionen herrscht ein heiß-feuchtes Tropenklima. Die Durchschnittstemperaturen liegen hier bei 26°C bis 30°C. Die Niederschlagsmengen und die Anzahl der Regentage sind das ganze Jahr über recht konstant, können jedoch je nach Aufenthaltsort ebenfalls stark variieren. Schnee und Frost gelten auf den 4.500 Meter hohen Gebirgszügen als normal. Die beste Reisezeit sind die trockeneren Monate zwischen Juni und September. Weniger zu empfehlen ist der Zeitraum von Dezember bis April.

 

Die wichtigsten Highlights in Papua Neuguinea

Der Mount Hagen, die Hauptstadt Port Moresby und der Fluss Sepik - finden Sie hier die schönsten Highlights von Papua Neuguinea.

Die größte Auswahl

Anbieter für Papua-Neuguinea Rundreisen

Häufig gestellte Fragen

Papua Neuguinea erreichen Sie am besten über den Flughafen der Hauptstadt Port Moresby. Von hier aus gibt es regelmäßig Flugverbindungen nach Singapur, welches aus Deutschland auch per Direktflug zu erreichen ist. Alternativ gibt es ebenso Flugverbindungen über das australische Brisbane. Allgemein nehmen Reisen nach Papua Neuguinea einen relativ hohen Zeitaufwand ein.

Für die Einreise nach Papua Neuguinea reicht der Personalausweis nicht aus. Deutsche Staatsbürger benötigen neben einem mindestens sechs Monate gültigen Reisepass auch ein Visum. Dies kann vor der Einreise bei einer Botschaft Papua Neuguineas oder bei einem touristischen Aufenthalt von bis zu 60 Tagen bei der Einreise beantragt werden.

Das offizielle Zahlungsmittel in Papua Neuguinea ist der Kina. Der Name leitet sich vom traditionellen Zahlungsmittel, der Kina-Muschel, ab. Das vorherige Umtauschen von Euro in Kina in deutschen Banken macht meist wenig Sinn. In Papua Neuguinea gibt es zahlreiche Wechselstuben, die häufig einen besseren Kurs anbieten können. Als empfehlenswert gilt die Mitnahme von australischen Dollar oder US-Dollar.

Die Zeitverschiebung zwischen Papua Neuguinea und Deutschland beträgt neun Stunden. Auf dem pazifischen Inselstaat ist es damit bereits Nachmittags, wenn in Deutschland die Sonne aufgeht.

Das Sicherheitsrisiko in Papua Neuguinea ist im Allgemeinen relativ hoch. Ihre Reiseleitung ist mit den örtlichen Gegebenheiten bestens vertraut und wird für eine sichere Durchführung Ihrer Reise sorgen. Mit der Beachtung einiger Faustregeln lässt sich ein erholsamer Urlaub in Papua Neuguinea genießen. Tragen Sie nur die nötigsten Wertsachen bei sich und meiden Sie bei Dunkelheit einsame Straßenzüge. Seien Sie in großen Menschenmassen besonders aufmerksam und am besten in einer Gruppe unterwegs.

Papua Neuguinea gilt mit bis zu 860 unterschiedlichen Sprachen als das sprachenreichste Land der Erde. Die Amtssprachen sind neben Tok Pisin, Hiri Motu und Englisch, wobei Tok Pisin die meistgesprochene Muttersprache der Insel ist. Bei Verständigungsproblemen vor Ort freut sich Ihre Reiseleitung, Sie zu unterstützen.