Ihre persönliche Beratung
Unsere Rundreiseberater

Ihre Rundreiseberater sind für Sie da! 
Montag bis Freitag von 9.00 – 17.00 Uhr.

Das erfahren Sie bei uns

  • Warum sollte ich eine Rundreise in Namibia unternehmen?
  • Beste Reisezeit für Namibia
  • Welche Highlights darf ich in Namibia nicht verpassen?

Auf Safari: Namibias Highlights auf einer Rundreise

Wilde Tiere, atemberaubende Naturspektakel und Action mitten in der Wüste - nicht nur die Natur besticht durch ihre Vielfalt, sondern auch die Kultur. Deutsche Küche in der Kombination mit afrikanischem Lebensgefühl machen Namibia zu einem besonderen Reiseziel. Die einzigartige Natur – von Sandwüste bis zu grünen Bergen und Wasserfällen – wird Sie jeden Tag auf ein Neues beeindrucken.
Beliebteste Angebote

Rundreisen nach Namibia

Warum sollte ich eine Rundreise in Namibia unternehmen?

Kulturelle Vielfalt mit mehr als 12 unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen machen das Land in Afrika noch bunter. Eine Besonderheit Namibias ist der deutsche Einfluss durch die Kolonialzeit. Hier wanderten viele Deutsche nach Namibia aus und hinterließen Spuren. Swakopmund ist nicht nur eine bezaubernde Hafenstadt, sondern erinnert auch an ein deutsches Seebad. Häuser im Kolonialstil im Kontrast zu afrikanischen Palmen zieren die Strandpromenade. Wer die deutsche Küche im Ausland schnell vermisst, ist hier richtig: Schwarzbrot, Käsekuchen und Sauerkraut dürfen in der deutsch geprägten Küche Swakopmunds nicht fehlen. Schon beeindruckend, wie Deutsche ein afrikanisches Land mitten in der Wüste geprägt haben.

Auf Safari in Namibia als Selbstfahrer oder in einer Kleingruppe

Namibia ist nicht nur auf kultureller Ebene interessant, sondern beeindruckt vor allem durch die Artenvielfalt. Nicht umsonst gilt Namibia als das tierreichste Land der Welt. Die meisten Tiere finden Sie im Etosha Nationalpark, in dem Sie auf einer Pirschfahrt den Big Five ganz nahe kommen. Antilopen, Impalas, Gnus, Zebras und Flusspferde begegnen Ihnen auf der Fahrt durch die ursprüngliche Natur des Nationalparks. Besonders an den zahlreichen Wasserstellen treffen Sie Scharen von wilden Tieren an.

“Wenn die Sonne die sonst braune Landschaft des Etosha Nationalparks in ein rötlich schimmerndes Licht taucht, dann wird es einfach magisch im Diamantenland Afrikas.”

In der Nähe der Viktoriafälle

Ein Highlight, was von Namibia aus gut zu erreichen ist, sind die Viktoriafälle an der Grenze zu Sambia und Simbabwe. Mit einer Breite von zwei Kilometern und einer Tiefe von 120 Meter gehören Sie zu den atemberaubendsten Wasserfällen weltweit. Sie werden aus dem Staunen nicht mehr heraus kommen. Aber zu Afrika gehört natürlich auch die Wüste. Sossusvlei ist eine von Sanddünen umgebene Salztonpfanne in der Namibwüste. Entdecken Sie die namibische Wüstenlandschaft bei einem Ausflug mit einem Allrad-Fahrzeug, den Sie so schnell nicht vergessen werden. Neben unendlicher Sandwüste bringen Hafenstädte wie Lüderitz und die Hauptstadt Windhoek lebhaftes Treiben ins Land und bestechen durch ihren Großstadt-Charme.

Beste Reisezeit für Namibia

Namibia kann ganzjährig bereist werden, da das Klima relative konstant bleibt. Von Mai bis Dezember ist Trockenzeit im Land. Zu dieser Zeit können Sie am besten wilde Tiere beobachten, denn sie sind auf der Suche nach Wasser zum Trinken. Wer Hitze weniger gut verträgt reist am besten im Juni und Juli, denn zur namibischen Winterzeit liegen die Temperaturen im angenehmen Bereich bei etwa 20 Grad. Es kann zu dieser Zeit allerdings vereinzelt zu Regen und Schnee kommen. Von August bis September steigen die Temperaturen wieder, allerdings kann es zu heftigen Stürmen kommen. Oktober und November sind die heißesten und trockensten Monate des Jahres. Von Dezember bis April ist Regenzeit in Namibia. Dadurch taucht Namibia in ein grünes Licht, denn die Pflanzen können wieder wachsen. In dieser Zeit bewegen sich die Tiere weit von den Wasserstellen entfernen.

Welche Highlights darf ich in Namibia nicht verpassen?

So facettenreich wie das Land Namibia auch ist - es muss eine Entscheidung getroffen werden, was Sie auf Ihrer Reise erleben möchten. Wir unterstützen Sie bei Ihrer persönlichen Entscheidung und geben Ihnen einen Überblick über die tollsten Highlights des Landes.

Die größte Auswahl

Anbieter für Namibia Rundreisen

Häufig gestellte Fragen

Sie benötigen kein Visum. Es reicht, einen Reisepass zu besitzen, der noch mindestens sechs Monate über das Reisedatum hinaus gültig ist. Die Aufenthaltsgenehmigung, die in den Pass eingetragen wird, ist dann 90 Tage gültig. Für aktuelle Bestimmungen erkundigen Sie sich bitte auf der Website des Auswärtigen Amtes.

Amtssprache ist Englisch, wodurch Reisende meist keine Probleme bei der Verständigung haben. Allerdings werden durch das Zusammentreffen von vielen verschiedenen Kulturen auch andere Sprachen wie Afrikaans, Portugiesisch oder auch Deutsch gesprochen.

Übrigens: Die verschiedenen Sprachen werden auch in der Schule gelehrt. So wächst jedes Kind mindestens mit zwei Sprachen auf.

Die Währung ist der Namibische Dollar (NAD). Gleichwertiges Zahlungsmittel ist aber der Südafrikanische Rand (ZAR). Ein Euro entspricht ungefähr 16 NAD und 16 ZAR.

Die Verschiebung beträgt eine Stunde. Im deutschen Sommer ist es eine Stunde später in Namibia, im Winter eine Stunde früher. Grund dafür ist, dass es in Namibia eine entgegengesetzte Zeitumstellung auf Winter- bzw. Sommerzeit gibt.

Es herrscht ein erhöhtes kriminelles Risiko. Halten Sie sich an Ihre Gruppe und den/die Reiseleiter/in. Gehen Sie nicht auf abgelegenen Wegen beispielsweise in Nationalparks. Achten Sie jederzeit auf Ihre Wertsachen. Der/Die Reiseleiter/in wird jederzeit auf Ihre Sicherheit Acht geben.

Die Flugdauer beträgt ca. 10 Stunden, wenn der Flug direkt nach Namibia führt. Flüge mit Zwischenstopps weichen von dieser Zeit ab.