Ihre persönliche Beratung
Unsere Rundreiseberater

Ihre Rundreiseberater sind für Sie da! 
Montag bis Freitag von 9.00 – 17.00 Uhr.

Das erfahren Sie bei uns

  • Was macht eine Rundreise durch Kirgistan so einzigartig?
  • Wann ist die beste Reisezeit in Kirgistan?
  • Welche Highlights Kirgistans sind sehenswert?

Majestätische Berge oder tierreiche Nationalparks auf einer Rundreise durch Kirgistan erleben

Entdecken Sie ein Land, in dem Sie noch Hirten und nomadische Reitvölker bestaunen können. Begegnen Sie toleranten und gastfreundlichen Einwohnern, erleben Sie traditionelle Bräuche und eine Natur, die Ihnen den Atem rauben wird. Eine Rundreise durch Kirgistan, oft auch Kirgisien oder Kirgisistan genannt, ist einfach, herzlich, individuell und authentisch.
Beliebteste Angebote

Rundreisen durch Kirgistan

Was macht eine Rundreise durch Kirgistan so einzigartig?

Das Land in Zentralasien ist geprägt von den endlosen Weiten der Steppe und den gigantischen Bergwelten des Tienshan, welche Höhen von bis zu 7.400 Metern erreichen. Kirgistan hat viel Abwechslung zu bieten: Zum einen erwarten Sie die vielfältige Hauptstadt Bishkek sowie eine wirklich delikate kirgisische Küche, zum anderen riesige Basare, traditionell kirgisische Rituale und Festlichkeiten, grandiose Naturspektakel und einmalige Einblicke in das kirgisische Nomadenleben. 

Von Bishkek bis zum Issyk Kul See: Höhepunkte einer unvergesslichen Reise

Bishkek, die Hauptstadt von Kirgistan, ist oftmals erster und letzter Stopp einer Rundreise. Die Stadt wirkt im Vergleich zur südkirgischen Stadt Osch russischer geprägt. Breite Straßen, sowjetische Architektur, große Parks und Monumentalbauten, die an die sowjetische Zeit erinnern, prägen das Bild der Hauptstadt. Historische Sehenswürdigkeiten bietet Bishkek zwar nicht in Hülle und Fülle, jedoch sollten Sie dem bunten Osch-Basar unbedingt einen Besuch abstatten. Getrocknete Früchte und Obst, frisches Brot in diversen Variationen und Reis werden hier reichlich angeboten. Kirgistans Hauptstadt ist ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge zum Ala-Archa-Nationalpark oder um über gewundene Bergstraßen und herrliche Gebirgslandschaften zum Issyk Kul See zu fahren.

Eindrucksvolle Natur und die Kultur der Nomadenvölker

Weitere Gelegenheiten, um die einzigartige Natur Kirgistans zu entdecken, sind unter anderem die Schluchten Grigoriev und Djety Oguz sowie der Nationalpark Chichkan oder der kleine Ort Arslanbobs, bei dem Sie neben einer atemberaubenden Flora und Fauna auch einen imposanten Wasserfall bestaunen können. Kirgistan bietet jedoch auch für kulturell Interessierte einige spannende Ausflugsziele. Bis ins 20. Jahrhundert lebte ein Großteil der kirgisischen Bevölkerung als Nomaden. Viele von ihnen führen diese Lebensweise bis heute fort. Wer diese ursprüngliche Art zu leben selbst einmal kennenlernen möchte, dem bieten sich das Tschüital, das Ferghanatal, manche Bergtäler sowie die Gegend um den Issyk Kul See an. Lernen Sie hier, was in der Kultur des Landes eine wichtige Rolle einnimmt: Pferdezucht und Jurten sowie eine lange Tradition bei der Verarbeitung von Leder und Filz. Die Übernachtung in einer kirgisischen Jurte wird ein garantiert unvergessliches Erlebnis werden! Überzeugen Sie sich selbst auf einer Rundreise durch Kirgistan von der einzigartigen Schönheit und Ruhe des Landes in Zentralasien.

Wann ist die beste Reisezeit in Kirgistan?

Kirgistan ist bezüglich des Wetters ein echtes Multitalent. Während die Temperaturen im Sommer auf bis zu 45 Grad Celsius ansteigen, sind die Winter mit bis zu -18 Grad oft sehr hart und kalt. Da das kontinentale Klima dominiert, erleben Sie extreme Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht sowie Sommer und Winter. Gerade im Sommer fallen die nächtlichen Temperaturen schnell auf nur 15 Grad. Empfehlenswert für Rundreisen durch Kirgistan sind daher die Monate Mai bis September. Zu dieser Zeit ist es überwiegend trocken und auch in den innerasiatischen Gebirgen sind die Temperaturen mit 15 - 25 Grad gerade für Wanderungen sehr angenehm.

Welche Highlights Kirgistans sind sehenswert?

Das Land, welches wie ein Abenteuerspielplatz für Outdoor-Liebhaber zu sein scheint, begeistert nicht nur mit einer außergewöhnlich schönen und vielfältigen Flora und Fauna, sondern hat auch einige kulturelle Perlen zu bieten. Einige der atemberaubendsten Sehenswürdigkeiten haben wir hier für Sie zusammengefasst:

Die größte Auswahl

Anbieter für Kirgistan Rundreisen

Häufig gestellte Fragen

Bislang gibt es von Deutschland nach Kirgistan keine Direktflüge. Von Frankfurt aus ist mit einer Flugdauer von mind. 8 Stunden und Zwischenstopps in Istanbul oder Moskau zu rechnen.

Für die Einreise nach Kirgistan benötigen Sie einen noch mindestens drei Monate gültigen Reisepass und einen Nachweis der entsprechenden Rück- oder Weiterreisedokumente. Ein Visum für Kirgistan benötigen Sie nur, wenn Sie sich länger als 60 Tage in der Republik aufhalten wollen. Falls Sie mit Ihren Kindern verreisen, sollten Sie beachten, dass jedes Kind ein eigenes gültiges Ausweisdokument bzw. einen gültigen Reisepass benötigt. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind nicht mehr gültig.

Kirgistan hat heute zwei Amtssprachen: Kirgisisch und Russisch. Neben den beiden Amtssprachen werden im Land auch andere Sprachen wie Usbekisch oder Dunganesisch gesprochen. Englisch wird oft nur vereinzelt gesprochen, die Mehrheit der kirgisischen Bevölkerung beherrscht es jedoch nicht. Können Sie also Russisch, ist eine Verständigung mit den Einheimischen daher wesentlich leichter. Andernfalls hilft Ihnen Ihre kompetente Reiseleitung bei der Verständigung.

Die offizielle kirgisische Währung ist der Som. Sie sollten bei Ihrem Urlaub in Kirgistan darauf achten, dass Kreditkarten nur selten akzeptiert werden und Geldautomaten außerhalb der großen Städte eine Rarität sind. Der Umtausch von Euro in Som kann in Banken oder kleinen Wechselstuben erfolgen, die in jeder größeren Stadt anzutreffen sind.

Während der Sommerzeit liegt die zeitliche Verschiebung zwischen Kirgistan und Deutschland bei vier Stunden, wobei Kirgistan vier Stunden vor der deutschen Zeit liegt. Im Winter sind es wegen der deutschen Winterzeit sogar fünf Stunden.

Die kirgisische Republik gilt als überwiegend sicheres Land. Natürlich gibt es hier, wie in jedem anderen Land der Welt auch, Schwierigkeiten mit Straßenkriminalität. Wenn Sie jedoch einige Regeln beachten, können Sie Diebstählen aus dem Weg gehen. Vermeiden Sie es, nächtliche Stadtrundgänge in dunklen Seitenstraßen oder fragwürdigen Gegenden zu unternehmen. Zeigen Sie nicht offen, welche Wertsachen Sie bei sich tragen und lassen Sie davon ab, teuren Schmuck offen zu tragen.

Grundsätzlich gibt es keine Impfvorschriften für Kirgistan. Ein Impfschutz ist jedoch grundsätzlich für Tetanus, Diphtherie, Polio, Masern und Hepatitis A laut des Auswärtigen Amts für Kirgistan zu empfehlen.