Ihre persönliche Beratung
Unsere Rundreiseberater

Ihre Rundreiseberater sind für Sie da! 
Montag bis Freitag von 9.00 – 17.00 Uhr.

Das erfahren Sie bei uns

  • Den Nahen Osten auf einer Rundreise entdecken
  • Die beste Reisezeit, um Jordanien zu erkunden
  • Sehenswürdigkeiten, die Ihre Reise zu einem Highlight machen

Jordanien Rundreise individuell gestalten und kulturelle Highlights erleben

Ob Felsenstädte, Bergregionen, Wüste oder Meer - die Landschaft Jordaniens ist so vielseitig, dass sie für jeden Geschmack die passende Reise bereithält. Ob Entspannung am Toten Meer, eine Entdeckungstour durch die Felsenstädte oder Kamelreiten in der Wüste - eine Reise nach Jordanien wird nie langweilig! Die einzigartige Landschaft, das gastfreundliche Volk und das Gleichgewicht aus Tradition und Moderne laden dazu ein, das Land im Nahen Osten zu entdecken und einmalige Eindrücke zu sammeln.
Beliebteste Angebote

Rundreisen nach Jordanien

Den Nahen Osten auf einer Rundreise durch Jordanien entdecken

Außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten, kulturreiche Städte und ein gastfreundliches Volk laden dazu ein, Jordanien in all seiner Schönheit zu entdecken. Die facettenreiche Landschaft bietet unzählige Möglichkeiten an Aktivitäten während der Reise. Historische Stätten und architektonische Meisterwerke sorgen für spannende Entdeckungstouren vor Ort.  Ob Entspannung im Jordangraben am Toten Meer, abenteuerliche Ausflüge im jordanischen Bergland oder Kamel- und Jeep-Touren durch die Wüste - kein Wunsch bleibt hier unerfüllt.

­­Eine Reise nach Jordanien voller unvergesslicher Höhepunkte

Eines der vielen Highlights von Jordanien ist die vielseitige Hauptstadt Amman, die einerseits sehr traditionell und andererseits sehr modern und westlich angehaucht ist. Von antiken Ruinen über traditionelle Märkte bis hin zu modernen Geschäften hält die Landeshauptstadt ein vielseitiges Angebot bereit. Die Felsenstadt Petra ist ein weiterer Höhepunkt. In einem tiefen Tal gelegen findet man in der Ruinenstätte interessante Grabmäler und Tempel, die sogar offiziell als UNESCO Welterbe gelten. Wen das noch nicht überzeugt hat, der sollte sich das Wadi Rum anschauen - eine Wüstenwildnis, die zum Übernachten unter freiem Himmel oder Wandern und Bergsteigen einlädt und von Beduinen bewohnt wird. Der Film “Lawrence von Arabien” spielte ebenfalls hier.

Die beste Reisezeit, um Jordanien zu erkunden

Wichtig ist zu bedenken, dass Jordanien ähnliche Jahreszeiten im Vergleich zu Deutschland hat. Demnach ist die beste Reisezeit, um Jordanien zu entdecken, im Frühling von März bis Mai und im Herbst von Mitte September bis Mitte November. Der Frühling eignet sich deshalb besonders gut, da die Temperaturen hier noch nicht zu heiß sind und die Natur  langsam erwacht. Im Herbst kühlt es wieder etwas ab, allerdings kann es auch mal vorkommen, dass der Herbst klimatisch übersprungen wird. Dann folgt auf den Sommer direkt der Winter und somit die eisigen Temperaturen bis hin zu Schnee und Eis. Wem hohe Temperaturen von bis zu 45 Grad Celsius nichts ausmachen, der kann sich Jordanien auch durchaus im Sommer anschauen.

Sehenswürdigkeiten, die Ihre Reise zu einem Highlight machen

Ob moderne Städte, das Tote Meer oder die weiten Wüstenlandschaften- Jordanien hält unzählige spannende Orte für Sie bereit, die nur darauf warten, entdeckt zu werden.

Die größte Auswahl

Anbieter für Jordanien Rundreisen

Häufig gestellte Fragen

Ein Flug von Deutschland nach Jordanien dauert je nach Abflugsort etwa 4 Stunden.

Die Einreise nach Jordanien ist jeweils mit Reisepass, vorläufigem Reisepass oder Kinderreisepass möglich. Wichtig ist, dass die Dokumente bei Einreise noch eine Gültigkeit von sechs Monaten haben. Zudem wird ein Visum benötigt, welches bei der Botschaft des Königreichs Jordanien in Berlin beantragt werden kann oder an den Flughäfen Queen Alia International und Aqaba erhältlich ist. Die Kosten für das Visum betragen 40 jordanische Dinar und müssen vor Ort bereits in der passenden Währung bezahlt werden. Weitere Reisehinweise können der Internetseite des Auswärtigen Amts entnommen werden.

 

Die Währung in Jordanien sind jordanische Dinar. Ein jordanischer Dinar entspricht dabei etwa 1,30 Euro. Wechselstuben und Geldautomaten sind jeweils an den Flughafen zu unterschiedlichen Konditionen vorhanden.

 

Jordanien ist Deutschland zeitlich eine Stunde voraus. Eine Umstellung auf Sommer- & Winterzeit findet ebenfalls statt.

 

Die offizielle Amtssprache Jordaniens ist Arabisch, doch auch Englisch wird besonders in größeren Städten viel gesprochen.

Auch, wenn Jordanien den Ruf hat, dass es ein unsicheres Land für Touristen ist, darf man sich nicht davon abschrecken lassen, denn in Jordanien herrscht bereits seit mehr als 30 Jahren Frieden. Natürlich sollte jedes Land mit einer gewissen Vorsicht genossen werden, dennoch sollte man sich nicht von der unruhigen Situation in den Nachbarländern verunsichern lassen. Reisehinweise, die Ihre Sicherheit betreffen, können ganz aktuell auf der Internetseite des Auswärtigen Amts abgerufen werden. Dort erfahren Sie verlässlich, wie die Situation vor Ort aussieht und, ob eine mögliche Reisewarnung ausgesprochen wurde.

In Jordanien wird großer Wert auf gepflegte Kleidung gelegt. So wird männlichen Touristen davon abgeraten kurze Hosen zu tragen, da dies als nicht angemessen gilt. Frauen sollten sich, wie in vielen muslimischen Ländern, insgesamt nicht allzu freizügig kleiden. Zudem wird empfohlen, falls Ihre Reise während des Fastenmonats Ramadan stattfindet, sich gegenüber den Einheimischen respektvoll zu verhalten und die einhergehenden Verbote zu akzeptieren. Natürlich sind Sie nicht verpflichtet zu fasten und Essen, Trinken und Rauchen sind in den Hotels und touristischen Umgebungen wie Sehenswürdigkeiten kein Problem.