• Kostenlose Stornierung
  • Reisen anpassbar
  • Preise inkl. Flug & Hotel
  • Kostenlose Stornierung

Das erfahren Sie bei uns

  • Was ist das Besondere an einer Rundreise entlang der Ostküste?
  • Die Ostküste individuell oder auf einer Gruppenreise entdecken

Vom Big Apple bis zur Sunshine Coast - die Ostküste der USA auf einer Rundreise entdecken

Wer schon immer einmal das aufregende Stadtleben im Zusammenspiel mit traumhaften Sandstränden erleben wollte, ist an der Ostküste der USA genau richtig. Hier erlebt man pure Vielfältigkeit und ein einzigartiges Kontrastprogramm! Von Maine bis hin zur Sunshine Coast in Florida, können Sie entlang der größten Metropolen der USA reisen, entdecken zahlreiche Nationalparks, historische Städte und den Flair der atlantischen Strände. Lassen Sie sich vom American Way of Life mitreißen in eine faszinierende Welt voller Abenteuer, Naturwunder und unvergesslicher Momente.
Beliebteste Angebote

Rundreisen an die Ostküste der USA

Was ist das Besondere an einer Rundreise entlang der Ostküste der USA?

Wer nicht nur entspannten Urlaub, sondern ein abwechslungsreiches Programm liebt, fühlt sich sicher gleich wohl an der Ostküste der Vereinigten Staaten. Sie können in das lebhafte Großstadtleben in New York City, Boston, Washington und Miami eintauchen oder sich in die facettenreiche Natur- und Tierwelt der Everglades, von Shenandoah, der Great Smoky Mountains oder des Acadia Nationalparks zurückziehen.

Für Strandliebhaber wird ein Traum in Erfüllung gehen, denn die Ostküste hat zahlreiche Strände zu bieten, die keine Wünsche offen lassen. Im Norden finden Sie zauberhafte Dünenstrände und raue See, im Süden paradiesisch weiße Sandstrände und türkisblaues Wasser. Für alle Historikliebhaber sind ein Besuch in Washington, dem Kapitol von Amerika oder ein Abstecher in die älteste Stadt der Vereinigten Staaten, St. Augustine, sehr lohnenswert.

Von New York bis Florida - die pulsierenden Metropolen der Ostküste

Der American Way of Life in Downtown und eine unglaubliche Skyline mit riesigen Wolkenkratzern: Spazieren Sie durch die Mega Metropole New York, die Stadt die niemals schläft, und erkunden Sie den Big Apple aus allen nur möglichen Perspektiven. Vom Empire State Building aus bietet sich eine fantastische Panoramasicht über Manhattan, aber auch eine Bootstour durch den New Yorker Hafen bietet eine fantastische Kulisse mit tollem Blick auf die Freiheitsstatue. Rund 350 Kilometer weiter nördlich liegt die Stadt Boston, die Geburtsort der berühmten Harvard Universität ist. Gehen Sie entlang des bekannten Freedom Trails, auf dessen Route Sie historische Stätten und Museen erkunden können. 

Auf Nervenkitzel, Adrenalinkicks und zahlreiche Shoppingmöglichkeiten treffen Sie in Orlando. Wer einmal einen Blick in die Universal Studios, Walt Disney World oder das Kennedy Space Center werfen möchte oder mit Kindern reist, sollte dieses Ziel definitiv nicht verpassen. Wer auf der Suche nach traumhaften Sandstränden mit Ausblick auf türkisblaues Wasser und atemberaubende Skylines ist, ist im kosmopolitischen Miami genau richtig. Erkunden Sie Miami Beach und genießen sie den kubanischen Flair in Little Havanna.

Natur pur in den Nationalparks

Der Zauber der Flora und Fauna erleben Sie am besten in einem der vier an der Ostküste gelegenen Nationalparks. Der Acadia Nationalpark, 400 Kilometer nordwestlich der kanadischen Grenze gelegen, besticht mit endlosen Wäldern, felsigen und zerklüfteten Stränden und von Gletschern durchzogenen Granitfelsen, wie dem Cadillac Mountain, welcher auch den höchsten Punkt der Ostküste markiert. Weiter südlich, zwischen Washington und Miami, liegen der Shenandoah und der Great Smoky Nationalpark. Letzterer ist eines der ältesten Gebirge der Welt und wurde von den Einheimischen Cherokee Indianern aufgrund des vielen Nebels auch Ort des blauen Nebels genannt.

Fahren Sie entlang des berühmten Skyline Drive und lassen Sie Ihren Blick über die endlosen Wälder des Shenandoah Nationalparks schweifen oder erkunden Sie die alten Blockhütten im verlassenen Cades Cove Historic District des Great Smoky Mountain Nationalparks. Tief im Süden Floridas, inmitten von tropischen Feuchtgebieten, befindet sich der Everglades Nationalpark. Der Park ist Heimat für Alligatoren, Krokodile, diverse Vogelarten, Schildkröten und weitere Tiere. Um einen bestmöglichen Eindruck über die Tier- und Pflanzenwelt zu erhalten, eignet sich ein Besuch im Shark Valley oder eine Wanderung entlang des Anhinga Trails.

Historischer Flair: Auf den Spuren der Vergangenheit

Die Ostküste der USA ist gesäumt mit den ältesten Städten der Vereinigten Staaten. Besondere Berühmtheit genießt selbstverständlich der Regierungssitz Washington. Entdecken Sie auf Ihrer Reise in die Hauptstadt das berühmte Lincoln Memorial, das Weiße Haus und das Kapitol von Washington. Reist man weiter entlang der Ostküste in Richtung Süden, trifft man auf die “Southern Belle” Stadt Charleston, das “Herz des alten Südens” Savannah und die älteste Stadt St. Augustine. Besichtigen Sie die Boone Hall Plantation in Charleston, den Historic District in Savannah und genießen Sie die spanische Atmosphäre in St. Augustine. 

Wenn Ihnen ein kleiner Trip weiter ins Landesinnere nichts ausmacht, sollten Sie sich das aus französischer, afrikanischer und amerikanischer Kultur vereinte New Orleans nicht entgehen lassen. Besuchen Sie das French Quarter, die Bourbon Street und das Jackson Square und genießen sie die dynamische Musikszene und das pulsierende Nachtleben.

Die schönsten Strände der Ostküste 

Besonders in den Sommermonaten ist ein Strandbesuch an der Ostküste der Vereinigten Staaten sehr geeignet. Im Bundesstaat New Jersey liegt der bezaubernde Ort Cape May, dessen Küste traumhafte Strände schmücken. Man spricht dort auch von Zuckersandstränden, da sie mit durchsichtigem Quarzkies geziert sind, welcher auch “Cape May Diamanten” genannt wird. Wer mit Kindern unterwegs ist, sollte dem Virginia Beach im Bundesstaat Virginia einen Besuch abstattet. Der Strand wird nicht umsonst “Riesenspielplatz” genannt, denn man kann dort von Parasailing über Paraden bis hin zu großen Events alles erleben.

In den weiter südlich gelegenen Bundesstaaten, wie North und South Carolina, lohnt sich ein Strandaufenthalt sogar zwischen April bis Oktober. Im Bundesstaat North Carolina befinden sich die berühmten, von Seegras gesäumten Strände der Outer Banks Inselkette, an denen sich auch mehrere historische Leuchttürme befinden. Im südlichsten Bundesstaat Florida kann man das ganze Jahr die Strände genießen. Der wohl berühmteste Strand ist der bekannte Miami Beach, an dem sich Surfer, Jet-Skis und Stand-Up-Paddler im Wasser tummeln. Sehen Sie sich dort an dem paradiesischen Sandstrand und Ausblick auf die Skyline von Miami satt.

Geheimtipp: Entlang der malerischen Küste North Carolinas leben wilde Pferdeherden. Vor circa 500 Jahren wurden die wilden Mustangs von spanischen Siedlern mit nach North Carolina gebracht. Sehr zur Freude der Besucher der Inselkette Outer Banks leben die Pferde heute in Freiheit und bieten so ein einmaliges Erlebnis. Für alle, die mehr über die wilden Tiere erfahren möchten oder sich nicht auf eigene Faust in die Nähe der Pferde trauen, werden geführte Touren im Dorf Corolla angeboten.

Kombinationsmöglichkeiten mit den Weststaaten der USA oder Kanada

Wer über die Ostküste der USA hinaus noch mehr erleben möchte, kann dies wunderbar mit einer Weiterreise in den Westen der USA oder nach Kanada verbinden. Zwischen der Ost- und Westküste der USA gibt es ein vielfältiges Angebot an Rundreisen, die Sie durch die berühmtesten Nationalparks und größten Metropolen führen. Zu den Höhepunkten dieser Reisen gehören z.B. der Yellowstone, Bryce Canyon, Yosemite und Grand Canyon Nationalpark sowie die großen Städte Chicago, Las Vegas, Los Angeles und San Francisco.

Wer sich gerne noch weiter an der Ostküste Nordamerikas aufhalten möchte, kann einen Abstecher über die Landesgrenze nach Kanada machen. Dort können Sie eine Rundreise entlang der berühmten Niagarafälle, der größten Stadt Kanadas, Toronto, der Hauptstadt Ottawa und der mit französischem Flair bestechenden Städte Québec City und Montréal machen.

Die Ostküste individuell oder auf einer Gruppenreise entdecken

Begeben Sie sich auf eine geführte Gruppenreise entlang der Ostküste der USA und entdecken Sie mit Gleichgesinnten die großen Metropolen, malerischen Küsten und wunderschönen Nationalparks. Lernen Sie neue Menschen kennen und erhalten Sie die Gelegenheit, während Ihrer Reise Freundschaften fürs Leben zu knüpfen. Möchten Sie die Ostküste der Vereinigten Staaten selbstständig erkunden? Dann haben Sie die Möglichkeit, Ihr Abenteuer entlang der Ostküste auf eigene Faust während einer Individualreise zu erleben.

Die Highlights der Ostküste auf einer geführten Gruppenreise entdecken

Rundreisen entlang der Ostküste der USA finden oft als Gruppenreisen in kleinen Reisegruppen statt. Bei einer geführten Busrundreise entlang der USA-Ostküste sind die Unterkünfte, Ausflüge und Tagesabläufe durch Ihren Reiseveranstalter perfekt für Sie geplant. Eine meist deutschsprachige und landeskundige Reiseleitung informiert sie über das Land der unbegrenzten Möglichkeiten und Sie erhalten spannende Informationen über Ihre Ausflugsziele. Lehnen Sie sich in den komfortablen und klimatisierten Reisebussen auf dem Weg zu Ihren Unterkünften und Ausflügen zurück, wissend, dass alles schon geplant ist und Sie sich um nichts kümmern müssen. Natürlich haben Sie auch genügend freie Zeit zur Verfügung, um Ausflüge abseits der Gruppe zu unternehmen.

Individuell die Ostküste mit einem Mietwagen entdecken 

Für alle, die lieber individuell reisen, bietet sich eine Mietwagenreise hervorragend an. Eine Mietwagenrundreise kann individuell auf Sie abgestimmt und geplant werden. In Ihrem eigenen Tempo entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten der Ostküste, lernen Kultur und Geschichte des Landes kennen und können Tagesabläufe nach Ihren eigenen Wünschen und Vorstellungen gestalten. Möchten Sie einen Tag länger in New York City verbringen? Oder vielleicht einen Abstecher in die polarisierenden Musikstädte Memphis und Nashville unternehmen? Kein Problem! Sie entscheiden selbst, wann es weitergeht und welche Orte Sie besichtigen.

Die beste Reisezeit für Ihre USA Rundreise an der Ostküste

Grundsätzlich ist das Reisen an der Ostküste der USA zu jeder Jahreszeit möglich. Durch die großen Entfernungen ist das Klima jedoch sehr unterschiedlich. Im Nordosten, von New England bis Virginia, bieten sich vor allem die Monate Mai bis Oktober zum Reisen an. Dort liegen die Temperaturen im Frühjahr und Herbst bei angenehmen 18 Grad Celsius und im Sommer bei bis zu 28 Grad Celsius. Zudem sind die im Osten gelegenen Bundesstaaten der Region Neuengland besonders im September und Oktober schön, wenn die atemberaubende Farborgie der Bäume, auch Indian Summer genannt, beginnt. Weiter südlich, in den Bundesstaaten Florida, North und South Carolina ist das Klima durch milde Winter und heiße Sommer geprägt, was das Reisen ganzjährig ermöglicht. Jedoch sollte man beachten, dass ab Juni die Hurrikansaison beginnt und bis spätestens November andauert. Während dieser Zeit kommt es vermehrt zu viel Niederschlag und starken Sturmböen.

Die beste Reisedauer für eine Ostküsten Rundreise

Ganz individuell, je nachdem ob Sie entlang der ganzen Ostküste der USA reisen oder nur einen Teil bereisen möchte, ist die empfohlene Reisedauer sehr unterschiedlich. Für eine Reise entlang der gesamten Ostküste, sollten Sie mindestens 2 bis 3 Wochen einplanen. Die Entfernungen zwischen den einzelnen Orten innerhalb der USA sind nicht zu vergleichen mit denen in Europa und um entspannt reisen zu können, sollten Sie die Tagesprogramme nicht zu knapp planen. Natürlich können Sie auch eine Badeverlängerung in Florida an die Rundreise hängen. Auch dafür sollten Sie ein paar zusätzliche Tage einplanen. Wer eine Reisekombination zwischen der Ost- und Westküste der USA oder Ostkanada plant, sollte mindestens 3 bis 4 Wochen einkalkulieren. Möchten Sie nur einen Teil der Ostküste bereisen, wie die Staaten rund um New York oder Florida, eignet sich eine Reisedauer von 1 bis 2 Wochen. Wir empfehlen Ihnen jedoch, für Ihre USA Ostküsten-Rundreise mind. 14 Tage einzuplanen, damit Sie möglichst viel von der Region entdecken können.

Häufig gestellte Fragen

Beginnend im Nordosten ist vor allem ein Eintopf mit geschmortem Rindfleisch und Gemüse, auch Boiled Dinner genannt, ein kulinarisches Highlight. Durch die Lange am Nordatlantik verfügen die nordöstlichen Bundesstaaten außerdem über zahlreiche Fisch- und Meeresfrüchtespezialitäten. Im Süden, im Sunshine State Florida, erwartet Sie die sogenannte Floribbean Cuisine. Ein bekanntes und eigentlich typisch kubanisches Gericht ist Ropa Vieja, zu deutsch „alte Kleidung“. Wenn Sie diese Spezialität bestellen, bekommen Sie Rindfleisch in kleinen Stücken mit einer deftigen Soße. Das Fleisch wird meist in eine Teigtasche gefüllt oder zusammen mit schwarzen Bohnen, Reis und Kochbananen serviert.

 

Wer auf seiner Reise einen Abstecher Richtung Kanada einplant, sollte sich die Niagarafälle nicht entgehen lassen. Die größten Wasserfälle der Welt spalten sich in drei Wasserfälle, die American Falls, die Bridal Veil Falls und die Horseshoe Falls und bieten einen spektakulären Ausblick. Fährt man entlang der Ostküste Richtung Süden, kann man in der musikalisch polarisierenden Stadt Memphis vorbeischauen. Begeben Sie sich auf die Spuren von Elvis Presley und Johnny Cash und besichtigen Sie das Rock 'n' Soul Museum, die Blues Hall of Fame und das Stax Museum of American Soul Music. Ein beliebtes Ziel zum Angeln, Schnorcheln und Bootfahren sind die Florida Keys. Die tropische Inselkette bildet den südlichsten Teil Floridas und reicht etwa 120 Meilen weit ins Meer hinein. Genießen Sie eine Fahrt auf einem Segelkatamaran, erkunden Sie das drittgrößte Korallenriff der Welt oder bewundern Sie die ungefährlichen Tigerhaie beim Schnorcheln.

 

Wollten Sie schon immer einmal zurück in der Zeit Reisen? Dann ist das Leuchtturm Hotel “Robinson Lighthouse Station - Keepers Inn” genau das Richtige für Sie. Der 1907 erbaute Leuchtturm befindet sich auf der kleinen Insel Au Haut, inmitten der Wildnis des Acadia Nationalparks und bietet Ihnen eine einzigartige Übernachtungsmöglichkeit. Wer Lust auf Camping hat, aber auf Luxus nicht verzichten möchte, sollte Glamping ausprobieren. Im Bundesstaat South Carolina verbirgt sich auf der 40 Hektar großen Bolt Farm ein wunderschönes und luxuriöses Baumhaus. Dort können Sie allein oder mit Familie und Freunden, umgeben von märchenhaften Wäldern, übernachten.

Zurück
contact

Sandra Gitter

Wie kann ich dir helfen?

Ich bin erreichbar
Montag - Sonntag von 8 - 22 Uhr
Feiertags von 10 - 14 Uhr