0491 / 798 931 71

Das erfährst du bei uns

  • Weshalb solltest du eine Rundreise durch die USA unternehmen?
  • Wann ist die optimale Reisezeit für die USA?
  • Diese Highlights der USA solltest du nicht verpassen

New York, Los Angeles oder beeindruckende Nationalparks - die Liste der Highlights ist endlos

Die USA gelten als das Land der unbegrenzten Möglichkeiten und locken mit unzähligen Attraktionen. Bewundere das Großstadtleben in New York oder L.A. und bereise im Kontrast dazu einen der weitläufigen Nationalparks mit seiner atemberaubenden Natur. Deine Rundreise durch die USA kannst du zudem wunderbar mit einem erholsamen Aufenthalt am Strand verbinden.
Beliebteste Angebote

Rundreisen durch die USA

Weshalb solltest du eine Rundreise durch die USA unternehmen?

Den American Way of Life kannst du wunderbar bei einem Besuch in einer der Großstädte des Landes kennenlernen. Eines der beliebtesten Ziele hierfür ist zweifellos New York City. Die Weltstadt an der US-Ostküste ist berühmt für ihre atemberaubende Skyline. Eine unbeschreibliche Aussicht über den „Big Apple“ hast du vom Empire State Building. Unvergesslich ist eine Bootstour durch den New Yorker Hafen, wo du die Freiheitsstatue aus nächster Nähe erleben kannst. Zu einem jeden New York-Besuch gehören auch ein Bummel über den bunten Times Square sowie ein Spaziergang durch den Central Park.

An der gegenüberliegenden Küste am Pazifik lockt die Metropole L.A. mit Hollywood-Flair. Unternehme eine Tour entlang der Villen der Schönen und Reichen und erlebe spannende Einblicke in die Filmindustrie bei einer Besichtigung der Universal Studios. Auf dem Walk of Fame kannst du zudem den Stern deines Liebingspromis suchen.

Natur pur - facettenreiche Nationalparks

Nach so viel Sightseeing ist ein Ausflug in einen der zahlreichen Nationalparks des Landes ideal, um sich an den faszinierenden Tier- und Pflanzenarten des nordamerikanischen Kontinents zu erfreuen. Hierzu zählt der Yellowstone-Nationalpark im Bundesstaat Wyoming, in dem beispielsweise Bisons und Grizzlybären heimisch sind. Auch kannst du hier Vulkanlandschaften mit dampfenden Geysiren bestaunen. Herrliche Wanderungen vorbei an Riesenmammutbäumen und tosenden Wasserfällen verspricht der Yosemite-Nationalpark. Zu den Highlights bei einer Busrundreise durch die USA gehört auch der Grand Canyon, eines der Naturwunder der Erde mit bis zu 1.000 Meter hohen Steilwänden.

Die amerikanischen Badeurlaubsparadiese

Hast du Lust auf Sonne und Meer, so wirst du den südlichen Bundesstaat Florida mit seinen weißen Sandstränden und dem türkisblau schimmernden Wasser lieben. Legendär ist unter anderem der South Beach vor Miami. Ein aufregendes Wassersportangebot erwartet dich dort und die farbenfrohen Rettungshäuschen im Art-Déco-Stil sind ein charmantes und beliebtes Fotomotiv. Traumhafte Bilderbuchstrände findest du auch auf den zauberhaften Inselchen der Florida Keys, wo sich Kokospalmen sanft im Wind wiegen. Surfer zieht es häufig an die Westküste an die Strände rund um San Francisco oder auch auf die spektakulären Vulkaninseln von Hawaii.

Wann ist die optimale Reisezeit für die USA?

Aufgrund der großen Landesfläche ist das Klima in den USA je nach Region sehr unterschiedlich. Generell ist das Wetter in den Frühjahrsmonaten Mai und Juni sowie im September und Oktober sehr angenehm. Im Juli und August wird es vielerorts sehr heiß. Darüber hinaus musst du in diesen Monaten an den Hauptattraktionen des Landes mit vielen Besuchern rechnen.

Für eine Reise an die Ostküste empfehlen sich die Herbstmonate, da du dann den Indian Summer in seiner vollen Farbenpracht genießen. Einen Badeurlaub in Florida kannst du prinzipiell das ganze Jahr über machen. Allerdings ist es im Winter ein wenig kühler und im Sommer treten gelegentlich Tropenstürme auf. Darum sind auch hier der Mai und Juni als beste Reisezeit zu empfehlen. Möchtest du die Wasserfälle im Yosemite-Nationalpark bewundern, dann beeindrucken diese von April bis Juni besonders, da sie zu dieser Zeit das meiste Wasser führen.

Diese Highlights der USA solltest du nicht verpassen

Bei deiner Rundreise durch die USA hast du die Wahl zwischen unzähligen Sehenswürdigkeiten. Um dir bei der Auswahl zu helfen, bieten wir dir im Folgenden einen Überblick der Highlights.

Häufig gestellte Fragen

Deutsche Staatsangehörige benötigen für einen Aufenthalt von maximal 3 Monaten kein Visum. Du brauchst jedoch einen gültigen elektronischen Reisepass. Wer in die Vereinigten Staaten einreisen möchte, muss sich im Visa-Waiver-Programm anmelden. Hierfür beantrage einfach online eine ESTA (elektronische Einreisegenehmigung), die zwei Jahre lang gültig ist.

Von Deutschland aus werden Direktverbindungen in zahlreiche amerikanische Städte angeboten. Die Flugzeit variiert dabei zwischen rund 6 Stunden an die Ostküste und etwa 12 Stunden an die Westküste.

Die offizielle Amtssprache in den USA ist Englisch.

Bezahlt wird in den USA mit dem US-Dollar. Im ganzen Land werden an Tankstellen und in Geschäften auch für kleine Beträge Kreditkarten akzeptiert. Wer mag, kann direkt am Flughafen Euro in US-Dollar umtauschen.

Auf dem Festland der USA gibt es vier verschiedene Zeitzonen, die jeweils eine Zeitverschiebung von 6 bis 9 Stunden zu Deutschland aufweisen. Hawaii liegt 11 Stunden hinter der deutschen Zeit, in Alaska beträgt der Zeitunterschied 10 Stunden. Es kann also vorkommen, dass du bei deiner Rundreise durch die USA mehrmals die Uhr umstellen musst. Achte darauf, dass es in einigen Bundesstaaten keine Sommerzeit gibt.

Die Netzspannung beträgt in den USA 110 bis 120 V. Smartphones, Laptops und viele weitere elektrische Geräte aus Deutschland funktionieren problemlos. Du solltest aber einen passenden Adapter für die Steckdose einpacken.

Zurück
contact

Imke Potinius

Wie kann ich dir helfen?

Ich bin erreichbar
Montag - Freitag von 8 - 22 Uhr
Samstag - Sonntag von 10 - 22 Uhr
Feiertag von 10 - 14 Uhr