Ihre persönliche Beratung
Unsere Rundreiseberater

Ihre Rundreiseberater sind für Sie da! 
Montag bis Freitag von 9.00 – 17.00 Uhr.

Das erfahren Sie bei uns

  • Warum lohnt sich eine Rundreise durch Kanada?
  • Die beste Reisezeit für Kanada
  • Was sind die Highlights bei einer Rundreise durch Kanada?

Von West nach Ost: Kanadas Highlights zwischen Vancouver und Montreal

Glasklare Seen, tosende Wasserfälle und wildromantische Naturreservate - Kanada lädt zum Entdecken an der frischen Luft ein. Wandern Sie durch endlose Wald- und Berglandschaften, paddeln Sie im Kanu und beobachten Sie Wale vor der Küste. Darüber hinaus begeistert der nordamerikanische Staat mit spannenden Städten wie Vancouver, Toronto und Montréal.
Beliebteste Angebote

Rundreisen nach Kanada

Warum lohnt sich eine Rundreise durch Kanada?

Eine Busrundreise durch Kanada verspricht fantastische Naturlandschaften mit nordischen Tier- und Pflanzenarten. Der nördliche Landesteil ist geprägt von kargen Tundragebieten mit eisigen Gletschern. Hier sind unter anderem Eisbären, Polarfüchse und Walrosse zuhause. In den südlich angrenzenden Wäldern leben Braunbären, Elche, Bisons und Luchse.

Eine reizvolle Region zum Wandern sind die Rocky Mountains sowie die Großen Seen an der Grenze zu den USA. Dort warten auch die imposanten Niagarafälle auf Ihren Besuch, die rund 58 m in die Tiefe stürzen. Bewundern können Sie das Naturschauspiel etwa bei einer Bootstour durch das kühle Nass oder auf einem spektakulären Rundflug mit dem Helikopter.

Vancouver: Kanadas Westen

Zu den beliebtesten Städten Kanadas gehört Vancouver an der Westküste. Die Multikulti-Metropole liegt malerisch an der Küstenregion, wo der Fraser River in den Pazifischen Ozean mündet. Gleichzeitig können Sie von Vancouver aus den Blick über die schneebedeckten Gipfel der Coast Mountains schweifen lassen. Das Geschäftsviertel Downtown Vancouver lockt mit modernen Wolkenkratzern und luxuriösen Hotels. Dabei spiegelt sich vielerorts das Wasser des Fraser Rivers in den Glasfassaden der Gebäude.

Ein ganz anderes Flair hat das Künstlerviertel Granville Island zu bieten. Bummeln Sie hier vorbei an kleinen Galerien und stöbern Sie auf dem farbenfrohen Bauernmarkt. Eine grüne Oase inmitten der Großstadt finden Sie im 400 Hektar großen Stanley Park. Dort auf der Burrard-Halbinsel befindet sich ein spektakuläres Aquarium mit Belugawalen, Seelöwen und anderen Meerestieren. In der Albert Bay nahe Vancouver Island können Sie zudem Whale-Watching-Touren zu den Riesen des Ozeans unternehmen.

Kanadas Osten in einer kleinen Gruppe entdecken

Auch ein Aufenthalt in Toronto lockt mit berühmten Sehenswürdigkeiten. Einen herrlichen Blick über die Millionenstadt bietet sich Urlaubern vom 553 m hohen CN Tower. Dieser verfügt über eine Aussichtsplattform sowie ein Gourmetrestaurant in schwindelerregender Höhe. Geschichtsinteressierte werden auch die Stadt Québec im französischsprachigen Teil Kanadas mögen. Deren Altstadt wird von einer mächtigen Stadtmauer umgeben und die Skyline wird überragt vom legendären Hotel Château Frontenac.Sehr reizvoll ist darüber hinaus Montréal. Die Hafenstadt am Sankt-Lorenz-Strom wartet mit historischen Bauwerken wie etwa der im 19. Jahrhundert errichtete Basilika Notre-Dame de Montréal auf.

Die beste Reisezeit für Kanada

Das Klima Kanadas unterscheidet sich aufgrund der großen Landesfläche je nach Region. Der nördliche Landesteil weist ein Polarklima mit eisigen Wintern und kurzen Sommern auf. Das Zentrum des nordamerikanischen Staates ist kontinental geprägt mit starken jahreszeitlichen Unterschieden, warmen Sommer- und kalten Wintermonaten. Die Ostküste ist kühl-gemäßigt. Das mildeste Klima findet sich aufgrund der Einflüsse des Pazifischen Ozeans an der Westküste.

Als beste Reisezeit für Kanada gilt allgemein der Sommer, da die Temperaturen dann angenehm und die Tage lang sind, sodass Sie zahlreiche Aktivitäten an der frischen Luft unternehmen können. Besonders warm wird es im Okanagan Valley in der Provinz British Columbia, wo sogar Weinreben kultiviert werden. Im Herbst lockt der Indian Summer mit orange, gelb und rot leuchtenden Blättern. Doch auch der Winter hat in Kanada seinen Reiz. In dieser Zeit kommen Skifahrer voll auf ihre Kosten. Sie können sich zudem per Hundeschlitten durch die weiße Märchenlandschaft ziehen lassen und mit etwas Glück sogar Polarlichter bewundern.

Was sind die Highlights bei einer Rundreise durch Kanada?

Bei der Größe des Landes und der Vielfalt an Attraktionen ist es nicht einfach, sich für eine Region in Kanada zu entscheiden. Wir unterstützen Sie bei der Planung Ihrer Reise und bieten Ihnen eine Zusammenfassung der schönsten Highlights Kanadas.

Die größte Auswahl

Anbieter für Kanada Rundreisen

Häufig gestellte Fragen

Haben Sie vor, weniger als sechs Monate in Kanada zu bleiben, benötigen Sie als deutscher Staatsangehöriger kein Visum. Ein gültiger Reisepass ist ausreichend. Bei der Einreise über den Luftweg brauchen Urlauber jedoch eine elektronische Einreiseerlaubnis. Die Electronic Travel Authorization kann online beantragt werden. Reisen Sie per Land- oder Seeweg ein, so ist eine eTA nicht erforderlich.

Kanada verfügt über zwei offizielle Amtssprachen, Englisch und Französisch. Deshalb sind auch alle öffentlichen Schilder zweisprachig. Der Großteil der Bevölkerung hat Englisch als Muttersprache. Französisch wird hauptsächlich in der Provinz Québec und in Teilen von New Brunswick gesprochen.

In Kanada wird mit dem kanadischen Dollar, kurz CAD, bezahlt. Dabei entspricht 1 CAD etwa 0,70€.

Aufgrund der ausgedehnten Landesfläche ist Kanada in sechs verschiedene Zeitzonen unterteilt. Dabei beträgt die Zeitverschiebung zu Deutschland von Ost nach West zwischen 4,5 und 9h. In Kanada gibt es eine Sommerzeit. Dies sollten Sie bei der Berechnung der Zeitverschiebung beachten.

Die Flugdauer von Deutschland nach Kanada hängt vom gewünschten Zielflughafen ab. Bei einem Direktflug müssen Sie mit etwa 10 Stunden rechnen. Umsteigeverbindungen dauern entsprechend länger.

Da die Löhne für Servicemitarbeiter im Restaurant in Kanada eher niedrig sind, ist es üblich, ein Trinkgeld von etwa 15% des Rechnungsbetrags zu geben.