Ihre persönliche Beratung
Unsere Rundreiseberater

Ihre Rundreiseberater sind für Sie da! 
Montag bis Freitag von 9.00 – 17.00 Uhr.

Das erfahren Sie bei uns

  • Was macht eine Rundreise durch Russland aus?
  • Die beste Reisezeit um Russland zu entdecken
  • Diese Highlights bietet Ihnen Russland

Ob Sibirien, Moskau oder St. Petersburg - entdecken Sie das Land auf einer Rundreise

Vom dicht besiedelten und gut vernetzten Westen bis zur 6.700 Kilometer Luftlinie entfernten Halbinsel Kamtschatka mit ihren Gletschern und Vulkanen bietet Russland eine enorme Vielfalt an Natur und Kultur. Tauchen Sie ein in die Ursprünglichkeit dieses Reiches und lernen Sie „Mütterchen Russland“ von seiner schönsten Seite kennen.
Beliebteste Angebote

Rundreisen nach Russland

Was macht eine Rundreise durch Russland aus?

Eine unendliche Taiga, gewaltige Ströme, riesige Seen und massives Gebirge formen das Gesicht der russischen Landschaften. Doch nicht nur geologisch ist Russland ein einziges Superlativ. Auch Städte wie Moskau, Sankt Petersburg, Jekaterinburg, Sotschi oder Omsk haben mit spektakulären Sehenswürdigkeiten wie dem Roten Platz, Winterpalast oder der Kathedrale auf dem Blut so viele Highlights zu bieten, dass man monatelang durch das Riesenreich reisen kann, ohne alles gesehen zu haben.

Mit der Transsibirischen Eisenbahn auf Russland Rundreise

Neben einer Studienreise mit dem Bus durch Russland empfiehlt sich auch die Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn. Die mit 9.298 Kilometern längste Eisenbahnstrecke der Welt startet in Moskau und passiert auf ihrem Weg nach Wladiwostok im äußersten Osten am Pazifik über 400 Bahnhöfe. Unterwegs ergeben sich viele Umstiegsmöglichkeiten für die Weiterfahrt nach Kasachstan oder in die Mongolei und nach China. Unvergessliche Eindrücke sind dabei vorprogrammiert. Für Naturfreunde gibt es in Russland immer die passenden Aktivitäten: Badeurlauber und Sonnenanbeter finden im Süden sowohl am Schwarzen Meer als auch am Kaspischen Meer während des Sommers herrliche Strände für genussvolle Tage am Wasser. Kur- und Strandorte wie Sotschi sind bestens auf Ihren Besuch vorbereitet. Mit ungezählten Flüssen und Seen ist Baden während der Sommermonate in weiten Teilen des Landes möglich.

Naturspektakel: Uralgebirge und Baikalsee

Der Baikalsee ist der tiefste und älteste See der Welt und liegt im Oblast Irkutsk im Südsibirischen Gebirge. An einigen flachen Stellen ist der See badetauglich. Im März wird jedes Jahr ein Marathon über den zugefrorenen See abgehalten. Der Fernwanderweg Great Baikal Trail führt rund um den See. Auch das Uralgebirge in Westsibirien lohnt sich für ausgedehnte Wandertouren auf 2.400 Kilometern. Wilde Tiere wie Uralkäuze, Elche, Bären, Wölfe und Adler können dabei aus sicherer Distanz beobachtet werden. Lernen Sie das Land kennen und genießen Sie die Gastfreundschaft der Landbewohner. Nastrovje!

Die beste Reisezeit um Russland zu entdecken

Russland erstreckt sich von polaren Gefilden bis hin zu subtropischen Zonen im Süden. Ein enormes Ausmaß! Generell herrscht ein kontinentales Klima mit kurzen, milden Sommern und langen, frostigen Wintern. Die Winter in Teilen Sibiriens können Temperaturen von -50 bis -60 Grad Celsius erreichen und lassen kochend heißes Wasser noch in der Luft gefrieren. Viele Menschen denken bei Russland deshalb an ein ewiges Winterland, doch dem ist nicht so. In westrussischen Städten wie Moskau oder Krasnodar kann das Wetter von bitterkalten Wintern in warme Sommer übergehen, bei denen Temperaturen über 30 Grad Celsius durchaus vorkommen.

Sommerurlaub in Russland

Allgemein für ganz Russland gilt der Sommer von Juni bis August als die beste Reisezeit. Die Tage sind länger und Aktivitäten wie Wandern, Waldspaziergänge, Kanufahrten, Schwimmen oder Angeln machen dann am meisten Spaß. Allerdings ist dies in größeren Städten auch die Hauptsaison mit mehr Besuchern von Sehenswürdigkeiten wie der Basiliuskathedrale in Moskau oder der Peter-und-Paul-Festung in Sankt Petersburg. Sollten Sie Ihren Hauptfokus auf Städtereisen in West- und Zentralrussland legen, empfiehlt sich die Nebensaison von März bis Mai oder von September bis Oktober. Sibirien und der Ferne Osten sind auch während des Sommers in der Regel nicht übermäßig besucht. Eine Russlandreise während des Winters bietet sich für gewisse Aktivitäten wie Eisfischen oder Wintersport an. Entsprechend dicke Kleidung ist dabei ein Muss.

Diese Highlights bietet Ihnen Russland

Eine beinahe unendliche Vielfalt an Höhepunkten gilt es in Russland zu erkunden. Keinesfalls verpassen sollten Sie die folgenden.

Die größte Auswahl

Anbieter für Russland Rundreisen

Häufig gestellte Fragen

Durch die enorme Größe existieren in Russland zahlreiche Zeitzonen. Der Zeitunterschied im Westen (Kaliningrad) bis in den äußersten Osten (Kamtschatka) beispielsweise beträgt neun Stunden.

In den letzten Jahren ist es gelegentlich zu Terroranschlägen auch außerhalb der Krisengebiete gekommen. Meiden Sie daher am besten große Menschenmengen. Geben Sie zudem gut acht auf Ihre Wertsachen, da es vor allem in den Metropolregionen zu Taschendiebstählen kommen kann. Meiden sollten Sie die Krisenregionen Dagestan, Tschetschenien und Inguschetien im Nordkaukasus. Ihr Reiseveranstalter steht Ihnen jeder Zeit mit Tipps und Informationen zur Seite.

Für die Einreise brauchen Sie einen gültigen (vorläufigen) Reisepass, der mindestens sechs Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein muss. Auch ein Visum ist erforderlich und muss vor der Abreise eingeholt werden. Sie müssen außerdem eine Krankenversicherung vorweisen können.

Nahegelegt werden Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Hepatitis A und für Kinder auch gegen Masern. Falls Sie an Naturexkursionen teilnehmen, empfehlen sich Impfungen gegen FSME und Tollwut. Im Sommer von Juli bis September kann es in Südost-Sibirien zu Fällen der Japanischen Enzephalitis kommen.

Im Vielvölkerstaat Russland werden viele Sprachen gesprochen. Es wird derzeit angenommen, dass das riesige Land auf über 100 Sprachen aus verschiedenen Sprachfamilien blicken kann. Die am weitesten verbreiteten Sprachen nach Russisch sind Tatarisch, Baschkirisch und Tschetschenisch.

Der Russische Rubel ist die offizielle Währung in Russland. 75 Rubel entsprechen momentan etwa einem Euro. Kredit- und EC-Karten werden nicht überall akzeptiert. Besonders wenn es um kleinere Beträge geht ist es am besten, wenn Sie stets angemessene Beträge in der Landeswährung Rubel mit sich führen.