0491 / 979 679 79

Ihre persönliche Beratung
Unsere Rundreiseberater

Ihre Rundreiseberater sind für Sie da! 
Montag bis Freitag von 9.00 – 17.00 Uhr.

Das erfahren Sie bei uns

  • Was macht eine Rundreise durch Ruanda aus?
  • Die beste Reisezeit für eine Ruanda Rundreise
  • Die wichtigsten Ruanda Sehenswürdigkeiten und Regionen

Außergewöhnliche Afrika Rundreisen nach Ruanda

Ein besonderes Erlebnis während einer Afrika Reise ist das Land Ruanda. Der verhältnismäßig kleine Binnenstaat ist umgeben von Uganda, Tansania, Burundi und der Demokratischen Republik Kongo und eignet sich daher bestens für eine Kombinationsreise mit den umliegenden Ländern. Im Westen von Ruanda führt die Landesgrenze größtenteils entlang des Kivu-Sees, der am Ostafrikanischen Grabenbruch liegt. Landschaftlich kann Ruanda in das zentrale Hochplateau, die südöstliche Senke und die Kongo-Nil-Wasserscheide unterteilt werden und macht dem Begriff “Land der tausend Hügel” alle Ehre - die hügelige Landschaft wird dabei von Nationalparks, Seen und Vulkanen unterbrochen. Eine Ruanda Rundreise ermöglicht ein einmaliges Afrika Erlebnis.
Beliebteste Angebote

Rundreisen nach Ruanda

Was macht eine Rundreise durch Ruanda aus?

“Wo ist Ruanda?” und “Wo leben Gorillas?” - diese Fragen können auf einer Ruanda Rundreise beantwortet werden. Im Südosten von Afrika gelegen grenzt Ruanda an vier andere afrikanische Länder, die auf einer Rundreise miteinander kombiniert werden können: Im Süden liegt der ebenfalls kleine Staat Burundi, im Osten grenzt das Land an Tansania, im Norden an Uganda und im Westen liegt die Demokratische Republik Kongo. In einigen Gebieten dieser Länder sind Berggorillas beheimatet. Aus diesem Grund kann ein Gorilla Trekking zum einzigartigen Erlebnis werden: Zusammen mit der Reiseleitung geht es durch den Volcanoes Nationalpark, in welchem die Gorilla-Familien leben - hautnah können hier die Tiere beobachtet werden. Tierisch geht es auch im Akagera Nationalpark zu: Auf einer Safari Tour geht es in einem Jeep durch die Savanne. Mit etwas Glück erhaschen Sie einen Blick auf die hier lebenden Giraffen, Elefanten oder Löwen.

Ruanda Urlaub: Die etwas andere Afrika Tour

Abwechslung im Afrika Safari Urlaub bietet der Kivu-See mit den kleineren Küstenstädtchen in Ruanda. Der Kivu-See liegt südlich der Virunga Vulkane und misst ca. 2400 km². Es können Schifffahrten unternommen oder eine Abkühlung im glasklaren See genossen werden. Ganz im Norden des Kivu-Sees liegt Gisenyi direkt am Ufer. Wassersport wird hier groß geschrieben, aber auch ein entspannter Spaziergang am Sandstrand ist möglich. Auf halbem Weg dorthin liegt Kibuye, ein bekanntes Seebad an einer zerklüfteten Küste - die Kombination aus Nationalpark, Aktivitäten im und am Wasser sowie Entspannung macht eine Ruanda Rundreise so einzigartig. Selbstverständlich darf auch Kigali, Ruandas Hauptstadt, auf einer Reise nicht fehlen. Seit dem Jahr 2015 gilt Kigali als sauberste Stadt in ganz Afrika - überzeugen Sie sich selbst!

Die beste Reisezeit für eine Ruanda Rundreise

Es herrscht mildes Klima

Das Ruanda Klima ist aufgrund der Höhenlage eher mild, obwohl das Land nahe des Äquators gelegen ist. Lediglich zwischen den unterschiedlichen Höhenlage können Temperaturschwankungen vorkommen. Die Temperaturen in höher gelegenen Regionen liegen am Tag höchstens bei 17° Celsius. In Regionen um 3000 m kann es durchaus deutlich kühler sein. Die tieferen Regionen im Osten des Landes sind eher mild und haben durchschnittliche Temperaturen von 19-22° Celsius. Rund um den Kivu-See im Westen sind die Temperaturen ebenfalls mild und es werden Tageshöchsttemperaturen von ca. 25° Celsius erreicht.

Die beste Zeit für eine Ruanda Reise

Für Ruandas Reisezeit können die vier Jahreszeiten beachtet werden: Kleine Trockenzeit ist von Mitte Dezember bis Ende Januar. Dann ist es verhältnismäßig trocken, wobei Regenschauer aber dennoch möglich sind. Während der großen Regenzeit in den Monaten von Februar bis Mai fallen mehr als 40 % der jährlichen Niederschläge und es herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit. Daran schließt sich die große Trockenzeit von Juni bis September an, wonach das Jahr von der kleinen Regenzeit von Oktober bis Mitte Dezember abgeschlossen wird.

Die wichtigsten Ruanda Sehenswürdigkeiten und Regionen auf einer Rundreise

In einem Urlaub in Ruanda können Afrikas Kultur und Natur im Zusammenspiel erlebt werden. Die Highlights und wichtigsten Orte Ruandas sind in der nachstehenden Übersicht für Sie zusammengeführt.

Die größte Auswahl

Anbieter für Ruanda Rundreisen

Häufig gestellte Fragen

Ein Flug nach Ruanda dauert etwa 12,5 Stunden, abhängig vom deutschen Abflughafen. Ruandas Zielflughafen kann beispielsweise Kigali sein, Hauptstadt des Landes. Flugverbindungen nach Kigali gibt es bspw. von Frankfurt, München oder auch Berlin aus. Direktflüge werden in der Regel nicht angeboten. Ein Zwischenstopp wird z.B. in Brüssel, Amsterdam oder Kairo eingelegt. Unsere Rundreiseberater unterstützen Sie gerne dabei, die für Sie passenden Flugverbindungen herauszusuchen.

Bei Einreise nach Ruanda muss ein Reisepass, der vorläufige Reisepass oder der Kinderreisepass vorgelegt werden. Nicht möglich ist es mit dem Personalausweis einzureisen. Der Pass muss mindestens sechs Monate über die Reise hinweg gültig sein.

Für den Ruanda Urlaub wird ein Visum benötigt, welches für 30 Tage online oder vor Ort beantragt werden kann. Zudem gibt es die Möglichkeit, vor Reiseantritt ein East-African-Tourist-Visum, gültig für die Länder Kenia, Uganda und Ruanda, zu beantragen. Dieses ermöglicht die Ersteinreise in Ruanda sowie multiple Reisen zwischen den Ländern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig bezüglich der verschiedenen Möglichkeiten zur Visabeschaffung sowie zu aktuellen Hinweisen zur Einreise bei Ruandas

auswärtigem Amt und den zuständigen Botschaften.

Ruandas Währung ist Ruanda-Franc, abgekürzt mit F.Rw oder RWF. In größeren Städten werden neben der Landeswährung auch US-Dollar als Zahlungsmittel akzeptiert. Bargeldloses Zahlen ist in Ruanda noch nicht weit verbreitet. Wenn Sie in ländlichen Regionen unterwegs sind, ist es in jedem Fall ratsam, sich genügend Bargeld mitzunehmen. Ein Geldwechsel vor Ort ist problemlos möglich. Ein Umtausch sollte allerdings nur in Banken, Hotels und Exchange-Büros vorgenommen werden. Eine Geldabhebung kann am besten mit einer Visa-Kreditkarte erfolgen, da diese an den meisten Bankautomaten akzeptiert wird. Bitte informieren Sie sich vorab bei Ihrer Hausbank über die möglicherweise anfallenden Gebühren.

In Ruanda gibt es keine Zeitumstellung von Winter- auf Sommerzeit. Auch eine Zeitdifferenz gibt es zur deutschen Sommerzeit nicht. Wird in Deutschland zur Winterzeit die Uhr um eine Stunde zurückgestellt, beträgt die Zeitdifferenz dann demnach eine Stunde. Dann liegt Ruanda eine Stunde vor der deutschen Zeit.

Die Bantusprache Kinyarwanda ist von nahezu allen Ruandern die Muttersprache und

88 % der Einwohner beherrschen ausschließlich diese Sprache. Offizielle Amtssprachen sind außerdem Französisch und Englisch. Swahili gehört ebenfalls zu den Bantusprachen und wurde in 2017 als weitere Amtssprache eingeführt. Auf einer geführten Rundreise wird Sie Ihre Reiseleitung bei der Verständigung mit Einheimischen selbstverständlich unterstützen.