0491 / 798 931 71

Das erfahren Sie bei uns

  • Was macht eine Studienreise in den Oman so besonders?
  • Oman - Mehr als nur eine Wüstenlandschaft
  • Welche Highlights gibt es im Oman?

Die unglaubliche Schönheit des Omans auf einer geführten Rundreise entdecken

Das Land auf der Arabischen Halbinsel zählt noch als absoluter Geheimtipp und lockt mit authentischen Eindrücken in die spannende Kultur. Verlassene Sandstrände, weite Wüsten und vielfältige Oasenstädte mit jahrhundertealten Traditionen warten auf Ihren Besuch. Erleben Sie eine Welt abseits des Massentourismus und tauchen Sie ein, in die märchenhafte Magie des Omans.

Was macht eine Studienreise in den Oman so besonders?

Das Land Oman liegt neben den Vereinigten Arabischen Emiraten, Saudi-Arabien und dem Jemen am Persischen Golf und dem Golf von Oman. Verglichen mit Städten wie Dubai oder Abu Dhabi sind die Städte im Oman eher unbekannt. Ein Vorteil für das Land, denn so können Sie ganz in Ruhe, ohne Touristenströme, alles entdecken und den Oman von seiner schönsten Seite bereisen. Smaragdgrünes Meer, faszinierende Gebirgslandschaften und die belebten Städte machen das Land zu einem äußerst spannenden und interessanten Reiseziel.

Reiseziel Oman: Das Land der Vielfalt auf einer Rundreise entdecken

Auf einer Studienreise im Oman entdecken Sie die faszinierenden Gegensätze, die das Land zu bieten hat: Trockene Wüstenlandschaften, Traumstrände und Städte zwischen Moderne und alten Traditionen machen Reisen in den Oman so besonders. Bei einem Besuch der Hauptstadt Muscat oder in Salalah erleben Sie die vielfältige Mischung des Landes. Moderne Einkaufszentren reihen sich an Sehenswürdigkeiten aus dem 16. Jahrhundert. Spazieren Sie über die bunten Märkte und lassen Sie sich von den exotischen Düften durch die Gassen treiben.

Entspannung nach abenteuerreichen Tagen

Die wunderschönen Küstenabschnitte locken mit feinem Sandstrand und klarem Wasser - perfekt zum Entspannen nach anstrengenden und ereignisreichen Tagen in den Städten. Genau diese Variationsmöglichkeiten machen das Land zu einem so spannenden Reiseziel für eine Studienreise. Sie können überall viel über die Vergangenheit und die Traditionen des Landes lernen, aber ebenso die Natur erforschen oder durch neue Viertel mit Hochhäusern und Geschäften schlendern und in die Moderne eintauchen. Eine Kulturreise in den Oman ist einzigartig und wird garantiert Ihre Vorstellungen übertreffen!

Kombinationsmöglichkeiten mit den Vereinigten Arabischen Emiraten 

Der Oman und die Emirate eignen sich perfekt für eine Rundreise. Dubai fasziniert durch unglaubliche Architektur, Luxus und ist generell ein Ausdruck der Moderne. Im Oman hingegen finden Sie überall Traditionen und eine tiefgehende Vergangenheit, so ist die Kultur dort sehr reich und unglaublich interessant. Ein spannender Gegensatz, den Sie erlebt haben müssen. Zwei der aufregendsten Ziele im Orient warten darauf, von Ihnen auf einer Kombinationsreise entdeckt zu werden!

Oman - mehr als nur eine Wüstenlandschaft

Muscat - ein Traum wie aus 1001 Nacht

Muscat ist die schillernde Hauptstadt des Omans und lockt mit wunderschönen Bauten, traditionellen Souks und einem ganz besonderen Charme. Auf dem Mutrah Souk, ein Markt in einem neueren Teil der Stadt, ist der orientalische Charme besonders zu spüren. Spazieren Sie durch die verwinkelten Gassen und finden Sie zwischen exotischen Gewürzen, traditionellem Handwerk und außergewöhnlichen Spezialitäten Souvenirs, die an Ihren Urlaub im Oman erinnern! Die Stadt überzeugt mit Kontrasten, die Sie garantiert überraschen werden. Viele Viertel stellen genau das dar, was eine orientalische Stadt ausmacht: Bunte Märkte, klassische Architektur, religiöse Gebäude und eine Atmosphäre, wie aus einem Märchen. Doch Muscat hat noch andere Seiten zu bieten: Hohe Wolkenkratzer, akkurate Parks und futuristische Brücken verleihen der Wüstenstadt einen modernen Charme, den Sie ebenfalls auf sich wirken lassen sollten.

Die Sultan-Qabus-Moschee

Die beeindruckendste Sehenswürdigkeit ist wohl ohne Zweifel die Sultan-Qabus-Moschee, die drittgrößte Moschee der Welt. 1992 ließ der Sultan Quaboos das Gotteshaus anlässlich seines 30. Regierungsjahres als Geschenk an die Nation errichten, es bietet Platz für 20.000 Gläubige! Prächtig erhebt sich der riesige weiße Komplex aus der weitläufigen Grünanlage. Allein das Gelände mit den wunderschön blühenden Pflanzen ist einen Besuch wert. Mehrere Gebäude mit goldenen Kuppeldächern, Türmen und hoch aufragenden Minaretten sind durch Arkadengänge und Innenhöfe miteinander verbunden. Das Zentrum bildet die Hauptgebetshalle, die kunstvoll geschmückt ist. Prachtvolle persische Teppiche, detailreiche Ornamente und schimmernde Kronleuchter, diese Sehenswürdigkeit wird Sie zum staunen bringen.

„Der Anblick der Moschee ist einfach gigantisch. Jedes Detail ist durchdacht und passt perfekt. Der helle Sandstein außen wirkt fast zurückhaltend gegen das, was uns Innen erwartet hat. Ein wahrer Ausdruck für Prunk und Luxus und doch anders als alles, was wir vorher gesehen haben!“

Grünes Paradies im Wüstenstaat

Neben den blühenden Städten, erwarten Sie im Oman auch allerhand Naturwunder. Gerade die grünen Landschaften im Süden des Landes sollten Sie nicht verpassen. Hohe Palmen, dichte Bewachsung und kühle Gewässer wirken wie eine Oase inmitten der weitläufigen Wüstenlandschaft. Der lebensspendende Fluss Wadi Darbat prägt die Region und ermöglicht ein ganz besonderes Naturschauspiel: Richtung Meer stürzt das Gewässer eine hohe Klippe hinab. Die Wasserfälle sind nicht nur für die Wüstenbewohner eine Attraktion, sondern werden auch Sie mit ihrem einzigartigen Anblick verzaubern. Das umfassende Panorama können Sie von einem der kleinen Hügel um das Gewässer bewundern. Sie werden kaum glauben, dass sich ein solches Landschaftsbild mitten im Oman befindet und nicht im Amazonasgebiet in Südamerika! Genießen Sie das grüne Paradies und erkunden Sie das Gebiet, die vielen Bäume und Sträucher sind schattenspendend und laden so auch an besonders heißen Tagen zum Verweilen ein.

Welche Highlights gibt es auf einer Studienreise durch den Oman?

 

Salalah, die Karibik des Orients

Die Stadt im Süden des Sultanats ist vor allem bekannt für die üppige Landschaft und die weitläufigen, weißen Strände. Lassen Sie den Stress des Alltags hinter sich und entspannen Sie sich ein paar Tage an diesem paradiesischen Ort, bevor Ihre Rundreise durch den Oman weitergeht. Das türkisfarbene Meer lädt nicht nur zum Schwimmen ein, sondern lockt auch mit einigen Highlights wie Wassersport, Tauchen oder sogar einer spannenden Delfinsafari. Gerade vor Salalah stehen die Chancen besonders gut, die faszinierenden Meeressäuger aus nächster Nähe zu betrachten! Neben dem karibisch anmutenden Paradies hat die Stadt aber auch kulturell einiges zu bieten. Schon wenn Sie ankommen, werden Ihnen überall die großen Palmenhaine auffallen, die das Stadtbild prägen. Wie in Muscat gibt es auch in Salalah eine Sultan-Qaboos-Moschee. Zwar nicht ganz so gewaltig wie die große Schwester in der Hauptstadt, aber trotzdem beeindruckend und prächtig verziert. Wenn Sie durch die Stadt laufen, wird Ihnen garantiert der Duft von Weihrauch auffallen. Kein Wunder, denn Salalah beherbergt den besten Weihrauch der Welt! 

Mystisches Weihrauch

Tipp: Unweit von Salalah, in Sumhuram können Sie in die Geschichte des arabischen Weihrauchs eintauchen. Dort liegt der alte Weihrauchhafen und Sie können viel über die Gewinnung und die Geschichte des edlen Harzes lernen.

Als Harzbröckchen zum Räuchern, Lotionen für den Körper oder zum Kauen - auf dem Markt gibt es den Weihrauch in allen Varianten. Probieren Sie ein Stück, Weihrauch ist tatsächlich essbar! In der Nähe des Souks befindet sich auch der Sultanspalast. Leider ist dieser nur von außen zu bestaunen, aber die Grünanlagen sind schön und schattenspendend in der Mittagshitze. Die Pracht, die innerhalb des Gebäudes vorherrschen muss, können Sie schon erahnen, wenn Sie den Prunk außen am Gebäude sehen. 

Faszination Wüste

Die Landschaft im Oman ist einzigartig. Den Anblick der weiten Wüstengebiete müssen Sie erlebt haben, die Atmosphäre ist einfach magisch und wie im Märchen. Zwischen den sandigen Dünen können Sie auch immer wieder Fjorde, Gebirgsketten und Oasen entdecken. Solch grüne Terrassen und blaues Wasser würden Sie in der heißen Wüste gar nicht für möglich halten! Einer der außergewöhnlichsten Badeplätze ist das Bimmah Sinkhole. Dort vermischt sich das Grundwasser mit dem Salzwasser des Ozeans. Inmitten der trockenen Sandlandschaft offenbart sich Ihnen ein 20 Meter tiefer Naturpool. Ob Baden oder Schnorcheln, das kühle Nass ist eine gern gesehene Abwechslung nach einem Tag in der Wüste und auch der Anblick alleine ist einen Besuch wert.

Oasenstadt Nizwa

Im omanischen Kernland, umgeben von Palmenhainen und dem Hadschar-Gebirge, befindet sich die Stadt Nizwa. Einstige Hauptstadt des Landes und politisches und religiöses Zentrum, sind auch heute die Spuren der Vergangenheit deutlich erkennbar. Die Stadt wirkt alt aber lebendig. Viele der Traditionen konnten bewahrt werden und doch werden Sie an mancher Ecke Moderne und Fortschritt bewundern können. Ein Highlight der Stadt ist der Wadi Nakhar, auch Grand Canyon des Omans genannt. Steile Felswände ragen links und rechts des Weges in die Höhe, über Steinbrocken, durch Wasser, Sand und groben Kies erleben Sie ein wahres Abenteuer. Mit jedem Meter ergibt sich ein neuer faszinierender Ausblick, mal auf die Stadt, mal auf die Gebirgslandschaften. Spazieren Sie durch das Gelände und erleben Sie das spektakuläre Panorama hautnah.

Nizwas Festungsanlage

Die gewaltige Festungsanlage gehört zu den Top-Highlights der Stadt. Schon von außen ist der Anblick eindrucksvoll: Der helle Sandstein des prächtigen Gebäudes steht in Kontrast zu dem blauen Himmel. Eingerahmt wird das Bild von den schneebedeckten Gipfeln des Gebirges. Wenn Sie die Festung betreten, offenbart sich Ihnen ein Labyrinth aus Treppen, Gängen, Terrassen und Räumen. Am beeindruckendsten ist der riesige Rundturm. Mit einem Durchmesser von 45 Metern und einer Höhe von knapp 30 Metern überblickt er die Stadt und ist sogar der größte Turm des Landes. Auf der Mauer, die das Fort umgibt, patrouillierten einst über 100 Wächter, um jegliche Angriffe auszuschließen. Heute können Sie diesen Weg entlang gehen und den besten Ausblick auf Nizwa und die umliegende Wüstenlandschaft gewinnen.

Häufig gestellte Fragen

Sie sollten sich für Ihren Besuch passend kleiden, auf kurze Hosen verzichten und am besten Beine und Arme komplett bedecken. Frauen sollten außerdem noch einen Schal dabei haben und mit diesem während des Besuchs die Haare verdecken. Schuhe werden vor dem Betreten des religiösen Gebäudes ausgezogen.

Ein Familienurlaub im Oman ist auf jeden Fall möglich und spannend für alle. Das Land gilt als sicher und durch die Vielfalt, die im Oman zu finden ist, wird es nicht langweilig. Spaß am Strand, reges Treiben in der Stadt und zwischendurch immer wieder beeindruckende kulturelle Schätze. Jedes Familienmitglied wird viel erleben und über das faszinierende Land lernen.

Die Omanis gelten als sehr gastfreundlich, aber zurückhaltend. Sie sind höflich und respektieren das weibliche Geschlecht. Eine Studienreise alleine als Frau sollte im Oman kein Problem darstellen. Sie sollten darauf achten, sich sittengerecht und nicht zu auffällig zu kleiden.

Zurück
contact

Sina Zimmermann

Wie kann ich dir helfen?

Ich bin erreichbar
Montag - Freitag von 8 - 22 Uhr
Samstag - Sonntag von 10 - 22 Uhr
Feiertag von 10 - 14 Uhr