• Kostenlose Stornierung
  • Reisen anpassbar
  • Preise inkl. Flug & Hotel
  • Kostenlose Stornierung

Das erfahren Sie bei uns

  • Warum sollte ich eine Rundreise in Estland unternehmen?
  • Die beste Reisezeit für einen Besuch des Landes
  • Die wichtigsten Highlights in Estland

Urwälder, Inseln und prächtige Architektur

Estland ist ein wahres Naturparadies. Die insgesamt fünf Nationalparks des Landes sind traumhafte Ziele für Wanderungen, Entdeckungsreisen und sportliche Aktivitäten. Estland besticht mit mythischem und kräftigem Urwald anstatt mit einer exotischen Flora. Die Wildtiere genießen die weitreichende Ruhe und sind wie an kaum einem anderen Ort auf der Welt die Herrscher der Natur. Kleine Städte, romantische Orte und das beeindruckende Tallinn sind abwechslungsreiche und einzigartige Highlights während Ihrer Estland Busrundreise oder einer individuellen Estland Rundreise im Mietwagen.

Warum sollte ich eine Rundreise in Estland unternehmen?

Der nördlichste Staat des Baltikums wird überwiegend von Mooren, Seen und Wäldern bedeckt, die unter anderem die Heimat eindrucksvoller Braunbären, Elche und Biber sind. Die Landschaft ist rau und kräftig. Für Naturliebhaber ist das Land, welches etwa zur Hälfte mit Bäumen bedeckt ist, ein wahrer Sehnsuchtsort. Vor der oft felsigen Ostseeküste befinden sich über 2.000 kleinere und größere estnische Inseln. Teil dieser Insellandschaft ist der Nationalpark Vilsandi. Von vielen Besuchern und Einheimischen wird dieser als schönster Fleck Estlands beschrieben. Auf einer Wanderung oder Radtour können Sie hier ruhende Robben, idyllische Leuchttürme und romantische Fischerdörfer entdecken. Im Norden Estlands, unweit entfernt von der Hauptstadt Tallinn, liegt der Nationalpark Lahemaa. Hier haben Sie von einem Holzturm aus eine traumhafte Aussicht über die Sumpflandschaft, Sie können ursprüngliche Dörfer besuchen, sehen jahrtausendealte Findlinge aus der Eiszeit und können die Ruhe und tiefgrüne Pflanzenwelt genießen.

Idyllische Kleinstädte und spannende Zentren 

Wer die baltischen Länder zu einer Estland, Lettland, Litauen Rundreise kombiniert, darf keinesfalls die Stadt Tartu verpassen. Sie liegt geographisch im zentralen Estland und ist ein beliebter Zwischenstopp auf dem Weg von Riga nach Tallinn. In Tartu befindet sich die älteste Universität Nordeuropas. Die zahlreichen Museen, ein pulsierendes Nachtleben und regelmäßige kulturelle Veranstaltungen machen Tartu bei Studenten und Touristen gleichermaßen beliebt. Neben der Hauptstadt Tallinn ist der Kurort Haapsalu die schönste Stadt an der estnischen Küste. Die Promenade mit dem Kursaal, die hölzernen Häuser und die schönen und gepflegten Parkanlagen sind sowohl im Winter als auch im Sommer ein malerisches Ausflugsziel für einen Spaziergang, das Flanieren oder für eine Vogelbeobachtung. Besonders sehenswert ist hier auch die Bischofsburg Haapsalu. Der Burg- und Domkomplex ist ein ehemaliges Zentrum der Region und kann heute besichtigt werden. Im Allgemeinen finden sich in Estland unzählige historische Schlösser, Kirchen und Festungen.

Tallinn - zwischen Tradition und Moderne

Das größte Highlight einer Estland Busrundreise ist der Besuch der Hauptstadt Tallinn. Die Stadt ist besonders bekannt für ihre traumhafte Altstadt, die von einer mächtigen Stadtmauer umgeben ist. Kleine Cafés, Bars und Restaurants prägen das Straßenbild zwischen den eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten. Im Zentrum steht der historische Rathausplatz mit dem gotischen Rathaus und einem 64 Meter hohen Turm. Die russisch-orthodoxe Alexander-Newski-Kathedrale und das Schloss Katharinental erinnern architektonisch an imposante Bauten aus der Sowjetunionen und verdeutlichen die Gegensätze der estnischen Historie. Ein Zeuge der sowjetischen Vergangenheit ist auch der imposante Fernsehturm Tallinns. Der 314 Meter hohe Turm und seine 38 Meter breite Aussichtsplattform bieten einen idealen Ausblick über die Hauptstadt, die sogar eine eigene Skyline zu bieten hat. Sie ist Ausdruck der Moderne und des Aufschwungs von Estland. Der Stadthafen von Tallinn ist der wichtigste des Landes und bringt neben dem maritimen Flair auch ein wenig Internationalität in die Stadt, denn aus Tallinn starten täglich Fähren in Richtung Helsinki, Stockholm und St. Petersburg.

Die beste Reisezeit für einen Besuch des Landes

Das Klima in Estland ist gemäßigt-kühl und wird insbesondere im Westen von der Ostsee und im Osten vom russischen Kontinentalklima beeinflusst. Die Winter sind mit einer Tagesdurchschnittstemperatur von etwa -2°C kühl und häufig schneereich. Aufgrund der nördlichen Lage sind die Wintertage nur wenige Stunden lang, sodass die nur kurz und tief am Himmel stehende Sonne kaum eine Chance hat, das Land aufzuwärmen. Mit zweistelligen Temperaturen ist erst ab Mai zu rechnen, wenn die Sonnenstunden steigen. Da es in den Sommermonaten etwa 19 Stunden hell ist, steigen die Temperaturen auf 20°C bis maximal 25°C. Nach dem intensiven Winter blüht die Natur nun auf faszinierende Art auf. Für eine Rundreise sind die Sommermonate daher besser geeignet als die Wintermonate.

Die wichtigsten Highlights in Estland

Finden Sie hier eine Auswahl der spannendsten Highlights und beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten in Estland.

Häufig gestellte Fragen

Direktflüge aus Deutschland in die Hauptstadt Tallinn gibt es aus Frankfurt und Berlin. Die Flugzeit beträgt zweieinhalb Stunden bzw. zwei Stunden aus der bundesdeutschen Hauptstadt. Mit Stopps in Riga oder Kopenhagen lassen sich von vielen weiteren deutschen Städten aus passable Flugzeiten erreichen. Darunter fallen zum Beispiel Hamburg, München, Düsseldorf und Hannover. Wer Estland mit dem Auto erreichen möchte, benötigt für die Strecke von Berlin an die estnisch-lettische Grenze etwa 16 Stunden.

Für die Einreise nach Estland benötigen deutsche Staatsbürger lediglich einen gültigen Personalausweis oder einen gültigen Reisepass.

Das offizielle Zahlungsmittel in Estland ist der Euro. Gängige Kreditkarten werden in aller Regel akzeptiert. Estland verfügt zudem über ein gut ausgebautes Netz an Geldautomaten.

In Estland ist es eine Stunde später als in Deutschland. Als Mitglieder der EU verfügen beide Länder über eine analoge Sommer- bzw. Winterzeit.

Estland gilt als ein äußerst sicheres Reiseland. Zur Minderung Ihres persönlichen Risikos empfiehlt es sich nur nötige Wertsachen mit sich zu führen. Seien Sie an touristisch frequentierten Plätzen besonders wachsam und meiden Sie bei Dunkelheit einsame Straßenzüge. Mit der Beachtung einiger Faustregeln lässt sich eine erholsame und ereignisreiche Estland Rundreise genießen.

Die Amtssprache in Estland ist Estnisch. Sie ist eng mit dem Finnischen und entfernt mit dem Ungarischen verwandt. Als ehemaliger Teil der Sowjetunion sprechen viele Esten Russisch als Mutter- oder Zweitsprache. Studien zufolge zählen die jungen Esten zu den am besten Englisch sprechenden Europäern. Bei Verständigungsproblemen unterstützt Sie Ihre Reiseleitung vor Ort gerne.

Zurück
contact

Alwina Huber

Wie kann ich dir helfen?

Ich bin erreichbar
Montag - Sonntag von 8 - 22 Uhr
Feiertags von 10 - 14 Uhr