• Kostenlose Stornierung
  • Reisen anpassbar
  • Preise inkl. Flug & Hotel
  • Kostenlose Stornierung

Das erfährst du bei uns

  • Was macht eine Mietwagenreise durch Botswana so besonders?
  • Auf den Spuren der Big Five
  • Welche Highlights sollte ich gesehen haben?

Botswana auf einer Selbstfahrer Rundreise ganz individuell entdecken

Auf einer Mietwagenreise erlebst du Botswana ganz in deinem Tempo und verpasst keines der kontrastreichen Highlights, die das Land prägen. Atemberaubende Landschaften wie das Okavango-Delta, aufregende Safaris und belebte Städte erwarten dich auf deiner Reise nach Botswana, ebenso wie die unendlichen Weiten zwischen den Sehenswürdigkeiten, die dir ein einzigartiges Gefühl von Freiheit geben werden. Ein Afrika Urlaub ganz auf eigene Faust, nach deinen individuellen Wünschen und Vorstellungen - diese Reise wird ein Abenteuer der besonderen Art!
Beliebteste Angebote

Mietwagenreisen nach Botswana

Was macht eine Mietwagenreise durch Botswana so besonders?

Das spektakuläre Land im südlichen Afrika ist nicht nur für das größte Binnendelta der Welt bekannt, sondern lockt auch mit vielen weiteren atemberaubenden Naturschauspielen und Städten, die dich überraschen werden. Lass dich auf einer Mietwagenreise von der einzigartigen Schönheit überzeugen und entdecke die vielen Highlights und Sehenswürdigkeiten auf eigene Faust, so hautnah und authentisch wie nur in wenigen Afrika Reisezielen. Dein Botswana Urlaub wird geprägt sein von unvergesslichen Erlebnissen und Bildern, die du ewig in Erinnerung behalten wirst.

Authentische Erlebnisse abseits des Massentourismus

Neben den bekannten Nachbarländern wie Namibia oder Südafrika, gilt Botswana noch immer als Geheimtipp, so hast du die Möglichkeit, das Land ohne große Touristenströme zu erleben. Eine Selbstfahrerreise ermöglicht dir größtmögliche Flexibilität und einen Urlaub ganz in deinem Tempo. Gehe deinen Wünschen nach und genieße dein ganz persönliches Botswana Abenteuer. Du entscheidest über den nächsten Stopp und über die Dauer deines Aufenthaltes. Fahre entlang der Hauptstraßen einmal quer durch das Land und besuche die Hauptstadt Gaborone, die vielen geschützten Reservate und begegne den Einheimischen, die dich mit ihrer Gastfreundschaft beeindrucken werden. Die weiten Straßen eröffnen dir immer wieder neue Ausblicke auf die unverwechselbaren Landschaften und liefern dir faszinierende Fotomotive. Neben den klassischen Sehenswürdigkeiten wirst du als Selbstfahrer auf den Straßen auch immer wieder unbekannte Städte oder Orte entdecken, die den Urlaub oftmals nachhaltig prägen werden. Die Lage des Landes ermöglicht zudem auch eine Verlängerung deiner Afrika Tour nach Südafrika, Namibia oder Simbabwe. Entdecke auch dort die aufregenden Highlights und Naturschauspiele und mache deine Mietwagenreise zu einem Erlebnis der Extraklasse!

Auf den Spuren der Big Five: Die schönsten Nationalparks in Botswana 

Die Kalahari-Wüste: Der größte Sandkasten der Welt

Deine Mietwagenreise durch Botswana kannst du in der schillernden Hauptstadt Gaborone starten. Diese liegt im Südosten des Landes, direkt an der Grenze zu Südafrika, und bietet so einen perfekten Startpunkt, um Botswana in der nördlichen Richtung zu entdecken. Deinen ersten größeren Stopp nach deinem Aufenthalt in Gaborone und dem Großstadtleben kannst du im Central Kalahari Game Reserve in der Kalahari-Wüste einlegen. Mit über 52.000 Quadratkilometern ist der Nationalpark der zweitgrößte der Welt und sogar größer als das Land Dänemark! Lange Zeit war der Nationalpark für die Öffentlichkeit nicht zugänglich, heute kannst du dort in eine faszinierende Welt abtauchen. Unendliche Weiten, eine einmalige Ruhe, atemberaubende Sonnenuntergänge und ein Paradies für Tiere - Du wirst viel im Central Kalahari Game Reserve entdecken und dich von der Schönheit Botswanas überzeugen können.

“Es ist einfach ein unglaubliches Gefühl von Freiheit, den ganzen Tag durch die Landschaften der Kalahari zu fahren und die wilden Tiere hautnah in ihren natürlichen Lebensräumen zu beobachten, solche Erfahrungen bekommt man nur selten!”

Die beste Zeit für einen Besuch des Central Kalahari Game Reserves

Je nach Reisezeit unterscheidet sich die Landschaft im Nationalpark stark. In der Regenzeit erblüht die Wüste, Zebraherden und Gnus halten sich dann besonders gerne in dem Gebiet auf. Im Sommer hast du die besten Chancen auf Wildbeobachtung. Seltene schwarzmähnige Kalahari-Löwen streifen die Wege, Antilopen verweilen am Gewässer, Geparden liegen unter den schattenspendenden Bäumen und unzählige Vogelarten fliegen durch die Luft - mit etwas Glück begegnest du innerhalb kürzester Zeit gleich allen Tieren der Big Five (Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe, Leopard), ein wahrhaft außergewöhnliches Erlebnis! Außer einem Campingplatz und wenigen Wasserstellen gibt es in dem Nationalpark keine weiteren Einrichtungen, daher solltest du gut vorbereitet mit Wasser, Lebensmitteln und Benzin in den Park fahren. Die Straßen im Central Kalahari Game Reserve sind meistens sehr trocken und breit und machen die Fahrten angenehm.

Safari in Botswana - Fahrt durch den Makgadikgadi und Nxai Nationalpark

Von dem Central Kalahari Game Reserve kannst du weiter nördlich zum Makgadikgadi Nationalpark fahren. Je nachdem, von wo du im Kalahari Nationalpark losfährst, erreichst du nach ungefähr vier bis sechs Stunden den Makgadikgadi Park. Bis vor einigen Jahren waren die Gebiete zwei getrennte Naturschutzreservate, heute sind sie zu einem zusammengelegt und faszinieren mit den größten zusammenhängenden Salzpfannen der Welt und grünem Grasland. Auch in diesem Gebiet kannst du mit deinem Mietwagen auf Safari gehen und die afrikanische Tier- und Pflanzenwelt beobachten, allerdings ist der Besuch nur in der Trockenzeit möglich. Künstliche Wasserquellen sorgen dafür, dass auch in den trockenen Monaten genug Tiere in dem Gebiet leben und deine Tour zu einem einmaligen Abenteuer wird. Im Nxai-Teil des Parks steht eine der außergewöhnlichen Hauptattraktionen der Gegend: Die über 1.000 Jahre alte Baobab Baumgruppe. Ein wahrhaft einzigartiges Fotomotiv, besonders wenn davor noch Nashörner, Giraffen oder Löwen durch das Gras pirschen. Die Landschaft scheint überwiegend nur aus weißen, ebenen Flächen zu bestehen und gibt dir dadurch ganz andere Eindrücke in Botswana als die anderen Nationalparks. Um deine Rundreise durch Botswana weiterzuführen, kannst du vom Makgadikgadi-Nxai Nationalpark noch weiter in den Norden fahren und den berühmten Chobe Nationalpark besuchen oder eine Okavango-Delta Safari erleben. Diese grenzen an Sambia, Namibia und Simbabwe - wie wäre es beispielsweise dann mit einer Weiterfahrt zu den atemberaubenden Viktoriafällen? Mehr über die geschützten Gebiete und ihre Möglichkeiten erfährst du bei der Studienreise in Botswana.

Welche Highlights sollten ich auf einer Mietwagenreise durch Botswana unbedingt gesehen haben?

 

Entspannung am Gaborone Dam

Bevor du Gaborone verlässt und dich auf den Weg in die beeindruckenden Nationalparks machst, kannst du am See Gaborone Dam entspannen und ein paar warme Tage am Wasser verbringen. Das Gewässer liegt südlich der Stadt Gaborone am Ngotwane Fluss und ist mit dem Auto gut zu erreichen. Inmitten hoher Berggipfel bietet der See ein beeindruckendes Panorama und genug Möglichkeiten, den Ausflug auch aktiv zu gestalten. Besonders beliebt ist der Gaborone Dam bei Seglern und Wassersportlern. Jedes Jahr finden dort die Meisterschaften im Segeln und einige Regatten statt, begleitet von großen Festen. Erkunde das kühle Nass mit dem Kanu oder spaziere am Ufer entlang durch die eindrucksvolle Natur. Genieße abends den spektakulären Sonnenuntergang oder besuche den Yachtclub, dieser lockt allabendlich mit Livemusik, Bars, Restaurants und einem Pool. Gaborone Dam ist ein entspannter Stopp, bevor du dich in das Abenteuer Safari stürzt und das Gewässer gegen trockene Wüste tauscht.

Zwischen drei Ländern im Tuli Block

Im Osten Botswanas, zwischen den Ländern Simbabwe und Südafrika, befindet sich die Landschaft Tuli Block - perfekt für einen Ausflug vor oder nach dem Central Kalahari Game Reserve. Facettenreich und anders als die bekannten Nationalparks kannst du dort nochmal eine neue Seite des Landes kennen lernen. Entdecke Salomons Wall, eine gigantische Steinmauer am Limpopo-Fluss, wandere durch die vielseitigen Landschaften oder auf einen der kleinen Canyons, die Aussicht auf das Gelände wird sich lohnen! Nicht nur landschaftlich hat Tuli Block einiges zu bieten: Die zwei Wildreservate Mashatu Game Reserve und Tuli Game Reserve sind Heimat von Elefanten, Löwen, Geparden und Hyänen. Auch hier kannst du eine Safari mit deinem Auto erleben und die Tiere in ihren natürlichen Lebensräumen entdecken. Im Westen von Tuli Block erstrecken sich über 60 Kilometer die Tswapong Hills. Die Hügel aus verschiedenen Gesteinen sind bis zu 400 Meter hoch und beeindrucken mit malerischen Wasserfällen und geheimen Schluchten. Schon vor 2.000 Jahren haben dort Menschen gelebt, so wirst du zwischendurch immer wieder auf Fossilien oder Wandmalereien stoßen und in eine andere Welt abtauchen.

Maun: Das Tor zum Okavango-Delta

Die Stadt Maun liegt westlich vom Makgadikgadi und Nxai Nationalpark und bietet sich perfekt als Stopp nach dem Besuch des Gebietes und vor einer Safari im Okavango-Delta an. Für viele ist Maun nur ein kurzer Zwischenstopp, allerdings lohnt es sich, die Kleinstadt etwas näher zu betrachten. Als Zentrum für Safari-Reisende, ist die Anzahl an Hotels, Lodges, Campsites, Restaurants, Cafes und Einkaufsmöglichkeiten in den letzten Jahren stetig gewachsen. Spaziere durch die Stadt und teste in verschiedenen Läden die botswanischen kulinarischen Highlights. Im Nhabe Museum hast du die Möglichkeit viel über die Kulturen und die Geschichte des Nordwestens Afrikas in Botswana zu erfahren. 

Tipp: Wenn es deine Reiseroute nicht vorsieht, das Okavango-Delta oder den Chobe Nationalpark zu bereisen, kannst du von Maun aus gut einen Tagesausflug in das Gebiet unternehmen und nur einen kleinen Teil erkunden. 

Eine weitere Attraktion der Stadt ist die Sitatunga Crocodile Farm. Auf einer normalen Safari wird dir nicht all zu oft ein Krokodil begegnen, auf der Farm hingegen kannst du viel über die beeindruckenden Tiere lernen und diese in artgerechter Haltung hautnah erleben. 

Häufig gestellte Fragen

Die Straßenverhältnisse in Botswana sind sehr unterschiedlich. In der Nähe der größeren Ortschaften sind die Straßen oftmals relativ gut, in ländlichen Gegenden kann der Zustand anders sein. Insgesamt kannst du mit wenig Verkehr rechnen, so kannst du zwischendurch immer halten und die schönen Landschaften genießen.

• In Botswana gilt Linksverkehr. Gerade am Anfang deiner Reise kann dies sehr ungewohnt sein. Durch die Nutzung eines Automatik-Fahrzeuges kannst du dich mehr auf den Verkehr und das Geschehen auf der Straße konzentrieren.

• In den Nationalparks gibt es kaum Wasserstellen und meist keine Möglichkeit einzukaufen. Stell immer sicher, dass du genug Lebensmittel und Wasser für die Stopps in den Nationalparks hast.

• Auch die Tankstellen sind überwiegend in größeren Orten zu finden. Nutze daher jede Gelegenheit, das Auto voll zu tanken.

 

Um einen Mietwagen in Botswana zu fahren, benötigst du den Internationalen Führerschein, dieser ist nur in Kombination mit deinem deutschen Führerschein gültig.

 

Zurück
contact

Hauke Drückhammer

Wie kann ich dir helfen?

Ich bin erreichbar
Montag - Sonntag von 8 - 22 Uhr
Feiertags von 10 - 14 Uhr