0491 / 979 679 79

Ihre persönliche Beratung
Unsere Rundreiseberater

Ihre Rundreiseberater sind für Sie da! 
Montag bis Freitag von 9.00 – 17.00 Uhr.

Das erfahren Sie bei uns

  • Warum sollte ich eine Rundreise in Spanien unternehmen?
  • Die beste Reisezeit für einen Urlaub in Spanien
  • Welche Regionen und Highlights darf ich nicht verpassen?

Spanien - Inselparadies, Traumstrände und spannende Metropolen

Spanien ist eines der schönsten Länder der Welt und lockt Reisende mit imposanten Gebäuden, traumhaften Stränden am Meer, aufregenden Städten und malerischer Natur. Neben Metropolen wie Barcelona, Madrid, Valencia oder Sevilla gehören auch Spaniens Inseln wie Ibiza, Mallorca und Teneriffa zu den schönsten Orten des Landes. Auf einer Rundreise lässt sich die Vielfältigkeit Spaniens perfekt erkunden.
Beliebteste Angebote

Rundreisen durch Spanien

Warum sollte ich eine Rundreise in Spanien unternehmen?

Urlaub in Spanien - das bedeutet kulinarische Highlights, feuriger Flamenco und  Abwechslung. Entdecken Sie während einer Rundreise versteckte Orte in einem großflächigen Land. Erleben Sie im pulsierenden Süden in Andalusien mit der märchenhaften Alhambra majestätische Pferde und ihre stolzen Reiter. Wandern Sie in der Sierra Nevada oder Sierra de Grazalema und besuchen Sie Strände abseits des Massentourismus an der Costa del Sol oder Costa de la Luz. In Zentralspanien haben die nördliche Mittelmeerküste und die Extremadura ihren ganz eigenen Charme. Finden Sie Kontraste, die extremer kaum sein könnten: Die majestätische Hauptstadt Madrid und ihr ewiger Gegenspieler Barcelona mit der Sagrada Familia, dem Park Güell und der Flaniermeile Las Ramblas.  

Kanaren: Rundreise auf den Inseln des ewigen Frühlings

Verwöhnt vom ewigen Frühling und mit ganzjährig angenehmen Temperaturen, versprechen die Kanaren angenehme Bedingungen für eine Rundreise. Jede Insel zeigt sich Ihnen mit ihrer ganz unterschiedlichen Vielfalt - jede für sich ist ein wahrer Mikrokontinent. Ganz gleich, ob eine Reise auf Teneriffa, Strandurlaub auf La Gomera oder Wanderungen auf Gran Canaria - jede der Kanarischen Inseln versprüht ihren ganz eigenen Charme.

Beginnen Sie Ihren Urlaub auf Teneriffa und begegnen Sie gleich zu Beginn einem echten Superlativ: Dem Pico del Teide. Den alles überragenden Inselvulkan erreichen Sie durch eine kleine Wanderung durch das Orotoava-Tal. Im Nationalpark Las Cañadas del Teide befindet sich der Vulkan auf einer Höhe von über 2.000 Metern. Aber die Insel, die schon Humboldt so liebte, hat noch weitere Highlights zu bieten. Verbringen Sie einen entspannten Tag an einem der traumhaften Strände, z.B. am Playa Jardin oder am schwarzen Lavastrand.

Auf La Gomera, die häufig als Teneriffas kleine Schwester gilt, werden Sie von atemberaubenden Panoramen auf den Aussichtspunkten Degollada de Peraza und Roque Agando erwartet. Bewundern Sie das ausdrucksstarke Licht im Lorbeerwald bei Laguna Grande. Im Nationalpark Garajonay, Gomeras Märchenwald, erkunden Sie tiefe Schluchten und riesige, uralte Bäume.

Die drittgrößte kanarische Insel, Gran Canaria, bietet neben zauberhafter Natur auch Kultur und Geschichte. Besichtigen Sie die archäologische Stätte Cenobio de Valerón und tauchen Sie in die Geschichte der spanischen Eroberung der Inseln im 15. Jahrhundert ein. Auch die Wandmalereien der Cueva Pintada sind Zeugen der Geschichte Gran Canarias. Zum Entspannen wartet der insgesamt 60 Kilometer lange Strandabschnitt mit puderzuckerweißem Sand auf Sie.

Lanzarote komplettiert dieses berühmte Quartett. Auf der Insel stehen schwarze Lavastrände und Lavaformationen im Kontrast zu den strahlend weißen Häusern mit ihren bunten Fenstern und Türen sowie traumhaft hellen Sandstränden mit azurblauem Wasser. Die Kanaren zählen zu Spaniens traumhaftesten Urlaubszielen. 

Rundreise durch Andalusien: Wunderschön und abwechslungsreich

Reisen durch den Süden Spaniens starten häufig in Malaga. Die Stadt liegt direkt am Meer und ist umgeben von Bergen. Perfekt für den Einstieg in Andalusien. Vor allem die Altstadt und der Hafen erstrahlen in einem wundervollen Glanz, ohne dabei die raue Vergangenheit Malagas außer Acht zu lassen. Besuchen Sie die Stadtburg Gibralfaro und genießen Sie einen atemberaubenden Blick über ganz Malaga. Starten Sie von der Stadt aus einen Tagesausflug nach Mijas - eines der berühmten weißen Dörfer. Das Dorf wurde am Hang der Berge erbaut und ist eines der schönsten seiner Art. Zahlreiche Bars, Cafés und eine spektakuläre Aussicht auf die Costa del Sol erwarten Sie. Weiter geht es nach Ronda: Eine Kleinstadt wie aus einem Märchen. Getrennt durch eine tiefe Schlucht und über eine Brücke verbunden, sind die Alt- und Neustadt einmalig in Spanien.

Auch die Hauptstadt Andalusiens - Sevilla - darf auf Ihrer Rundreise durch den Süden Spaniens nicht fehlen. Statten Sie hier der größten Kathedrale Spaniens einen Besuch ab, schlendern Sie über den Plaza de España, wandeln Sie auf den Spuren der Königsfamilie im Palast Alcazar und lassen Sie sich durch das Flamenco Viertel Triana treiben. Wählen Sie als letzte Etappe Granada - eine der magischsten Städte Andalusiens. Spüren Sie die Mischung spanischer und arabischer Kultur, schlemmen Sie gemeinsam in Tapas Bars und besuchen Sie Flamenco Shows. Im wunderschönen Altstadtviertel Albaicin mixen sich moderne Bars mit traditionell arabischen Teehäusern. Ein absolutes Highlight ist die weltberühmte Alhambra. Der maurische Stadtberg wird Sie mit märchenhaften Gärten und magischen Innenhöfen verzaubern.

Die beste Reisezeit für einen Urlaub in Spanien

Spanien wird in verschiedene Klimazonen eingeteilt: In den Gebirgen Spaniens herrscht ein typisches Gebirgsklima mit kühlen Wintern und teils mit Schneefällen. An der Nordküste des Landes erwartet Sie ein atlantisches Klima mit vielen Niederschlägen und recht kühlen Sommern sowie milden Wintern. Das nördliche Zentralspanien hingegen ist kontinentaler mit großen Temperaturunterschieden zwischen Sommer und Winter. Im Winter fällt hier viel Schnee, während die Sommer warm und trocken sind. Der südliche Teil Zentralspaniens verwöhnt Sie mit größeren mediterranen Einflüssen. Die Sommer werden sehr heiß, die Winter kalt. Auf den Balearen und an der Mittelmeerküste sind ganzjährig warme Temperaturen vorzufinden. Die Sommer werden sehr heiß und die Winter angenehm mild. Das Klima auf den Kanaren ist eindeutig subtropisch, mit warmen Temperaturen im ganzen Jahr.

Welche Regionen und Highlights darf ich nicht verpassen?

Erfahren Sie hier mehr über die spannendsten Sehenswürdigkeiten und atemberaubendsten Highlights, die Sie bei Ihren Ferien in Spanien nicht verpassen dürfen.

Die größte Auswahl

Anbieter für Spanien Rundreisen

Häufig gestellte Fragen

Direktflüge nach Spanien variierien in der Zeit je nach Abflug- und Ankunftsflughafen. Ein Flug nach Barcelona dauert z.B. zwischen 1 Stunde und 55 Minuten und 2 Stunden und 30 Minuten. Nach Gran Canaria beträgt die Flugzeit zwischen 4 Stunden und 40 Minuten und fast 7 Stunden (mit Zwischenstopp). Die Flugdauer ist stark vom jeweiligen Ziel abhängig. Ein Flug nach Barcelona nimmt beispielsweise weniger Zeit in Anspruch als ein Flug nach Lanzarote.

Bürger der EU, Deutschland, der Schweiz, Norwegens und Liechtensteins benötigen für die Einreise lediglich einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Die gängige Währung in Spanien ist der Euro. Auch das Abheben von Bargeld funktioniert in Spanien nach demselben Prinzip wie in Deutschland. Die Gebühren hierfür legt die deutsche Hausbank fest, welche die EC-Karte ausgestellt hat. Vergleichsweise teurer ist es meist, mit der Kreditkarte Geld abzuheben.

Zwischen Spanien und Deutschland gibt es während Sommer- und Winterzeit keine Zeitverschiebung.

Die offizielle spanische Landessprache ist Spanisch bzw. Castellano. Daneben gibt es jedoch noch drei weitere Landessprachen. Zu diesen zählen Galizisch, Katalanisch und Baskisch.

Spanien gilt allgemein als sehr sicheres Reiseziel. Die Kriminalitätsrate ist sehr niedrig. Allerdings sollten Sie, wie in jedem anderen Land auch, einige Faustregeln beachten. Laufen Sie nicht alleine durch leere und dunkle Gassen, tragen Sie Bargeld und Wertgegenstände nicht zu offensichtlich bei sich und fragen Sie in Ihrem Hotel nach einem Safe.

Impfungen sind für die Einreise in Spanien grundsätzlich nicht vorgeschrieben. Achten Sie jedoch darauf, dass sich bei Ihnen die Standardimpfungen gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts auf dem aktuellen Stand befinden. Des Weiteren wird eine Impfung gegen Hepatitis A empfohlen.