0491 / 798 931 71

Das erfahren Sie bei uns

  • Was macht einen Wanderurlaub in Spanien aus?
  • Entdecken Sie faszinierende Berglandschaften
  • Spaniens Wanderregionen und Highlights

Wandern in Andalusien und entlang der Atlantikküste mit Blick aufs Meer

Die Natur Spaniens begeistert Wanderfreunde aus aller Welt. Entdecken Sie die Landschaften Spaniens von der Küstenregion bis zu den tiefen Schluchten des Tramuntana-Gebirges. Der Duft von mediterranen Kräutern, auf den historischen Pfaden der Olivenhaine und der milde Wind des Mittelmeeres, der durch Ihre Haare weht - ein Wandergenuss für alle Sinne!
Beliebteste Angebote

Wanderreisen nach Spanien

Was macht einen Wanderurlaub in Spanien aus?

Eine mediterrane Wanderreise in Spanien verbindet die charakteristischen Höhepunkte dieser schönen Region und bietet abwechslungsreiche Landschaften und Erlebnismomente - ob in der Stille der Natur, begleitet von dem Zirpen der Zikaden oder in den charmanten und romantischen Bergdörfern bis zu den urtümlichen Fischerhäfen mit ihren schaukelnden Booten und der warmen Meeresbrise beim Sonnenuntergang. Es erwartet Sie eine facettenreiche Begegnung mit diesem sonnigen Land und seinen gastfreundlichen Einwohnern.

Die Vielfalt an Wanderrouten ist unermesslich

Sie wandern in Spanien an der Küste oder durch die reizvollen Berglandschaften des Landes. Freuen Sie sich neben wunderschönen Wanderrouten durch die Natur auch auf kulinarische Genüsse. Das Angebot an Wanderwegen kennt in Spanien sowohl auf dem Festland als auch auf den Inseln keine Grenzen. Seit Jahrhunderten zieht auch der weltbekannte Camino, der Jakobsweg, Pilger und Wanderfreunde aus allen Ecken der Welt an. Freuen Sie sich auf die schönsten Pfade durch das sonnige Land zwischen den Gebirgen oder entlang des azurblauen Meeres beim Wandern und Baden in Spanien.

Entdecken Sie faszinierende Berglandschaften und Kulturdenkmäler

Auf abwechslungsreichen Pfaden

Die vulkanische Entstehungsgeschichte der Inseln können Sie in Spanien erwandern und auf den Spuren der Dinosaurier den Urzeitlebewesen der Erde begegnen. Spanien ist ein Wanderland zum Verlieben - vom grünen Norden bis zum sonnigen Süden und von der wilden Westküste bis zur romantischen Ostküste. In Spanien wandern Sie durch die Berge Asturiens oder auf dem Festland, über die grünen Hügellandschaften Galiciens oder auf dem Pilgerpfad des Camino Primitivo.

„Während die ersten Sonnenstrahlen über das Meer tanzen, erwacht die Natur zum Leben. Die Schönheit Spaniens ist überwältigend! Tauchen Sie in eben diese ein und genießen Sie die Ruhe und Nähe zur beeindruckenden Flora und Fauna.“

Traumhaftes Andalusien

Wandern Sie in Spanien durch Andalusien und Sie wandern stets in urigen Landschaften mit atemberaubenden Panoramen, vorbei an plätschernden Flussläufen und durch schattige Wälder. Spaniens Wanderwege verzaubern mit abwechslungsreichen Eindrücken, sakralen Bauten und charmanten Dörfern. Wagen Sie sich auf den einst gefährlichsten Wanderweg Europas, den Caminito del Rey, welcher auf schmalen Wegen und Brücken an steilen Hängen entlang führt? Sie werden belohnt: Es erwartet Sie ein unbeschreiblicher Ausblick auf die atemberaubende Landschaft zwischen den leuchtenden Sandsteinfelsen. Und ein bisschen Nervenkitzel gibt es gratis dazu!

Der Jakobsweg „Camino Francés" - Wandern mit Herz und Seele an Spaniens Atlantikküste

Einmal auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela zu wandern, ist ein Traum von vielen Pilgern und Wanderern. Die letzten 100 km der berühmten Strecke von Sarria nach Santiago de Compostela sind ein „Must See“ für alle Wanderfreunde. Auf dieser klassischen Etappe erleben Sie Spaniens Atlantikküste und genießen die landschaftliche Schönheit Galiciens, auf dessen Wegen Sie viele regionale Köstlichkeiten und originelle Kultur erwarten. Für viele Pilger bedeutet dieses Reiseziel in Spanien das eigentliche Ende des Jakobsweges mit seinen dramatischen Steilhängen am azurblauen Meer. Beim Wandern an Spaniens Atlantikküste erreichen Sie die Wallfahrtskapelle von Muxía, ein echtes Highlight und ein Geheimtipp für Wanderer und Pilger.

Küste, Berge und ganz viel Aussicht - Spaniens Wanderregionen und Highlights

 

Wanderparadies Mallorca

Fernab von den belebten Urlaubszentren entfaltet sich die Seele dieser schönen Baleareninsel. Mallorca ist Natur pur in den Berggebieten des Tramuntana-Gebirges und idyllisch in den Fischerorten der Küstenregionen. Wandeln Sie durch die Olivenhaine, Zypressen und Palmen oder besichtigen Sie eines der vielen Weinbaugebiete, in denen die landestypische Rebsorte Malvasia angebaut wird, der einstige „Wein der Könige". Entdecken Sie die wilde und romantische Seite dieser Insel bei einer Wandertour. Die lauen Abende genießen Sie mit einem guten Wein aus der Region an einem der alten Brunnen und Marktplätze. Die Belohnung haben Sie und Ihre vielleicht müden Beine sich verdient!

Lassen Sie sich verzaubern von den malerischen Künstlerdörfern, dem Duft der Pflanzenwelt und dem Klang der spanischen Gitarren. Erkunden Sie auf Ihrer Wandertour das ursprüngliche Bergdorf Valldemossa mit den alten Klosteranlagen der Karthäusermönche und dem Palast des Königs Sancho aus dem Hause Aragon. Folgen Sie den alten Pfaden der heiligen Catalina von Valldemossa oder genießen Sie die besondere Atmosphäre im Künstlerdorf Deja mit seinen engen und blumigen Gassen und dem beeindruckenden Panorama. Ob sportlich oder erholsam - entdecken Sie Spaniens Zauber in Ihrem eigenen Tempo.

Wandertouren auf Teneriffa - Spaniens Berge und Vulkanlandschaften erobern

Das angenehme Klima der Kanareninsel Teneriffa lockt ganzjährig die besonders sonnenhungrigen Wanderer. Der höchste Berggipfel, der Pico del Teide, ist von Wanderwegen in einer Höhe über 2.000 m umgeben. Selbstredend bieten sich Ihnen hier grandiose Ausblicke und Panoramen. Vor rund 7 Mio. Jahren entstand die Insel durch einen gigantischen Vulkanausbruch, weshalb sie an eine Mondlandschaft erinnert. Das brachte ihr den Beinamen „Paisaje Lunar“ ein. Nach wie vor macht die vulkanische Landschaft das Wandern auf Teneriffa zu einem ganz speziellen Erlebnis

In Spanien am Meer zu wandern kann teilweise gefährlich sein. Die dramatische und steile Küstenlinie versetzt den Betrachter in Staunen und Wanderer sind gefordert, auf der Tour in manchen Abschnitten dennoch achtsam und vorsichtig zu sein. Die romantischen Bergdörfer Carboneras und Chinamada laden zum Verweilen nach einer gelungenen Etappe ein. Eine Wanderung durch den Nationalpark El Teide oder die Schlucht von Masca sind sehenswerte Highlights dieser beliebten Wanderinsel.

El Hierro - kleine Wanderinsel in der stillen Abgeschiedenheit der Natur

Auf El Hierro finden Sie Erholung und Natur auf traditionellen Wanderpfaden in einer spektakulären Naturkulisse. Die westlichste und kleinste Insel der Kanaren wurde einst als „Ende der Welt“ in alten Seekarten verzeichnet. Viele der alten und urtümlichen Wanderpfade und eine unverfälschte Natur sind erhalten geblieben. Das ursprüngliche Inselleben der freundlichen Bewohner vermittelt eine Atmosphäre der Ruhe und Geborgenheit. Wandern Sie durch bizarre Lavalandschaften bis zur Hochebene von San Andrés oder Sabinosa. Die höchste Erhebung der Insel ist der Berg Malpaso mit 1.501 Metern Höhe.

“Tipp: Da der Bergkamm um den Malpaso eine Art Wetterscheide bildet und der Gipfel somit oft wolkenverhangen ist, empfiehlt sich eine Wanderung in den Morgenstunden, da dann die Chance auf eine atemberaubende Aussicht höher ist!”

Die Bewohner von El Hierro leben größtenteils von der Landwirtschaft. Auf Ihren Touren dürften Sie daher der ein oder anderen Schafherde, Ziegen und Rindern begegnen. Die agrarische Prägung spiegelt sich auch auf dem Teller wider: Leckere Gerichte der traditionellen Küche und fangfrischer Fisch sorgen für den Gaumenschmaus nach der Wandertour. Zum Dessert gibt es für die Wanderfreunde dann Ziegenkäse.

Häufig gestellte Fragen

Bei einem Outdoor-Urlaub ist es wichtig, sich vorher Gedanken über die Ausrüstung zu machen. Könnte das Wetter wechseln? Was brauche ich wirklich und wie viel kann ich tragen? Funktionale und leichte Kleidung ist insgesamt zu empfehlen. Hier einige Anregungen: Trekkinghose, Outdoor-Hemd oder Bluse, T-Shirts, Fleecepullover, Outdoor-Weste, lange Hose, kurze Hose, Windjacke, Unterwäsche, Wandersocken, Pyjama, Wanderschuhe, Sonnenbrille, Badekleidung, Handtuch, Stoffbeutel für Schmutzwäsche.

Eines der wichtigsten Utensilien ist natürlich Ihr Wanderrucksack, es sei denn, Sie haben einen Gepäcktransport gebucht. Dazu kommen ggf. noch Ihre Wanderstöcke, Kartenmaterial, Reiseführer, Kompass, GPS-Gerät, Trinkflasche, Handy und Fotoapparat inkl. Ladegeräte, Batterien, Taschenmesser, Streichhölzer oder Feuerzeug, Reise-Wecker, Kulturtasche mit Pflegeutensilien, Sportbandagen nebst Blasenpflastern und Sportsalbe und natürlich Ihre persönlichen Medikamente.

Bei Wanderungen mit Kindern ist es ratsam, neben der passenden Ausrüstung für die Kleinen und für Jugendliche, mehr Zeit für die Wanderreise einzuplanen. Spannende Orte entdecken und Sandburgen am Meer bauen oder Muscheln suchen – einige Höhepunkte sorgen für die richtige Motivation beim Wandern. Wichtig ist vor allem der Sonnenschutz für die Kinder, eine passende Kopfbedeckung und genügend Getränke. Leckere Müsliriegel für zwischendurch und frisches Obst geben Kraft für den Weg. Die für Deutschland üblichen Impfungen sind zu empfehlen und eventuell die Rücksprache mit dem Hausarzt oder Kinderarzt, falls Sie Fragen haben. Wandern ohne viel Gepäck in Spanien ist mit Kindern besonders empfehlenswert, auf Wunsch können Sie den Gepäcktransport einfach hinzu buchen.

 

Zurück
contact

Jennifer Barkman

Wie kann ich Ihnen helfen?

Sie erreichen mich
Montag - Freitag von 8 - 20 Uhr
Samstag von 10 - 18 Uhr
Sonntag von 10 - 18 Uhr