• Kostenlose Stornierung
  • Reisen anpassbar
  • Preise inkl. Flug & Hotel
  • Kostenlose Stornierung

Das erfährst du bei uns

  • Warum ist eine Rundreise durch Mosambik so besonders?
  • Die beste Reisezeit für einen Besuch in Mosambik
  • Welche Regionen und Highlights darf ich auf keinen Fall verpassen?

Das Bazaruto Archipel oder paradiesische Strände: In Mosambik erwartet dich der Zauber Afrikas

Angrenzend an Südafrika, Swasiland, Sambia, Simbabwe, Malawi und Tansania befindet sich das noch unentdeckte Paradies Mosambik. Das Juwel am indischen Ozean besticht durch seine schillernde und artenreiche Unterwasserwelt, den faszinierenden Artenreichtum, scheinbar unberührte Natur und einen spannenden Kulturmix. Auf einer Busrundreise durch Mosambik erlebst du ein wahres Traumziel mit unverwechselbarem Charakter und einzigartig maritimem Charme.

Warum ist eine Rundreise durch Mosambik so besonders?

Das südostafrikanische Land beeindruckt mit seiner knapp 2500 Kilometer langen Küste, einer fesselnden Tier- und Unterwasserwelt sowie weißen Sandstränden fernab großer Touristenmassen. Eine Rundreise durch Mosambik hält eine spannende Mischung aus Action und Entspannung für dich bereit. Spaziergänge durch den feinen, weichen Sand der Traumstrände, verschiedene Wassersportaktivitäten wie Schnorcheln oder Kanu-Trips, ein Besuch der bunten Märkte oder kulinarischer Hochgenuss in einem typisch mosambikanischen Restaurant bereiten dir ein unvergessliches Erlebnis auf deiner Reise nach Afrika. 

Mosambik - zwischen Tradition und Meeresbrise

Unter den afrikanischen Ländern gilt Mosambik nach wie vor als echter Geheimtipp. Das Land ist bisher erst wenig erschlossen und bietet Besuchern daher noch den echten afrikanischen Flair. Ausgangspunkt für viele Rundreisen ist die Hauptstadt Maputo im Süden. Die portugiesische Kolonialzeit hat hier die stärksten Spuren hinterlassen. Dies macht sich sowohl in der Architektur als auch in der Gastronomie bemerkbar. Neben dem quirligen Großstadtleben bietet Mosambik auch wie aus dem Bilderbuch entsprungene, palmengesäumte Strände. Ruhesuchende können hier in fast völliger Abgeschiedenheit die Seele baumeln lassen. Dünenwandern und Sonnenbaden an Land sowie verschiedene Wassersportmöglichkeiten, wie Surfen oder Ocean Safaris, lassen deinen Urlaub in Afrikas Perle unvergesslich werden. Mit etwas Glück entdeckst du beim Tauchen sogar den ein oder anderen Walhai. Die unzähligen Meeresbewohner lassen sich besonders gut im Bazaruto-Archipel beobachten. Aber Mosambik hat nicht nur eine faszinierende Unterwasserwelt zu bieten.

Eine einzigartige Tierwelt

Atemberaubender Artenreichtum findet sich auch an Land. In den Nationalparks sind die Landtiere zu Hause. Wie wäre es z.B. mit einer Fußsafari im Limpopo-Transfrontier-Nationalpark? Dieser geht an der südafrikanischen Grenze in den bekannten Krüger Nationalpark über. Wie wäre es also mit einer Kombination einer Rundreise durch Südafrika und Mozambik? Elefanten, Nashörner, Flusspferde, Giraffen, Zebras und Antilopen werden dich in ihren Bann ziehen und dich alles um dich herum vergessen lassen. Aber auch verschiedene Raubkatzen, wie Löwen und Leoparden sind in den Nationalparks der Länder zu Hause.

Zwischen Großstadttrubel und Traumstränden

Wenn du anschließend die Wildnis hinter dir lassen möchten, dann wäre eine Fahrt vorbei an abgelegenen Dörfern nach Vilanculos am Indischen Ozean für dich das Richtige. Dort kannst du unter Kokosnusspalmen am herrlichen Strand mit Blick auf das idyllische Bazaruto Archipel die Seele baumeln lassen. Afrika Rundreisen durch Mosambik lohnen sich also alleine wegen der Flora und Fauna sowie den kilometerlangen einsamen Stränden, aber auch wegen des bunten Großstadtlebens in Moçambique, Beira und Maputo.

Die beste Reisezeit für einen Besuch in Mosambik

Das Land ist in drei Klimazonen unterteilt: Die südliche und nördliche Küstenzone sowie das Inland. Wie die meisten tropischen Länder ist auch Mosambik von Regen und Trockenheit bestimmt. Zwischen Oktober und März ist Regenzeit. Da zu dieser Zeit die Regenfälle sehr unterschiedlich ausfallen und zum Teil auch von heftigen Tropenstürmen, den sogenannten Zyklonen, begleitet werden können, ist von einer Rundreise durch die afrikanische Perle zu dieser Zeit abzuraten. Eher bietet sich für ein perfektes Erlebnis mit angenehmem Wetter die Trockenzeit an. Von April bis September/Oktober herrschen angenehme Wetterbedingungen vor und Regen fällt eher selten. Allerdings solltest du darauf achten, dass während der Trockenzeit das Thermometer schnell die 30 Grad Celsius knacken kann. Nachts kühlt es dann im Durchschnitt auf etwa 20 Grad ab. Die warmen Monate sind vor allem für Wassersportaktivitäten, Insel-Hopping oder ausgedehnte Strandausflüge mit Badeaufenthalt geeignet.

Welche Regionen und Highlights darf ich auf keinen Fall verpassen?

Atemberaubende Ausblicke, schillernde Klosteranlagen oder außergewöhnliche Begegnungen: Einige der schönsten Sehenswürdigkeiten Mosambiks haben wir hier für dich zusammengefasst:

Häufig gestellte Fragen

Es gibt keine Direktflüge von Deutschland nach Mosambik. Meistens ist ein Flug ins südafrikanische Johannesburg und von dort aus nach Mosambik die beste Alternative. Bevorzugst du jedoch einen Direktflug von Europa nach Mosambik, empfiehlt es sich, von Lissabon oder Paris aus zu fliegen. Je nach Ab- und Zielflughafen, kann die Anreise bis zu 18 Stunden dauern.

Für die Einreise nach Mosambik benötigst du einen gültigen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate nach Abreise gültig ist. Außerdem wird für die Einreise ein Visum benötigt, welches bei der mosambikanischen Auslandsvertretung einzuholen ist. Fremdwährungen dürfen nur bis zu einem Wert von 10.000 US-Dollar eingeführt werden.

Für alle Reisenden, die älter als ein Jahr sind, ist ein Gelbfieberimpfschutz notwendig. Grundsätzlich empfiehlt das Auswärtige Amt Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis, Polio, Mumps, Masern, Röteln, Influenza, Pneumokokken und Herpes Zoster. Des Weiteren werden Impfungen gegen Hepatitis A und B, Typhus und Tollwut empfohlen. Da Mosambik als Hochrisiko-Land für Malaria gilt, wird eine Impfung dagegen dringend angeraten.

Landeswährung in Mosambik ist der Metical. Dein Bargeld kannst du in fast allen Wechselstuben oder Banken umtauschen. Allerdings ist es nur in wenigen Banken möglich, mit der Kreditkarte oder EC-Karte Bargeld abzuheben. In Mosambik werden neben dem Metical oft auch US-Dollar oder Rand akzeptiert.

Zwischen Mosambik und Deutschland gibt es tatsächlich keine Zeitverschiebung während der Sommerzeit. Da es in Mosambik allerdings keine Winterzeit gibt, liegt während der deutschen Winterzeit eine Verschiebung von einer Stunde vor. In Mosambik herrscht ganzjährig die Central African Time.

In Mosambik gibt es zahlreiche Sprachen und rund 60 ethnische Gruppen. Trotzdem zählt Portugiesisch als Amtssprache und wird auch von circa der Hälfte der Bevölkerung gesprochen. Die meisten Menschen sind jedoch mehrsprachig und neben portugiesisch werden zahlreiche indigene Sprachen wie Makua oder Changana gesprochen.

Genauso wie in allen anderen großen Städten weltweit, sollte man auch innerhalb der Städte Mosambiks aufpassen und achtsam sein. Vor allem in den größeren Städten wie Maputo und Beira sowie in den Touristenregionen solltest du nach Einbruch der Dunkelheit nicht alleine zu Fuß unterwegs sein. Sofern du auf einer Selbstfahrerreise unterwegs bist, solltest du die Fenster deines Wagens immer geschlossen haben und die Türen von innen verriegeln. Achte darauf zwar ausreichend, aber nicht zu viel Bargeld bei dir zu haben und auch deine weiteren Wertsachen sicher zu verstauen. Straßenpolizisten fordern Touristen oft zur Zahlung von Bußgeldern wegen angeblichen Falschfahrens oder ähnlichem auf. Bewahre in solchen Fällen die Ruhe und zeige es ggf. bei der örtlichen Polizeidienststelle an.

Zurück
contact

Britta Tuinmann

Wie kann ich dir helfen?

Ich bin erreichbar
Montag - Sonntag von 8 - 22 Uhr
Feiertags von 10 - 14 Uhr