Ihre persönliche Beratung
Unsere Rundreiseberater

Ihre Rundreiseberater sind für Sie da! 
Montag bis Freitag von 9.00 – 17.00 Uhr.

Das erfahren Sie bei uns

  • Was ist das Besondere an einer Rundreise durch Indien?
  • Beste Reisezeit für Indien
  • Die wichtigsten Regionen und Highlights

Indiens Highlights bei einer Gruppenreise kennenlernen

Während an einem Ende Indiens die morgendliche Sonne Palmenstrände, verschlungene Wasserwege und moderne Megacitys in glutrotes Licht taucht, werden am anderen Ende gigantische Palastanlagen für Besucher geöffnet und Kamele brechen zu Wüstentouren auf. Über allem liegt ein Hauch von Religion, Tradition und Kultur sowie der aromatische Duft von Räucherstäbchen und Gewürztees.
Beliebteste Angebote

Rundreisen nach Indien

Was ist das Besondere an einer Rundreise durch Indien?

Indien ist ein Schmelztiegel der Kulturen, die alle im Laufe der Jahrtausende alten Geschichte ihre Spuren hinterlassen haben. So sprechen die Einheimischen nicht nur unzählige Dialekte und Sprachen, sie beten auch zu verschiedenen Göttern. Wer eine Studienreise durch Indien antritt, wird atemberaubende, religiöse Bauwerke zu Gesicht bekommen. Berühmte Beispiele sind der Goldene Tempel der Sikh in Amritsar, die Jama-Moschee in Delhi, der Rattentempel Karni Mata der Hindus in Deshnok oder der Jaintempel Chaumukkha Mandir nördlich von Udaipur. Religion spielt eine große Rolle im Alltag der Inder, was bei den allgegenwärtigen Bildnissen des Elefantengottes Ganesha, Affengottes Hanuman, von Shiva, Krishna und vielen weiteren sofort ins Auge fällt. Auch der zweitgrößte Fluss des Landes, der Ganges, wird von den Hindus als heilig verehrt, was Sie bei mystischen Zeremonien an den Ghats (heilige Stätten) am Ufer miterleben können.

Indien Rundreise mit Badeaufenthalt und Nationalparks

Erleben Sie auf einer Rundreise durch Indien auch die landschaftliche Vielfalt. Nach einer erlebnisreichen Rundreise bietet sich ein Badeaufenthalt beispielsweise an den feinen Sandstränden von Goa an. Neben kilometerlangen, feinsandigen Stränden in Goa und Kerala führe viele Touren zu den Nationalparks des Landes. Auf Safaris entdecken die Besucher nicht nur exotische Pflanzen, sondern mit etwas Glück auch seltene Tiere wie Elefanten, Raubkatzen, Wasserbüffel und viele weitere Exemplare. Es gibt auch karge Wüstenregionen, die sich per Jeep oder auf dem Kamel erobern lassen. Beim Anblick des Gipfels des Himalaya-Gebirges im Norden des Landes bleibt selbst geübten Berggängern der Mund vor Staunen offen stehen. Eine Wanderreise im Himalaya ist ein einzigartiges Erlebnis und für viele passionierte Wanderer und Sportler eine absolute Traumreise!

Eine kulinarische Rundreise - Indien mit allen Sinnen entdecken

Kulinarisch ist eine Busrundreise durch Indien ebenfalls eine Offenbarung. Besuchen Sie quirlige Gewürzbasare und handeln den besten Preis für Safran, Kardamom und Kurkuma aus. Zwischendrin lohnt ein Stopp an einem kleinen Stand, wo der klebrig süße Gewürztee Chai dampfend heiß verkauft wird. Fleisch-, Fisch- und vegetarische Gerichte werden in kleinen Schalen mit dicken Soßen aufgetischt. Dazu gibt es Reis oder frisch ausgebackene Fladenbrote, Joghurt-Gurken-Dip, fruchtig-scharfe Chutneys und kühle Lassis. Traditionell wird mit der Hand gegessen, aber für Gäste des Landes steht selbstverständlich Besteck bereit.

Beste Reisezeit für Indien

Eine einheitliche beste Reisezeit für Indien gibt es nicht, weil das riesige Land mit einer Fläche von rund 3.300.000km² über verschiedene Klimazonen verfügt. Das hat den Vorteil, dass Sie Indien prinzipiell ganzjährig besuchen können, sich lediglich die passende Region aussuchen müssen. Wer nach der Busrundreise zur Badeverlängerung an die Strände Goas möchte, der sollte idealerweise zwischen Anfang Dezember und Ende Februar eine Reise planen, dann fallen kaum Niederschläge und die Temperaturen sind angenehm warm.

Die Bergkette im Norden des Landes ist in den Sommer- und frühen Herbstmonaten meist schneefrei und gut zugänglich. Das Wetter ist dann stabil und angenehm mild - perfekt für Trekkingtouren. Wer die Wüstenstädte Rajasthans mit ihren Maharadscha-Palästen und Havelis kennenlernen möchte, der wird zwischen Oktober und März von der Regenzeit sowie extremen Hitzewellen verschont.

Die wichtigsten Regionen und Highlights auf einer Reise durch Indien

In Indien reiht sich ein Höhepunkt an den anderen, sodass es nicht einfach ist, zu entscheiden, was Sie auf Ihrer Rundreise erleben möchte. Damit Sie schnell identifizieren können, welche Highlights für Sie am spannendsten sind, präsentieren wir Ihnen einen guten Überblick.

Die größte Auswahl

Anbieter für Indien Rundreisen

Häufig gestellte Fragen

Die reine Flugzeit von Deutschland nach Indien beträgt zwischen 8 und 10h, abhängig vom genauen Abflug- und Ankunftsort. Es existieren Nonstop-Verbindungen nach Delhi, Mumbai, Bangalore und Chennai. Welcher Zielairport der beste ist, hängt vom Startpunkt der Rundreise in Indien hab.

In Indien gibt es keine Zeitumstellung von Sommer- auf Winterzeit. Deshalb beträgt die Differenz während der deutschen Sommerzeit 3,5h, während der Winterzeit 4,5h zu Indien.

Die offizielle Währung in Indien ist die Indische Rupie. Sie wird häufig mit Rs, iR oder INR abgekürzt. Eine Indische Rupie unterteilt sich in 100 Paise. Als Banknoten werden Scheine im Wert von 2.000, 500, 200, 100, 50, 20, 10, 5, 2 und 1 Rupie ausgegeben. Alte 500- und 1.000-Rupie-Scheine sind seit November 2016 ungültig.

In verschiedenen Regionen Indiens werden unterschiedliche Sprachen und Dialekte gesprochen. Die offizielle Amtssprache ist Hindi, aber auch Englisch ist weit verbreitet. So können Besucher aus aller Welt sich in den großen indischen Städten meist ohne Probleme verständigen.

In Indien herrschte eine höhere Kriminalitätsrate als in Deutschland. Tragen Sie keinen wertvollen Schmuck oder große Bargeldbestände offen zur Schau. Bleiben Sie in der Gruppe und bei Ihrem Reiseleiter, der die Situationen vor Ort gut einschätzen kann und für Sicherheit sorgt. Nachts sollten Sie sich nicht alleine zu Fuß bewegen, sondern entweder mit registrierten Fahrern unterwegs sein oder in der Unterkunft bleiben.

Wer Urlaub in Indien machen möchte, benötigt einen mindestens noch sechs Monate gültigen Reisepass. Zudem ist ein Visum notwendig, dass für einen Aufenthalt von bis zu 60 Tagen online beantragt werden kann.