Ihre persönliche Beratung
Unsere Rundreiseberater

Ihre Rundreiseberater sind für Sie da! 
Montag bis Freitag von 9.00 – 17.00 Uhr.

Das erfahren Sie bei uns

  • Warum sollte ich eine Rundreise in Guatemala unternehmen?
  • Die beste Reisezeit für einen Besuch Guatemalas
  • Die wichtigsten Highlights in Guatemala

Guatemala - Reisen in der Heimat der Maya

Wo liegt eigentlich Guatemala? Der lateinamerikanische Staat liegt im Zentrum der mittelamerikanischen Landbrücke, direkt am pazifischen Ozean. Guatemala zeichnet sich durch tiefgrüne Regenwälder, mächtige Vulkane und insbesondere durch die jahrtausendealte Maya-Kultur aus. Dank der hervorragenden Lage sind kombinierte Rundreisen in Guatemala, Belize, Honduras und El Salvador gemeinsam sehr beliebt. Obwohl die vier Länder über eine ähnliche Flora und Fauna verfügen, behalten Sie dennoch Ihren ganz eigenen Charme. Die über 400 Küstenkilometer Guatemalas liefern karibische Postkartenmotive und sind Heimat von Meeresschildkröten und Kokospalmen.
Beliebteste Angebote

Rundreisen durch Guatemala

Warum sollte ich eine Rundreise in Guatemala unternehmen?

Ausgangspunkt einer Busrundreise in Guatemala ist häufig die Hauptstadt Guatemala-Stadt. Die Metropole ist eine der bedeutendsten Mittelamerikas und politisches sowie gesellschaftliches Zentrum. Spannende Sehenswürdigkeiten, wie der Nationalpalast, die Stadtkathedrale, der zoologische Garten oder das Museo Popol Vuh, zieren das Stadtbild. Unweit entfernt von Guatemala-Stadt liegt der Vulkan Pacaya, dessen umliegende Hochplateaus zum Wandern und Erkunden einladen. Wer auf der Suche nach einem Abenteuer der besonderen Art ist, findet dies am Acatenango-Vulkan. Von hier aus lassen sich die regelmäßigen kleineren Ausbrüche und aufsteigenden Rauchwolken des Feuervulkans El Fuego beobachten.

Antigua: Malerisches Städtchen mit langer Geschichte

In direkter Nachbarschaft der Vulkanlandschaft befindet sich die malerische Kleinstadt Antigua. Die Stadt mit dem Beinamen “die Perle Guatemalas” gilt als die schönste des Landes und als eine der spannendsten Guatemala Rundreise Erfahrungen. Im 17. Jahrhundert fungierte Antigua als die Hauptstadt der spanischen Kolonie in Zentralamerika. Nach Erdbeben im nachfolgendem Jahrhundert wurde der historische Stadtkern restauriert und bietet heute ein fabelhaft konserviertes historisches Zentrum. Dank des Touristenaufkommens pulsiert das Leben in der Stadt und einladende Cafés, Bars und Restaurants bestimmen die Straßen Antiguas. Während einer individuellen Guatemala Mietwagen Rundreise entdecken Sie auf dem Weg dorthin mit etwas Glück zahlreiche Quetzal Vögel. Das Wappentier ist dank tropischer Farben gut sichtbar und kann mit der imposanten Schwanzfeder eine Länge von bis zu einem Meter erreichen.

Die sagenumwobene Maya-Stadt Tikal

Mitten im Dschungel von Guatemala liegen die atemberaubenden Tempelanlagen von Tikal. Die antike Stadt der Maya gilt als einer der bedeutendsten Orte der Maya-Geschichte und ist daneben auch eine der am besten erforschten Maya-Siedlungen, obwohl schätzungsweise bis zu 10.000 Gebäude bisher noch nicht ausgegraben wurden. Auf einem Areal von 16 Quadratkilometern lassen sich über 3.000 Bauten entdecken. Die Bedeutung der früheren Metropole wird besonders mit der geschätzten Einwohnerzahl von etwa einer Millionen Menschen deutlich. Im Zentrum der Stätte flankieren die ikonischen Stufentempel - mit einer Höhe von bis zu 64 Metern - den zentralen “Grand Place”.

Den Urwald Guatemalas erkunden

Neben geführten Touren zu den einzigartigen Bauten, ist auch das Erkunden des umliegenden Areals ein eindrucksvolles Highlight. Auf Trampelpfaden des dichten Urwalds entdecken Sie so nicht nur die spannenden Ausgrabungen sondern auch die vielfältige Flora und Fauna des Landes. Die lebendige Umgebung, bestehend aus Affen, Nasenbären, Meerschweinchen und vielen weiteren exotischen Tieren, gab der Stadt den Namen Tikal - übersetzt, der Ort der Geräusche. Eine Besichtigung während der frühen Morgenstunden, wenn der Dschungel erwacht und nur wenige Besucher in Tikal sind, gilt als ein ganz besonderes Erlebnis.

Die beste Reisezeit für einen Besuch Guatemalas

Die Tagestemperaturen sind in Guatemala das ganze Jahr über recht konstant und liegen zwischen 22°C und 27°C. Die Trockenperiode dauert von November bis April an, während dieser Zeit gibt es nur selten mehr als vier Regentage pro Monat. Die Regenzeit dauert von Juni bis Oktober. Es gibt jedoch nur selten Dauerregen, sondern meist kurze und intensive Schauer, auf die es sich gut vorbereiten lässt. Die warmen Temperaturen eignen sich hervorragend für eine Guatemala Rundreise und das Baden im Anschluss, z.B. an den malerischen Stränden im Südwesten des Landes.

Die wichtigsten Highlights in Guatemala

Die Maya-Relikte in Tikal, das malerische Antigua und die imposanten Vulkanketten rund um El Fuego - finden Sie hier die wichtigsten Highlights in Guatemala.

Die größte Auswahl

Anbieter für Guatemala Rundreisen

Häufig gestellte Fragen

Für deutsche Staatsangehörige ist die Einreise mit einem mindestens sechs Monate gültigen Reisepass problemlos möglich. Eine Visumspflicht besteht erst ab einer Aufenthaltsdauer von 90 Tagen. Um Probleme bei der Ausreise zu vermeiden, achten Sie auf die Versehrung Ihres Reisepasses mit einem Einreisestempel beim Überqueren der Landesgrenze.

Der internationale Flughafen von Guatemala-Stadt “La Aurora” gilt als der modernste Mittelamerikas. Flüge in die Hauptstadt Guatemala-Stadt bieten sich am besten mit einem Zwischenstopp in den Vereinigten Staaten an. Von Frankfurt am Main aus benötigen Sie, abzüglich der Aufenthaltsdauer in beispielsweise Atlanta oder Houston, etwa 14 Stunden Flugzeit. In etwa 15 Stunden Flugzeit erreichen Sie Guatemala-Stadt auch aus München, Berlin, Hamburg oder Düsseldorf, z.B. mit einem Zwischenstopp in der spanischen Hauptstadt Madrid.

Guatemala verfügt im Allgemeinen über eine erhöhte Kriminalitätsrate. Während einer geführten Rundreise steht die Auswahl sicherer Reiseziele und sicherer Unterkünfte im Mittelpunkt der Vorbereitung. Die erfahrene und geschulte Reiseleitung vor Ort ist zudem mit den Gegebenheiten bestens vertraut. Seien Sie dennoch während Ihres gesamten Aufenthalts und im gesamten Land stets aufmerksam und vorsichtig. Meiden Sie einsame Orte und Spaziergänge nach Einbruch der Dunkelheit. Bewahren Sie wichtige Dokumente sicher auf und führen Sie nur so viel Bargeld wie nötig mit sich. Mit der Beachtung einiger Faustregeln lässt sich damit ein erlebnisreicher sowie erholsamer Urlaub genießen.

Die Zeit in Guatemala ist sieben Stunden hinter der Zeit in Deutschland. Da in dem mittelamerikanischen Land keine Umstellung auf Sommerzeit erfolgt, vergrößert sich die Differenz während der Sommermonate um eine weitere Stunde.

Das offizielle Zahlungsmittel in Guatemala ist der Guatemaltekische Quetzal. Das Netz an Geldautomaten ist heute gut ausgebaut. Gängige Kreditkarten werden im ganzen Land akzeptiert. Der Geldwechsel ist in vielen Banken und auch am Flughafen von Guatemala-Stadt möglich. Besonders in kleinen Ortschaften ist es dennoch ratsam, kleinere Mengen Bargeld mit sich zu führen. Das Zahlen mit US-Dollar ist vielerorts ebenso möglich.

Die Amtssprache Guatemalas ist Spanisch. Nur ein Bruchteil der Bevölkerung spricht noch indigene Sprachen. Sollte es Probleme bei der Verständigung geben, freut sich Ihre Reiseleitung vor Ort, Sie bei der Kommunikation zu unterstützen.