Ihre persönliche Beratung
Unsere Rundreiseberater

Ihre Rundreiseberater sind für Sie da! 
Montag bis Freitag von 9.00 – 17.00 Uhr.

Das erfahren Sie bei uns

  • Was macht eine Rundreise durch Belize besonders?
  • Die beste Reisezeit für eine Belize Rundreise
  • Die wichtigsten Highlights und Sehenswürdigkeiten

Belize auf einer Rundreise individuell entdecken

Wo liegt Belize? Umgeben vom Karibischen Meer im Osten und dichtem Dschungel im Westen ist das kleine, eher unbekannte tropische Land an der Ostküste Mittelamerikas ein echter Geheimtipp. Als Nachbarland von Mexiko und Guatemala bietet es sich optimal für Kombinationsreisen an, hat jedoch selbst einiges zu bieten! Die ehemalige britische Kolonie ist geprägt von den kolonialgeschichtlichen Einflüssen und der Hochkultur der indigenen Maya, bietet jedoch auch für Naturfans dank einer großen Artenvielfalt, tropischer Regenwälder, unzähliger Trauminseln und beeindruckender Nationalparks allerhand Möglichkeiten für Entdeckungs- und Erkundungstouren.
Beliebteste Angebote

Rundreisen durch Belize

Was macht eine Rundreise durch Belize besonders?

Eine Reise durch Belize wird dank der Vielfalt an Möglichkeiten, Highlights und Geheimtipps zu einem echten Abenteuer! Hier kommt jeder Reisende auf seine Kosten: Ob beim Schnorcheln und Baden an den wunderschönen Küstenabschnitten, bei einer Wanderung in den nahezu unberührten Regenwäldern, beim Flanieren in den lebhaften Städten Belmopan und Belize City oder während einer Studienreise auf den Spuren der Mayakultur. Nicht zuletzt ist es die positive, lebensfrohe Mentalität der multikulturellen Bevölkerung, die Ihre Reise durch das farbenfrohe, karibische Belize unvergesslich machen wird!

Zu Fuß durch das Wanderparadies der Maya Mountains

Das flächenmäßig eher kleine Land beeindruckt mit abwechslungsreichen Gebirgsstrukturen - ein wahres Paradies für Aktivreisende und Naturfreunde! Im Landesinneren erstrecken sich die Maya Mountains bis ins östliche Guatemala. Der Doyle’s Delight ist mit 1124 Metern die höchste Erhebung des Gebirgszuges und das Highlight einer Wanderung in den Bergen Belizes. Aber auch die unzähligen Natur- und Nationalparks, wie beispielsweise der St. Herman’s Blue Hole National Park, sollten Sie auf Ihrer Erkundungstour nicht verpassen! Hier erwarten Sie dichter, tropischer Regenwald und eine beeindruckende Artenvielfalt.

Eine Aktivtour durch Belize bietet sich optimal in Kombination mit einer Guatemala Reise an - so können Sie die Maya Mountains am intensivsten erkunden und entdecken gleich zwei beeindruckende Länder Mittelamerikas. Ganz nach Ihren Wünschen können Sie auch noch weitere Länder miteinander verbinden, z.B. auf kombinierten Rundreisen durch Mexiko, Guatemala, Honduras und Belize.

In Belize den Maya auf der Spur

Besonders für Kulturinteressierte ist Belize ein spannendes Reiseziel! Die Hochkultur der Maya hat das Land geprägt und noch heute finden Sie vielerorts geheimnisvolle Tempelanlagen oder Relikte aus vergangenen Zeiten. In Caracol, an den Ausläufern der Maya Mountains gelegen, erwartet Sie eines der gewaltigsten Dschungelzentren der Maya, bestehend aus unzähligen Bauwerken, Akropolis-Komplexen und Altären. Das größte und eines der beeindruckendste Bauwerke ist die über 40 Meter hohe Caana-Pyramide

Ein weiteres beeindruckendes Relikt der Mayakultur ist die Opferhöhle Actun Tunichil Muknal. Sie gilt als eine der spektakulärsten Opferhöhlen der Welt, vor allem, weil sie seit ihrer Entdeckung in den späten Achtzigerjahren kaum baulich verändert wurde. Entlang scharfkantiger Felsvorsprünge und durch schmale Nischen gelangen Sie in das Höhleninnere, welches früher den Zeremonien der Maya gedient hat. Ein Besuch der Höhle ist also ein echtes Abenteuer!

Belize: Rundreisen und Baden an der Karibikküste kombinieren

Einmal in Belize Tauchen: Ein Traum vieler Unterwasserfreunde, denn Belize gilt als das Tauchparadies in Mittelamerika! Vor der Küste des Landes liegt das sagenumwobene Great Blue Hole, einer der beliebtesten Tauchspots weltweit. Das “große blaue Loch” ist UNESCO Weltnaturerbe und führt in ein verstecktes, unterirdisches Höhlensystem, welches Taucher aus der ganzen Welt lockt und begeistert und garantiert für einen unvergesslichen Tauchgang sorgt. Es ist gemeinsam mit weiteren Unterwasserattraktionen Teil des Belize Barrier Reefs, dem zweitgrößten Riff der Welt, direkt nach seinem großen Bruder, dem Great Barrier Reef in Australien.

Wer eher nach Ruhe und Entspannung sucht, ist am South Water Caye genau richtig! Der schneeweiße, kilometerlange Sandstrand der gleichnamigen Insel wurde als einer der besten Strände weltweit ausgezeichnet und lädt zum Entspannen und Verweilen ein. Ein echtes Paradies, das Karibikträume wahr werden lässt!

Die beste Reisezeit für eine Belize Rundreise

Grundsätzlich kann Belize ganzjährig bereist werden, es ist jedoch zu beachten, dass es eine klare Trocken- und Regenzeit gibt.

Regenzeit herrscht in etwa von Mai bis Mitte November, während die Trockenzeit in etwa von Ende November bis April andauert. Während der Regenperioden kann es zu starken Niederschlägen einhergehend mit Stürmen kommen, Belize ist jedoch das ganze Jahr über niederschlagsreicher als andere Regionen Mittelamerikas. Die Hurricane Saison dauert in etwa von August bis Oktober, die drei trockensten Monate sind erfahrungsgemäß Februar, März und April.

Die Temperaturen sind das ganze Jahr über fast gleichbleibend hoch, es ist warm bis heiß bei ca. 30° Celcius am Tage. Auch nachts sinken die Temperaturen selten unter 20° Celsius.

Je nach Ihren Reisepräferenzen ist es also möglich, Belize das ganze Jahr über zu besuchen. Für Reisen, bei denen viele Outdooraktivitäten auf dem Reiseprogramm stehen, empfiehlt sich jedoch die Trockenphase zwischen November und April als beste Reisezeit.

Belize Rundreisetipps: Die wichtigsten Highlights und Sehenswürdigkeiten

Belizes Sehenswürdigkten und Attraktionen sind vielfältig. Damit Sie keines der wichtigsten und schönsten Highlights verpassen, haben wir Ihnen hier eine Übersicht erstellt.

Die größte Auswahl

Anbieter für Belize Rundreisen

Häufig gestellte Fragen

Von Deutschland aus beträgt die Flugzeit nach Belize City je nach Abflughafen mindestens 15 Stunden, da Direktflüge in der Regel nicht angeboten werden. Sie müssen also einen oder mehrere Umstiege, z.B. in den USA, einplanen. Unsere journaway Rundreiseberater unterstützen Sie gerne dabei, die für Sie passenden Flugverbindungen herauszusuchen.

Für die Einreise ist der Besitz eines Reisepasses, welcher noch mindestens sechs Monate über den geplanten Aufenthalt hinaus gültig sein muss, notwendig. Für Aufenthalte bis zu einem Monat ist kein Visum nötig. Wichtig: Bei der Einreise müssen Sie ein Rück- bzw. Weiterflugticket vorlegen und nachweisen, dass Sie über ausreichende finanzielle Mittel von mind. 75,00 US-Dollar pro Reisetag verfügen. Für die Einreise fallen keine Gebühren an, für die Ausreise müssen Sie allerdings eine Ausreisegebühr zahlen. Genaue Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite für Reisen nach Belize des Auswärtigen Amts.

Die Landeswährung heißt Belize-Dollar (BZD) und ist in Münzen und Banknoten verfügbar.

Es wird empfohlen, Bargeld in US-Dollar mitzunehmen, da der Umtausch von Euro i.d.R. nicht möglich ist. Internationale EC- und Kreditkarten werden in größeren Hotels, Restaurants und Geschäften akzeptiert, in den Städten gibt es des Öfteren auch Geldautomaten, an denen Sie gegen Gebühr Bargeld in der Landeswährung abheben können. Dies ist jedoch in ländlichen Gegenden und auf den Inseln nicht möglich. Zu beachten ist außerdem, dass das Preisniveau in Belize wesentlich höher als in Deutschland ist.

Ja, Belize liegt sieben Stunden hinter der deutschen Zeit. In Belize gibt es kein Umstellung auf die Sommerzeit, weshalb sich die zeitliche Differenz im Sommer auf acht Stunden verändert.

Belize ist der einzige Staat Zentralamerikas, in dem die Amtssprache Englisch ist. Aufgrund der kulturellen Vielfalt sprechen viele Einwohner auch Kriol, Englisch-Kreolisch bzw. Patois und Spanisch. Auch einige Maya-Sprachen sind noch relativ weit verbreitet. Ca. 3 % der Bevölkerung, besonders die Mennoniten, sprechen auch eine Form des Deutschen. Sollten Sie auf Ihrer geführten Rundreise Schwierigkeiten bei der Verständigung haben, hilft Ihnen Ihre fachkundige Reiseleitung gerne weiter.

Die Einheimischen sind in der Regel sehr herzlich und gastfreundlich und werden Sie gerne in ihrem Land empfangen. Dennoch ist es in einigen Regionen Belizes, z.B. in Belize City, ratsam, Vorsicht walten zu lassen und Spaziergänge sowie Busfahrten nach Einbruch der Dunkelheit zu vermeiden. Auf Überlandsfahrten, beispielsweise während einer Mietwagen Rundreise durch Belize, sollten Sie die Türen und Fenster des Wagens stets verschlossen halten. Sie sollten, wie in jedem anderen Reiseland auch, Wertgegenstände, Bargeld und wichtige Dokumente nicht zu offen mit sich tragen und in größeren Menschenmengen aufmerksam zu sein. Auf einer geführten Gruppenreise können Sie jedoch sicher sein, dass Ihre ortskundige Reiseleitung Sie nicht in gefährliche Gegenden führen wird.