0491 / 798 931 71

Das erfahren Sie bei uns

  • Warum sollte ich eine Rundreise in Dominica unternehmen?
  • Die beste Reisezeit für einen Besuch Dominicas

Dominica Reisen - die Naturinsel erkunden

Dominica gilt als wahrer Geheimtipp der Karibik. Das kleine Inselparadies hebt sich mit atemberaubenden Landschaften von seinen Nachbarn ab. Zwischen vulkanischen Bergen und tropischem Regenwald versetzen Sie kleine Flüsse und malerische Wasserfälle in die Wunder der Natur. An der abwechslungsreichen Küste finden Sie zahlreiche Buchten, die besonders zum Tauchen und Schnorcheln einladen. Dominica ist bekannt dafür, dass sich unter Wasser und vom Festland aus zahlreiche seltene Meerestiere beobachten lassen. Die Historie der Insel und die karibische Kultur lassen sich am besten in der romantischen Hauptstadt Roseau entdecken.

Warum sollte ich eine Rundreise in Dominica unternehmen?

Wo liegt eigentlich Dominica? Dominica ist ein eigenständiger Karibikstaat und liegt etwa 600 Kilometer nördlich des südamerikanischen Festlands. Bei Kennern besonders beliebt ist eine Inselhüpfen Reise nach Martinique, Guadeloupe und Dominica, sodass viele Gäste während einer Karibik Kreuzfahrt die Insel entdecken. Die drei Staaten liegen nur eine Fährfahrt voneinander entfernt und ergänzen sich hervorragend. Während Martinique und Guadeloupe für ihre weißen Strände und malerischen Buchten bekannt sind, wird Dominica als die Naturbelassenste und Ursprünglichste der kleinen Antillen geschätzt.

Dichter Regenwald, raue Küsten und zahlreiche Flüsse prägen das Landschaftsbild. Die einzigartige Natur Dominicas lässt sich hervorragend während einer geführten Wanderung durch das hügelige Terrain entdecken. Auf diesem Abenteuer sorgen zahlreiche Aussichtspunkte für atemberaubende Blicke über die Landschaft und das Meer. In regelmäßigen Abständen kommen unter anderem auch Zwerg-, Port-, und Schwertwale bis in die Nähe der Küste. Mit ein wenig Glück können Sie ebenso Delphine und verschiedene Haiarten beobachten. 

Filmreife Kulisse auf der Karibikinsel Dominica

Die Natur Dominicas gilt als die Schönste der Karibik, weshalb es auch nicht verwunderlich ist, dass hier die berühmten Fluch der Karibik Filme gedreht wurden. Dabei sind nicht nur die Drehorte Hampstead Beach oder der Indian River sehenswert. Auf Ihrer Reise durch den Regenwald werden Sie ein ständiges Rauschen der zahlreichen Wasserfälle auf den Ohren haben. Als der Beliebteste gilt der Emerald Pool, dessen Ablauf ein zauberhaftes und überraschend warmes Becken mitten im tropischen Regenwald formt.

Die 40 Meter hohen Trafalgar Falls sind die höchsten Wasserfälle der Insel und ebenso auf einem Wanderpfad zu erreichen. Viele der Wasserfälle fließen weiter in den Boiling Lake. Der 49 Meter tiefe See wird durch geothermische Energie zum Kochen gebracht und ist weltweit der zweitgrößte seiner Art. Der Weg zu diesem Naturwunder im Nationalpark Morne Trois Pitons ist nicht ganz leicht aber dieser macht den Aufstieg auf 800 Meter Höhe zu einem ganz besonderem Erlebnis abseits großer Touristenpfade. 

Einzigartige Strände im Dominica Karibik Paradies

Obwohl Dominica, im Gegensatz zu seinen Nachbarn, vorwiegend für die atemberaubende Natur bekannt ist, finden Sie hier zwischen den felsigen Küsten auch einige traumhafte Strände. Der Lila Turtle Beach ist nicht nur ein Paradies für Eierschildkröten, sondern auch für Ruhesuchende, Einheimische und Touristen. In der Bucht des Champagne Beach lässt es sich hervorragend Tauchen und Schnorcheln. Das vorgelagerte Riff ist Lebensraum für spannende Fische und bunte Korallen. Den Namen verdankt der Strand den geothermalen Aktivitäten innerhalb der Bucht. Kleine Luftbläschen steigen vom Meeresboden auf und sorgen für ein leichtes Prickeln auf der Haut.

Ausgangspunkt Ihrer Dominica Busrundreise ist in der Regel die Hauptstadt Roseau. Die ruhige Hafenstadt liegt auf einem kleinen Landstreifen, von grünen Berggipfeln umarmt, direkt am Karibikwasser. Das romantische, kleinstädtische Flair wird von Restaurants und Bars bestimmt, die Ihnen die klassischen Fisch- und andere lokale Inselspezialitäten servieren. Lebendige Marktplätze und abwechslungsreiche Gebäude lassen Sie in den Alltag der Karibikbewohner eintauchen. Die spannende Kolonialgeschichte ist im Nationalmuseum von Roseau festgehalten. Auch ein Besuch des Botanischen Gartens der Stadt gehört zu den Highlights einer Dominica Reise.

Die beste Reisezeit für einen Besuch Dominicas

Dominica weist ganzjährig relativ stabile Temperaturen von durchschnittlich 26°C auf und ist auch ganzjährig recht feucht. Die üppige Bewaldung im Landesinneren fängt häufig die feuchten Luftmassen ab und macht Dominica zu der niederschlagsreichsten Karibikinsel. Dennoch gibt es von Dezember bis Mai eine Trockenzeit und von Juli bis Oktober eine intensive Regenzeit. Die tropischen Schauer sind meist kurz und heftig und finden größtenteils nach Stundenplan statt, sodass diese keinen zwingenden Hinderungsgrund für eine Reise in der Regenperiode darstellen. Da es in den Bergregionen, mit etwa 13°C nachts, deutlich kühler wird, empfiehlt sich besonders für Wanderbegeisterte die Trockenzeit. In den tieferen Regionen sinken die Temperaturen nachts allerdings selten unter 20°C. Wer abseits von klassischen Ferien- und Urlaubszeiten reist, kommt in den Genuss, Dominica fast für sich alleine zu entdecken.

Häufig gestellte Fragen

Die Insel Dominica verfügt über zwei Flughäfen. Im Nordosten befindet sich der Douglas-Charles Airport und im Westen der Canefield Airport. Auf beiden Flughäfen werden allerdings nur innerkaribische Flüge abgewickelt. Wer von Deutschland aus Dominica erreichen möchte, fliegt am besten auf eine der Nachbarinseln Guadeloupe oder Martinique und reist mit der Fähre weiter. Mit dem Schnellboot benötigen Sie für diese Strecken etwa zwei Stunden. Martinique und Guadeloupe erreichen Sie vom Flughafen Paris Orly in etwa neun Stunden. Den Pariser Flughafen Charles de Gaulles erreichen Sie von den meisten deutschen Flughäfen in 90 bis 120 Minuten. Sie haben Sie die Möglichkeit einen innerstädtischen Flughafentransfer zu buchen. Von Berlin aus erreichen Sie den Flughafen Paris-Orly auch direkt, sodass kein innerstädtischer Transfer nötig ist.

Für die Einreise nach Dominica benötigen Sie einen Reisepass oder vorläufigen Reisepass. Die Dokumente müssen mindestens sechs Monate über die Reise hinaus gültig sein. Ein Personalausweis reicht nicht für die Einreise aus. Für eine Ein- und Ausreise über die USA beachten Sie bitte die Einreisebestimmungen der USA.

Die offizielle Währung Dominicas ist, wie in fünf weiteren Karibikstaaten, der ostkaribische Dollar. Er ist seit 1976 mit einem festen Wechselkurs an den US-Dollar gebunden, sodass der Währungstausch sehr transparent stattfindet. In den meisten Fällen ist es jedoch ebenso möglich mit dem US-Dollar zu bezahlen.

Auf Dominica gibt es keine Zeitumstellung von Winter- auf Sommerzeit. Während der Winterzeit ist es auf Dominica fünf Stunden früher als in Deutschland, während der Sommerzeit liegt die Differenz bei sechs Stunden.

Als ehemalige britische Kolonie ist die Amtssprache auf Dominica heute Englisch. Einige Einheimische sprechen daneben auch Patwa, eine kreolische Sprache, die auf dem Französischen beruht.

Allgemein gilt Dominica als ein sicheres Reiseland. Für einen angenehmen Dominica Urlaub sollten Sie jedoch einige grundlegende Reisehinweise beachten. Führen Sie nur wenige Wertgegenstände und Bargeld mit sich. Seien Sie bei Spaziergängen nach Einbruch der Dunkelheit besonders vorsichtig und achten Sie auf die Sicherheit Ihrer Unterkunft. Halten Sie zudem Türen und Fenster bei Fahrzeugen stets verschlossen. Mit ein wenig Achtsamkeit steht damit einem erholsamen und sicheren Dominica Urlaub nichts im Weg.

Zurück
contact

Gina Krauledat

Wie kann ich dir helfen?

Ich bin erreichbar
Montag - Freitag von 8 - 22 Uhr
Samstag - Sonntag von 10 - 22 Uhr
Feiertag von 10 - 14 Uhr