Ihre persönliche Beratung
Unsere Rundreiseberater

Ihre Rundreiseberater sind für Sie da! 
Montag bis Freitag von 9.00 – 17.00 Uhr.

Das erfahren Sie bei uns

  • Warum sollte ich eine Rundreise auf Curaçao unternehmen?
  • Die beste Reisezeit für einen Besuch Curaçaos

Curaçaos märchenhafte Strände

Die Insel Curaçao lässt Karibikträume wahr werden. Weite, weiße Sandstrände und eine spannende Unterwasserwelt bieten viel Ruhe aber auch unnachahmliche Abenteuer und Erlebnisse. Besonders in der modernen und abwechslungsreichen Hauptstadt Willemstad machen sich die Einflüsse des niederländischen Königshauses bemerkbar und ergeben eine einzigartige Mischung der Kulturen. Die Kolonialhäuser sind ebenso sehenswert wie zahlreiche weitere kulturhistorische Relikte der maritimen Vergangenheit und Gegenwart. Lassen Sie den Alltag hinter sich und tauchen Sie in die Karibikwelt auf einer Curaçao Rundreise ein.

Warum sollte ich eine Rundreise auf Curaçao unternehmen?

Wo liegt eigentlich Curaçao? Nur wenige Kilometer nördlich des südamerikanischen Festlands liegt die ABC-Inselgruppe, die ihren Namen den Anfangsbuchstaben der dazugehörigen Inseln Aruba, Bonaire und Curaçao verdankt. Da die drei Inseln nicht weit voneinander entfernt liegen, bietet sich eine Kombination zu einer Rundreise nach Aruba, Curaçao und Bonaire in die südliche Karibik hervorragend an.

Mit einer Länge von über 60 Kilometern und einer Breite von bis zu 15 Kilometern ist Curaçao die größte ABC-Insel. Bekannt ist die Inselgruppe vor allem für Ihre traumhaften Buchten und Strände, die spannende und lebhafte Unterwasserwelt und ihre karibische Pflanzenvielfalt. Trotzdem behält jede der Inseln ihren eigenen Charme und bietet einzigartige und unverwechselbare Sehenswürdigkeiten. 

Der perfekte Curaçao Urlaub: Eine Rundreise

Ausgangspunkt einer Busrundreise auf Curaçao wird in der Regel die Hauptstadt Willemstad sein. Die größte Stadt des niederländischen Überseegebiets verfügt über eine malerische Altstadt mit pastellfarbenen Kolonialhäusern. Das Zentrum Willemstads ist UNESCO Weltkulturerbe und überrascht viele Besucher positiv als sehr modern und urban. So hat die junge Hafenstadt ebenso ein eigenes Szeneviertel: In Pietermaai verbergen sich in den kleinen Gässchen angesagte Bars und Restaurants. Traditionelle karibische Gerichte finden Sie unter anderem auch auf dem Schwimmenden Markt. Auf dem 200 Meter langen Handelsplatz bieten regionale Händler Obst, Gemüse und frischen Fisch an.

In direkter Umgebung bewacht das Fort Amsterdam die Hafeneinfahrt der Stadt. Die geschmackvoll verzierte ehemalige Befestigungsanlage beheimatet heute das Parlament, das Ministerium, eine Kirche, sowie ein Museum. Ein weiteres sehenswertes Highlight der Stadt ist die älteste Synagoge Amerikas, die Mikvé Israel-Emanuel Synagoge

Natur pur auf einer Curaçao Mietwagen Rundreise

Mit einem Quad die karibische Savanne zu durchqueren oder mit dem Auto bis zu einer der traumhaften Küsten zu fahren ist eine hervorragende Möglichkeit auf einer individuellen Curaçao Rundreise das Inselparadies kennenzulernen. Obwohl es auf der Insel nur wenige Bäume und sehr selten Regen gibt, gilt Sie als grün, denn eine Vielzahl an Kakteen, niedrigen Büschen und Gräsern zieren die Insel. Die kleinen Divi-Divi-Bäume sind die größten Gewächse der Insel. Der ikonische Baum nimmt häufig eine außergewöhnliche Silhouette an und hat sich bei Touristen zu einem beliebten Fotomotiv entwickelt.

In den Gärten der Einheimischen wachsen ebenso zahlreiche Aloe-Vera Pflanzen. Die beliebte Heilpflanze findet auf der Insel perfekte Wachstumsbedingungen vor. Wer sich von der Natur Curaçaos von oben überzeugen möchte, muss sich auf den Gipfel des 375 Meter hohen Sint-Christoffelbergs begeben. Geführte Wanderungen zum Aussichtspunkt des Berges werden in der Regel täglich angeboten.

Die beeindruckende Unterwasserwelt Curaçaos

Die spektakulärsten Naturschauspiele finden Sie aber auf Curaçao nicht an Land, sondern Unterwasser. Am Boden des türkisblauen Meeres, in den traumhaften Buchten der Insel, sammeln sich spannende Korallen und bunte Fische bevölkern den Ozean. Viele zieht es besonders in das Taucherparadies Klein Curaçao. Die kleine Nachbarinsel ist nur mit einem Boot zu erreichen und zeichnet das Abbild eines Karibiktraums. Neben den feinen Sandstränden befinden sich hier in einer romantischen Idylle spannende Schiffswracks und ein verlassener Leuchtturm. Wer Glück hat, kann sogar Meeresschildkröten bewundern.

Wer Curaçao nicht verlassen möchte, findet mit Grote Knip einen ebenso paradiesischen Strand auf der Hauptinsel. Der frei übersetzte “Strand in einem Tal”, ist bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen beliebt. Der feine Sandstrand ist umrahmt von Klippen und üppiger Vegetation, die Grote Knip zu einer traumhaften Bucht machen. Geübte Taucher und Schwimmer erreichen von hier aus auch ein beeindruckendes Riff. Wer die Aussicht über die Bucht und das Meer genießen möchte findet oberhalb der Klippen auch eine einladende Aussichtsplattform.

Die beste Reisezeit für einen Besuch Curaçaos

Das Klima Curaçaos ist ganzjährig warm und trocken. Es ist während aller Jahreszeiten mit Temperaturen zwischen 23°C und 35°C zu rechnen und Sonnenstunden von acht bis zehn Stunden sind der Normalfall. Der regenreichste Monat ist der November mit durchschnittlich sechs Regentagen. Das geringste Niederschlagsrisiko ist im Frühjahr, mit gerade einmal ein bis zwei Regentagen pro Monat. Dank des äußerst beständigen Klimas ist der Urlaub auf Curaçao zu jeder Jahreszeit zu empfehlen.

Häufig gestellte Fragen

Von Deutschland aus beträgt die Flugzeit nach Curaçao je nach Abflughafen etwa elf Stunden. Zielflughafen ist meist die Hauptstadt Willemstad. Von Frankfurt am Main aus gibt es an wenigen Terminen wöchentlich Direktflüge. Von Amsterdam aus gibt es mehrer Flüge täglich. Die niederländische Hauptstadt ist von zahlreichen deutschen Städten in 60 bis 90 Minuten zu erreichen und bietet sich damit hervorragend als Zwischenstopp an. Unsere Rundreiseberater unterstützen Sie gern dabei, die für Sie passenden Flugverbindungen herauszusuchen.

Für die Überseegebiete des niederländischen Königreichs gelten nicht die gleichen Einreisebestimmungen wie für die Niederlande. Ein Personalausweis reicht für die Einreise nicht aus. Für Ihren Curaçao Urlaub benötigen Sie neben einem noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass eine Online-Einreisekarte. Nähere Informationen zu der Beantragung dieser finden Sie auf der Internetseite des Auswärtigen Amts. Beachten Sie zudem weitere Einreisebestimmungen, über die die Niederländische Botschaft in Berlin informiert.

Die offizielle Währung auf Curaçao ist der Antillen-Gulden. US-Dollar werden in der Regel auch als Zahlungsmittel akzeptiert. Sie müssen jedoch damit rechnen, dass Ihr Wechselgeld in Antillen-Gulden ausgezahlt wird. Das Zahlen mit einer gängigen Kreditkarte ist problemlos möglich. Curaçao verfügt daneben auch über ein flächendeckendes Netz an Geldautomaten. Es sind die Haustarife Ihrer und der jeweiligen Bank in Curaçao für das Abheben von Bargeld zu beachten.

Auf Curaçao gibt es keine Zeitumstellung von Winter- auf Sommerzeit. Während der Winterzeit ist es auf Curaçao fünf Stunden früher als in Deutschland, während der Sommerzeit liegt die Differenz bei sechs Stunden.

Die Amtssprache Curaçaos ist Niederländisch. Daneben ist Papiamentu ebenfalls eine offizielle und die am weitesten verbreitetste Sprache der Insel. Auch Englisch und Spanisch werden von vielen Einheimischen gesprochen. Sollte es Probleme mit der Verständigung geben, wird Ihre Reiseleitung vor Ort sich freuen, Sie zu unterstützen.

Curaçao gilt als ein sehr sicheres Reiseland, besonders für Touristen. Es ist jedoch ratsam, einige grundlegende Reisehinweise zu beachten. Führen Sie nur so viel Bargeld und Wertgegenstände wie nötig mit sich und meiden Sie bei Dunkelheit einsame Straßenzüge. Mit ein wenig Achtsamkeit steht einem erholsamen und sicheren Curaçao Urlaub nichts im Weg.