• Kostenlose Stornierung
  • Reisen anpassbar
  • Preise inkl. Flug & Hotel
  • Kostenlose Stornierung

Das erfahren Sie bei uns

  • Was zeichnet eine Wanderreise in Uruguay aus?
  • Die schönsten Wanderwege des Landes
  • Welche Highlights sollten Sie gesehen haben?

Uruguays Sehenswürdigkeiten und herrliche Natur auf einer geführten Wanderung entdecken

Von der Ursprünglichkeit der Pampas bis hin zu Luxus an der Küste - Uruguay ist ein facettenreiches Land und hält auch für Trekking Reisende einige Überraschungen bereit. Beeindruckende Naturschutzgebiete mit grünen Hügeln und rauschenden Strömen, vorgelagerte Inseln wie die Isla de Lobos sowie kleine Wasserfälle und große felsige Schluchten erwarten Sie bei Ihrem Wanderurlaub in Uruguay. Und auch pulsierende Städte wie die Hauptstadt Montevideo dürfen auf Ihrer Rundreise zu Fuß durch das faszinierende Land nicht fehlen!

Was zeichnet eine Wanderreise in Uruguay aus?

Auf Uruguay Reisen bietet sich Ihnen eine unglaublich abwechslungsreiche Natur. Oft wird das Land zwischen Brasilien und Argentinien als flache Landschaft mit einigen Hügeln charakterisiert. In Wirklichkeit gibt es so viel mehr zu sehen. Entdecken Sie zu Fuß die märchenhaften Wasserfälle Uruguays, verträumte Schluchten, enge Täler sowie einzigartige Tier- und Pflanzenarten. Die verschiedenen Nationalparks sind landschaftlich so unterschiedlich, dass man das Gefühl bekommt, das Europa Lateinamerikas bestünde aus mehreren einzelnen Ländern. Lassen Sie sich bei Ihrem Wanderurlaub in Uruguay von der einzigartigen Schönheit und charakterlichen Vielfalt des Landes verzaubern und sammeln Sie unvergessliche Momente und Erinnerungen.

Die schönsten Wanderwege des Landes

Lunarejo Valley: Den Norden Uruguays zu Fuß entdecken

Nahe der Grenze zu Brasilien liegt das Lunarejo Valley. Es bietet einzigartige Landschaften und fast unberührte Natur. Die Nähe zu Brasilien sorgt für die atemberaubende Vegetation des Valleys. Subtropische Pflanzen und Tiere, die es nirgendwo sonst in Uruguay zu finden gibt, haben hier ihr Zuhause. Ebenso leben hier verschiedene Arten von Amphibien, Reptilien und Säugetieren, die einzigartig für diesen Teil des Landes sind. Aber nicht nur seltene Säugetiere und Reptilien sind hier beheimatet. Auch über 150 Vogelarten leben in diesem Gebiet. Auf fünf Wanderwegen, welche um das Tal herum oder die Schluchten hinunter führen, können Sie die wunderbare Vielfalt des Lunarejo Valley bestaunen und die seltene Tier- und Pflanzenwelt kennenlernen.

Sierra de los Ànimas

Die Bergkette ist mit einem märchenhaften Wald und einem leicht felsigen Lehmboden bedeckt. Hinauf zu den Bergen gibt es einige Wanderwege, die klar definiert sind. Beim Aufstieg auf den Cerro de los Ànimas hören Sie das Zwitschern der Vögel zwischen den Bäumen und das klare Rauschen der Wasserfälle Uruguays. Fast scheint es für einen Moment so, als wären Sie eins mit der Natur. Einige der Wanderwege nehmen etwas Zeit in Anspruch, sind aber selbst für Familien leicht zu bewältigen. Die Wanderung selbst ist ein Schauspiel der Natur. Sie spazieren um Büsche und Bäume herum und lauschen dem lebhaften Vogelgezwitscher. 

Quebrada de los Cuervos

Die markante und schluchtenförmige Geografie macht dieses Gebiet seit Jahren zu einer beliebten Umgebung für Wanderbegeisterte und Camping-Freunde. Die Bergkette reicht bis zu einer Höhe von 300 Metern über den Meeresspiegel, Aufstiege sind daher für jeden zu bewältigen. Und es lohnt sich, denn die Anzahl und Vielfalt der Tierarten, insbesondere der Vögel, ist grandios! Der Truthahngeier ist eine der seltenen Vogelarten, die es hier zu entdecken gibt. Von einem der strategischen Aussichtspunkte haben Sie die Möglichkeit, diesen und die unzähligen anderen Vogelarten zu bewundern.

Welche Highlights sollten Sie auf einer Wanderreise in Uruguay gesehen haben?

 

Den Santa Teresa Nationalpark beim Wandern in Uruguay entdecken

Nur ein paar Kilometer vom beliebten Küstenort Punta del Diablo entfernt liegt der Santa Teresa Nationalpark an einem der schönsten Teile der uruguayischen Atlantikküste. Bei Ihrer Wandertour durch das Naturschutzgebiet kommen Sie vorbei an Traumstränden, Wäldern und sogar einer alten Burg. Auf Ihren Wegen werden Sie stets vom Zwitschern der vielen hier lebenden Vögel begleitet und auch Leguane werden Sie neugierig beäugen. In der Pajarera können Sie zudem niedliche Wasserschweine beim Schwimmen und weitere spannende Tierarten beobachten. Spazieren Sie durch die vielfältige Vegetation, werfen Sie einen Blick auf den Ozean und lauschen Sie dem leisen Rauschen der Wellen! 

“Tipp: Nach Ihrer Wanderung können Sie sich direkt am Strand ausruhen oder im Meer schwimmen. Das sorgt nach einem anstrengenden und ereignisreichen Tag in Ihren Wanderschuhen für Entspannung.“ 

Die älteste Stadt Uruguays: Colonia del Sacramento

Nicht umsonst wird die Kolonialstadt Colonia del Sacramento als hübschestes Städtchen Uruguays bezeichnet. Schlendern Sie durch verträumte Gassen, lassen Sie sich verzaubern von großartigen Alleen und entdecken Sie den niedlichen Fischerhafen sowie die alten Häuser im Kolonialstil. Wandern Sie entlang der Strände oder der idyllischen Häfen und spüren Sie, wie Ihnen die frische Seeluft um die Nase weht. Der Leuchtturm von Colonia del Sacramento befindet sich in der Altstadt und bietet die perfekte Möglichkeit, ein unvergleichliches Panorama der Stadt zu erhalten.

Häufig gestellte Fragen

Ein Trekkingrucksack, der viele Möglichkeiten zum Verstauen bietet, darf auf keinen Fall fehlen. Wasserflaschen, Wechselkleidung, Zelt und Co. wollen schließlich ihren Platz haben. Bei der Auswahl Ihrer Kleidung sollten Sie auf Funktion und Komfort nicht verzichten. Wählen Sie leichte, robuste und bequeme Kleidung, die Wetterschutz bietet aber auch für wärmere Temperaturen angepasst ist. Natürlich ist auch gutes Schuhwerk auf einer Wandertour unverzichtbar. Wichtig ist es, dass die Schuhe sowohl robust als auch bequem sind. Sie werden sie immerhin die überwiegende Zeit ihres Winterurlaubs tragen. Badeshorts und -anzug sowie Flip Flops sind natürlich auch ein Muss in Ihrem Gepäck. Uruguay bietet unzählige Möglichkeiten, an den wunderschönen Sandstränden eine kleine Pause zum Baden einzulegen. Da darf der Sonnenschutz dann selbstverständlich auch nicht fehlen.

Neben der passenden Ausrüstung für Ihre Kinder sollten Sie auch mehr Zeit einplanen. Kinder haben oft noch nicht die Kondition, die Erwachsene haben und benötigen daher für einige Strecken etwas länger und mehr Pausen. Tiere beobachten, am Strand Sandburgen bauen und Muscheln suchen - einige Aktivitäten sorgen für wahre Begeisterung bei den Kleinen. Auf geführten Wandertouren können die Jüngsten die Highlights des Landes zu Fuß spielerisch entdecken und stapfen von einem Abenteuer ins nächste. Da Uruguay nur wenige Berge hat, die höher als 500 Meter sind, sind Wandertouren auch für Kinder ohne größere Probleme zu meistern.

Wenn es Tiere in einem Land gut haben, dann mit Sicherheit in Uruguay. Daher gibt es auch in nahezu keiner Hinsicht Einschränkungen, was das Reisen mit Ihren Vierbeinern angeht. Jedoch dürfen in öffentlichen Transportmitteln keine Tiere mitgeführt werden. Während Ihrer Trekkingtouren bieten sich Ihrem treuen Begleiter viel Auslauf und unzählige Möglichkeiten, Neues zu entdecken. Achten Sie jedoch darauf, dass Ihr Hund an der Leine geführt wird sobald wilde Tiere in der Nähe sind. Besuchen Sie eine der Städte Uruguays, sollten Sie ebenfalls darauf achtgeben, dass Ihr Vierbeiner an der Leine geführt wird. Hier gibt es viele streunende Hunde, die es zu beachten gilt.

Zurück
contact

Hauke Drückhammer

Wie kann ich dir helfen?

Ich bin erreichbar
Montag - Sonntag von 8 - 22 Uhr
Feiertags von 10 - 14 Uhr