0491 / 798 931 71
Zurück

Reise an das Ende der WeltDie verschwiegenste und kleinste Insel der Kanaren ist auch die am wenigsten bekannte. Sie ist mit nur ca. 10.000 Einwohnern dünn besiedelt und lange Zeit von Touristenströmen unbeachtet geblieben. El Hierro wurde im Jahr 1405 von Spanien erobert. Seit dem Altertum und bis zur Entdeckung Amerikas glaubte man, die Insel sei das Ende der westlichen Welt. Aus diesem Grund wurde der Nullmeridian durch den einsam im Westen gelegenen Leuchtturm von Orchilla gelegt, bis das britische Königreich ihn in ihr Observatorium nach Greenwich verlegte.Die 278 Quadratkilometer große Insel hat die Form eines dreizackigen Sterns, in dessen Mitte sich der Pico de Malpaso mit 1501 m über dem Meer erhebt. Nach Norden hin öffnet sie sich in der weiten Bucht El Golfo, die von bis zu 1000 m hohen Felswänden umgeben wird. Das von Pinien- und Lorbeerwäldern bedeckte Bergmassiv fällt nach Süden hin steil bis auf Meereshöhe ab. El Hierro ist landschaftlich sehr vielfältig; bizarre Lavaformationen im Süden und Westen, irisch anmutende Wiesen und Weiden in der Hochebene von Nisdafe, Obstplantagen und Weingärten im Nordwesten und Feigen- und Mandelhaine im Westen El Pinars erfreuen das Auge des Besuchers. Hinzu kommen viele seltene Pflanzenarten und der „Sabina-Baum“, eine phantastische Wacholderformation.12 Tage El Hierro – Inseltrekking & RelaxenAlle Wanderklassiker der Insel inklusiveWährend der Wanderreise bekommen Sie einen umfassenden Eindruck von der Schönheit dieses vergessenen kanarischen Juwels. Sie übernachten für jeweils mehrere Tage an 2 verschiedenen Orten der Insel in einem familiären Landhotel in Mocanal und einer kleinen Appartementanlage in Frontera im sonnenreichen Golftal.Ausgehend von diesen Standorten werden Tageswanderungen inmitten unberührter Natur in alle Teile der Insel unternommen.Entspannen am MeerMehrere Tage verbringen wir im El Golfo, dem klimatisch angenehmsten Inselteil. Hier kann man auch optimal Relaxen und Baden. Mehrere Badestellen befinden sich in Reichweite.     

Reise an das Ende der Welt
Die verschwiegenste und kleinste Insel der Kanaren ist auch die am wenigsten bekannte. Sie ist mit nur ca. 10.000 Einwohnern dünn besiedelt und lange Zeit von Touristenströmen unbeachtet geblieben. El Hierro wurde im Jahr 1405 von Spanien erobert. Seit dem Altertum und bis zur Entdeckung Amerikas glaubte man, die Insel sei das Ende der westlichen Welt. Aus diesem Grund wurde der Nullmeridian durch den einsam im Westen gelegenen Leuchtturm von Orchilla gelegt, bis das britische Königreich ihn in ihr Observatorium nach Greenwich verlegte.
Die 278 Quadratkilometer große Insel hat die Form eines dreizackigen Sterns, in dessen Mitte sich der Pico de Malpaso mit 1501 m über dem Meer erhebt. Nach Norden hin öffnet sie sich in der weiten Bucht El Golfo, die von bis zu 1000 m hohen Felswänden umgeben wird. Das von Pinien- und Lorbeerwäldern bedeckte Bergmassiv fällt nach Süden hin steil bis auf Meereshöhe ab. El Hierro ist landschaftlich sehr vielfältig; bizarre Lavaformationen im Süden und Westen, irisch anmutende Wiesen und Weiden in der Hochebene von Nisdafe, Obstplantagen und Weingärten im Nordwesten und Feigen- und Mandelhaine im Westen El Pinars erfreuen das Auge des Besuchers. Hinzu kommen viele seltene Pflanzenarten und der „Sabina-Baum“, eine phantastische Wacholderformation.

12 Tage El Hierro – Inseltrekking & Relaxen
Alle Wanderklassiker der Insel inklusive
Während der Wanderreise bekommen Sie einen umfassenden Eindruck von der Schönheit dieses vergessenen kanarischen Juwels. Sie übernachten für jeweils mehrere Tage an 2 verschiedenen Orten der Insel in einem familiären Landhotel in Mocanal und einer kleinen Appartementanlage in Frontera im sonnenreichen Golftal.
Ausgehend von diesen Standorten werden Tageswanderungen inmitten unberührter Natur in alle Teile der Insel unternommen.
Entspannen am Meer
Mehrere Tage verbringen wir im El Golfo, dem klimatisch angenehmsten Inselteil. Hier kann man auch optimal Relaxen und Baden. Mehrere Badestellen befinden sich in Reichweite.  


 
 

Highlights

  • Rundreise durch Spanien

  • Highlights

    Malpaso, Tanganasoga, El Sabinar, Kapelle Ermita de los Reyes, Golftal, Mirador de Isora
  • Orte

    El Pinar, Sabinosa, Frontera, Tamaduste, Valverde, El Hierro
  • Deutschspr. Reiseleitung

    Genießen Sie die Reise mit deutschspr. Reiseleitung
  • Kleine Reisegruppe

    Intensive Reiseerlebnisse mit 6 bis 14 Teilnehmern
  • Inklusive Flug

    Sorgenfrei buchen, an alles gedacht
  • Reisezeitraum

    Flexibles Reisen: 8 Reisetermine zwischen Februar 2023 und November 2023
  • Rundreise durch Spanien

  • Highlights

    Malpaso, Tanganasoga, El Sabinar, Kapelle Ermita de los Reyes, Golftal, Mirador de Isora
  • Orte

    El Pinar, Sabinosa, Frontera, Tamaduste, Valverde, El Hierro
  • Deutschspr. Reiseleitung

    Genießen Sie die Reise mit deutschspr. Reiseleitung
  • Kleine Reisegruppe

    Intensive Reiseerlebnisse mit 6 bis 14 Teilnehmern
  • Inklusive Flug

    Sorgenfrei buchen, an alles gedacht
  • Reisezeitraum

    Flexibles Reisen: 8 Reisetermine zwischen Februar 2023 und November 2023
mehr erfahrenweniger

Erlebnisse

Reisestationen

map
map

Leistungen

  • Enthaltene Leistungen

  • Nicht enthaltene Leistungen

  • Corona-Versicherungsschutz ohne Aufpreis inklusive

Wissenswertes

  • Visum und Gesundheit

  • Reiseveranstalter AguaMonte Tours

  • journaway

  • Buchung

contact

Haben Sie eine Frage zu dieser Reise?

Reiseberater ansprechen
Das Bildmaterial und die Zusatzinformationen zu Orten und Highlights dieser Seite wurden von unserer Redaktion für Sie zusammengestellt. Verbindlich für die Buchung sind nur die vom Reiseveranstalter unter "Leistungen" aufgeführten Angaben.
Zurück
contact

Benjamin Schmidt

Wie kann ich Ihnen helfen?

Sie erreichen mich
Montag - Freitag von 8 - 20 Uhr
Samstag von 10 - 18 Uhr
Sonntag von 10 - 18 Uhr