Ihre persönliche Beratung
Unsere Rundreiseberater

Ihre Rundreiseberater sind für Sie da! 
Montag bis Freitag von 9.00 – 17.00 Uhr.

Das erfahren Sie bei uns

  • Traumhafte Wanderregion Irland
  • Die schönsten Wandertouren in Irland
  • Wanderreise von Ort zu Ort - welche Highlights muss man gesehen haben?

Wanderrouten auf dem Wild Atlantic Way oder dem Ring of Kerry

Geheimnisvolle Moore, feinsandige Strände, grüne Täler und hohe Berge - Irland verzaubert mit seinem einzigartigen Flair Jahr für Jahr zahlreiche Besucher aus aller Welt. Das magische Fleckchen Erde gilt als Wanderparadies. Die zahlreichen gut beschilderten Wanderrouten in Irland und die informativen Wanderführer für Irland sorgen dafür, dass Ihr Aufenthalt ein unvergessliches Erlebnis wird.
Beliebteste Angebote

Wanderreisen nach Irland

Traumhafte Wanderregion Irland - was zeichnet eine Wanderreise in diesem Land aus?

Das grüne Irland liegt westlich von England und Wales im Atlantik und lockt mit hügeligen Landschaften und Gebirgsketten aus Granit und Schiefer, während die Silhouette des Landes von zerklüfteten Bergketten dominiert wird. So finden Sie hier die idealen Gegebenheiten für ausgedehnte Wanderungen mit den Liebsten. Die gebirgige Umgebung wird von zahlreichen aufregenden Routen durchzogen, auf denen Sie die Region am authentischsten entdecken können. Besucher stoßen auf den Wanderungen häufig auf den dunklen Reichtum Irlands. In den zahlreichen Moorlandschaften genießen Sie die Weite und Stille Irlands und erkennen, wie ruhig es abseits von Städten und Verkehr auf dieser Welt sein kann.

Küsten, Höhlen, Ruinen und vieles mehr

Gäste berichten häufig von einer inneren Ruhe, die sie in dem Moment ergreift, in dem sie das Land betreten. Die Wasserwege der Insel, Seen, Kanäle und Flüsse finden sich ebenfalls auf den Wanderungen. Die unberührte, natürliche Küste Irlands ist seit jeher ein Ruhepol für Besucher und wird von hohen Klippen und Felsspalten gesäumt. Die vielen unterirdischen Höhlen warten nur darauf, von Wanderern erforscht zu werden. Zu den weiteren Besonderheiten Irlands zählt außerdem der Burren im Norden der Grafschaft Clare, ein Kalksteingebiet mit Seen und Klippen, das an ein mondähnliches Plateau erinnert. Im Süden der Grafschaft Galway lassen Sie sich von den mystischen megalithischen Gräbern Irlands in den Bann ziehen.

Die schönsten Wandertouren in Irland

Das verhältnismäßig kleine Land überzeugt seit jeher mit seinem Facettenreichtum - auch was Landschaften und Wanderwege betrifft. Von der leichten Tagestour über einstündige Wege bis zum ausgewachsenen Fernwanderweg ist bei den Wandermöglichkeiten in Irland alles dabei. Auf den Routen finden Sie oft ein Bed and Breakfast oder ein einladendes Hotel, das nach einer herausfordernden Wanderung ein gemütliches Bett bietet.

Wanderreise für Familien

Kinder lieben Abenteuer und fühlen sich im Wanderwunderland Irland pudelwohl. Neben etwas schwierigeren Wanderwegen gibt es auch zahlreiche einfache Wanderrouten, die Spaß für Groß und Klein garantieren. Durch den niedrigen Schwierigkeitsgrad wird kein Guide benötigt, somit können die Kinder getrost Anführer der Tour spielen. Glengarriff ist beispielsweise ein weitläufiges Naturschutzgebiet mit vielen kinderfreundlichen Wanderwegen, bei dem sich die Möglichkeit ergibt, durch ein großes Waldgebiet und Schafherden hindurch auf verlassene Hügel zu wandern. Von hier oben genießen große und kleine Wanderer den Ausblick auf das wunderschöne Irland. Zudem befindet sich ganz in der Nähe der Skulpturengarten Ewe Sculpture Garden, den Sie innerhalb eines Kilometers durchwandert haben. Freuen Sie sich auf Wasserfälle, kleine Brücken und spannende Spiele am Wegesrand, die die Wanderung zu einem ganz besonderen Erlebnis machen. Auch für den Wanderurlaub mit Hund ist diese Route ideal.

Wanderreise für Anfänger

Wer in seinem Leben noch nicht oft wandern war, dem kommt die relativ flache Topografie in Irland sehr gelegen. Auch als Einsteiger ohne Kenntnisse können Sie hier auf tollen Wanderwegen die Vielfältigkeit der Insel entdecken. Der 6,8 km lange Wanderweg in der Grafschaft Antrim ist wie gemacht für Anfänger. Er ist ein Rundwanderweg in den Belfast Hills und offenbart einen herrlichen Ausblick über die Mourne Mountains, das nahe gelegene Schottland und die bekannte Isle of Man. Es muss aber nicht immer eine vorgelegte Route sein: Abgelegene, selten befahrene Nebenstraßen bieten ebenfalls jede Menge Möglichkeiten, das Land authentisch und hautnah zu erleben. Die Einfachheit vieler Routen macht auch das Wandern für Alleinreisende zu einer tollen Sache. Die unglaubliche Ruhe ist ideal dafür, einmal nur für sich zu sein und den Moment zu spüren.

„Während man an der Küste mit Blick auf die Isle of Man steht und der leichte Nieselregen auf die endlosen Weiten des Atlantiks niederprasselt, ragen im Hintergrund große Felsformationen empor - der perfekte Moment zum Innehalten!“

Wanderreise für Senioren

Beste Organisation und hervorragende Betreuung, immer dann, wenn Sie sie benötigen - die Wanderreisen in Irland sind wie gemacht für vitale Senioren, die die Welt von einer neuen Seite entdecken und aufregende Dinge erleben wollen. Der Glendalough Lake Walk ist mit einer Länge von fünf Kilometern zum Beispiel perfekt für Senioren, die eine Wanderreise mit Gruppe in Irland erleben möchten. Auf diesem Wanderweg erkunden Sie die historischen Landschaften mit wenig Aufwand. Die Route wird gesäumt von Kiefernwälder und führt an einem See vorbei bis zu einem verfallenen Minenarbeiter-Dorf.

Wanderreise von Ort zu Ort - welche Regionen und Highlights muss man in Irland gesehen haben?

 

Irlands Südwesten

Im Südwesten Irlands liegen die Halbinseln Beara, Kerry und Dingle, die mit pittoresken Panoramastraßen und beeindruckenden keltischen Bauwerken punkten. Das Wandern bei Regen ist in dieser Region übrigens ein ganz besonderes Highlight - freuen Sie sich auf viele Regenbögen! Hier ist auch die bekannteste und meist fotografierte Sehenswürdigkeit Irlands beheimatet: Die Steilklippen Cliffs of Moher, von denen Sie einen faszinierenden Ausblick genießen.

"Tipp fürs Wandern im Südwesten Irlands: Der wenig touristisch bekannte Wanderweg Dingle Way verzaubert mit Sandstränden, kargen Bergen und grünen Weiden."

Irische Nordküste

An der irischen Nordküste befinden sich zahlreiche mächtige Felsformationen. An diesen entlang führt der Causeway Coast Way, dessen 46 km lange Strecke in ungefähr drei Tagen erwandert wird. Während der Wanderung übernachten Sie in einem B&B oder auf Campingplätzen mit toller Aussicht, die wie gemacht für eine Wanderreise mit Zelt sind. Ein weiteres Ausflugsziel im Norden Irlands ist der Ulster American Folk Park, der Besuchern mit einer spannenden Zeitreise durch das 18. und 19. Jahrhundert die irische Geschichte auf lebendige Weise näher bringen will. In dieser Gegend befinden sich außerdem einige der höchsten Klippen in Europa, wie die Klippen von Slieve League, die über 600 m steil in den Atlantik abfallen.

Süd-Irland

Der Süden Irlands hat eine Vielzahl an schöne Routen zu bieten. Einige der Wege führen an großen Schafweiden vorbei, wie zum Beispiel der anspruchsvolle Weg durch die verwunschenen Galty Mountains hindurch. Hier befindet sich auch das eindrucksvolle megalithische Grab, das auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Im malerischen Lee-Valley finden Wanderer inmitten eines architektonisch reizvoll angelegten Parks ein Schloss: Das altehrwürdige Blarney Castle, eine populäre Pilgerstätte, die vor fast 600 Jahren erbaut wurde und vor allem für Kulturbegeisterte ein besonderes Highlight darstellt.

Häufig gestellte Fragen

● Warme Kleidung: Bei einer Durchschnittstemperatur von 18-20°C ist warme Kleidung sehr wichtig. In den Sommermonaten kann es durchaus auch mal wärmer sein, grundsätzlich ist Irland aber eher kühl und regenreich.

● Vernünftige, dichte Regenjacke

● Sonnencreme: Durch den starken Wind in Küstenregionen merken Reisende den gefährlichen Sonnenbrand meist erst, wenn es bereits zu spät ist. Deshalb ist es ungemein wichtig, eine gute Sonnencreme mit ausreichend Lichtschutzfaktor mit sich zu führen.

● Festes Schuhwerk, damit Wanderungen über unebene Flächen und Gestein kein Problem sind

● Gute Kamera, um die Landschaften und zahlreichen Sehenswürdigkeiten abzulichten

● Wenn vorhanden, Studentenausweis: Mit Ausweis bekommen Studenten viele Ermäßigungen, zum Beispiel bei Touren oder in einigen Museen.

 

Ebenso wie auch in Großbritannien werden in Irland die sogenannten Commonwealth-Stecker verwendet. Diese sind nicht mit den in Deutschland verwendeten EU-Steckern kompatibel. Um das Telefon oder andere Geräte in den Unterkünften vor Ort laden zu können, sollten Sie bereits vor Reiseantritt einen Adapter für die dortigen Steckdosen besorgen.

 

Wanderferien in Irland sind dank der unterschiedlich schwierigen Routen für alle Reisenden geeignet. Als leicht klassifizierte Strecken können auch von Kindern oder Senioren problemlos bewältigt werden. Für die moderaten Strecken ist bereits ein gewisses Maß an Ausdauer und Kondition nötig, ist jedoch bei einer durchschnittlichen Kondition ebenfalls leicht zu meistern. Strecken mit der Klassifizierung anspruchsvoll sollten Sie sich nur bei einer sehr guten Kondition vornehmen.