0491 / 798 931 71

Das erfahren Sie bei uns

  • Warum eine Studienreise durch Argentinien so spannend ist
  • Die ungewöhnliche Landschaft Argentiniens
  • Die besten Argentinien Reisetipps

Unvergessliche Bildungsreisen durch Argentinien

Wer auf der Suche nach einem abwechslungsreichen Urlaub in Südamerika ist, der ist in Argentinien genau richtig: Großstadttrubel in der Landeshauptstadt Buenos Aires, auf Entdeckungstour im Süden auf Feuerland oder bei eisiger Kälte auf den Gletschern des Landes unterwegs. Von Berggipfeln voller Eis und Schnee und einer Landschaft mit Pinguinen und Walen bis hin zu tropischen Temperaturen in Nordargentinien: Das gegensätzliche Klima in den unterschiedlichen Regionen sorgt dafür, dass Sie sich niemals langweilen werden. Die interessante Geschichte des Landes ist in allen Städten wieder zu finden. Tauchen Sie ein in die Vielfältigkeit Argentiniens und machen Sie sich bereit für eine Studienreise, die Ihnen zauberhafte Augenblicke schenkt.
Beliebteste Angebote

Studienreisen nach Argentinien

Warum eine Studienreise durch Argentinien so spannend ist

Argentinien liegt im Süden von Südamerika, ist zweitgrößter Staat des Kontinents und unter anderem umgeben von Bolivien, Brasilien und Uruguay. Die Hauptstadt Buenos Aires gilt als wichtigstes Kulturzentrum und ist deutlich geprägt vom europäischen Einfluss. Durch die UNESCO wurde ihr der Titel “Stadt des Designs” verliehen, was das künstlerische Stadtbild perfekt widerspiegelt und einen Besuch sehenswert macht. Erleben Sie die Stadt des Tangos und lassen sich mitreißen vom einzigartigen Lebensgefühl der Argentinier.

Kulturgeschichte und atemberaubende Landschaften

Doch auch aus der kulturellen Perspektive hat Argentinien ein vielseitiges Angebot: Eine interessante Geschichte und gegensätzliche Landschaft machen eine Studienreise nach Argentinien zu etwas Außergewöhnlichem. Und auch kulinarisch bietet das Land in Südamerika einige Highlights: Neben seiner Bekanntheit für hochwertiges Rindfleisch und hervorragenden Wein ist die Region insbesondere berühmt für den nun auch mehr und mehr in Deutschland verbreiteten koffeinhaltigen Mate-Tee. Probieren Sie unbedingt während des Aufenthalts einen argentinischen Eintopf. Die verschiedenen argentinischen Eintöpfe, die insbesondere von den Traditionen der bodenständigen Arbeiterklasse geprägt sind, geben einen authentischen Einblick in die Speisen das Landes

Die ungewöhnliche Landschaft Argentiniens, die Sie zum Staunen bringt

Spannende Ausblicke auf eine Landschaft voller Wasserfälle

Ein absoluter Hingucker sind die Iguazú-Wasserfälle, die auf der Grenze zwischen Brasilien und Argentinien liegen und auf der Liste der Sieben Weltwunder zu finden sind. Mit einer Länge, die ungefähr doppelt so groß ist, wie die Niagarafälle, bilden die etwa 20 großen und über 250 kleineren Wasserfälle eine Landschaft, deren atemberaubender Anblick nicht in Worte zu fassen ist.

Umgeben sind die Wasserfälle vom gleichnamigen Nationalpark, der ebenfalls als UNESCO Welterbe gelistet ist. Und auch im Park gibt es allerhand zu sehen: Eine Artenvielfalt an bedrohten Säugetieren, wie Jaguaren, aber auch Nasenbären, Affen, Otter und eine Vielzahl an Schmetterlingen, Reptilien und Vögeln machen einen Aufenthalt so spannend.

Für so manchen Film, wie zum Beispiel Indiana Jones, wurden die Fälle als Drehort verwendet. Um einen beeindruckenden Überblick zu erhaschen, lohnt sich ein Ausflug zur Teufelsschlucht. Dort erwartet Sie ein Panorama und einmaliges Naturschauspiel, das Sie sprachlos machen wird. Besonders, wenn die Iguazú-Wasserfälle viel Wasser führen, empfiehlt es sich, eine Regenjacke mitzunehmen.

“Während ein lautes Rauschen riesiger Mengen an Wasser alle anderen Geräusche übertönt, bildet sich ein Regenbogen zwischen Himmel und Wasserfall - die malerischen Iguazú Wasserfälle sind so faszinierend, dass Sie sie niemals wieder vergessen werden.“ 

Zwischen Gletschern und Eis geschichtliche Highlights erleben

Ein Highlight, welches Sie auf Ihrer Studienreise durch Argentiniens Süden ansteuern sollten, ist der argentinische Teil Patagoniens. Nicht nur die Anden liegen teilweise in Patagonien, auch Feuerland liegt in diesem Gebiet. Besonders der bekannte Nationalpark Los Glaciares, der ebenfalls UNESCO Weltnaturerbe ist, macht die Region so besonders. Er fasziniert mit seinen unterschiedlichen Gletschern und genehmigt traumhafte Blicke auf eine Landschaft voll von Eis und Berglandschaften.

Doch auch der argentinische Teil der Insel Feuerland überzeugt mit seiner malerischen Landschaft. Sie liegt an der Südspitze des Kontinents und umfasst die südlichste Stadt Südamerikas, Ushuaia, welche besonders aufregend ist, da sie am wunderschönen Beagle-Kanal liegt und viele interessante kulturelle Besonderheiten bereithält.

Das Museo del Fin del Mundo, also das “Museum über das Ende der Welt” befindet sich im ehemaligen Gebäude der argentinischen Nationalbank und stellt Themen zum Volk des Landes dar. Außerdem verfügt es über Ausstellungen zum Gefängnis von Ushuaia oder über die Vögel von Feuerland. Auch die Geschichte Ushuaias findet sich in den Gebäuden der Stadt wieder.

Nicht weit von Ushuaia entfernt liegt der Gletscher Glaciar Martial, von dem Sie einen atemberaubenden Blick über die Stadt und den Beagle-Kanal erhalten. Die Martial Mountains sind eine Bergkette auf der Isla Grande de Feuerland und bieten Aktivreisenden sogar die Möglichkeit zum Skifahren. Das Skigebiet Glaciar Martial ist ein echter Geheimtipp, um Ihre Studienreise mit Aktivität zu verbinden.

Die besten Argentinien Reisetipps für den perfekten Urlaub in Südamerika

 

Die Hauptstadt Buenos Aires erkunden

Ein besonderes Highlight auf einer Reise nach Südamerika ist Buenos Aires. Inmitten von typisch südamerikanischen Städten überzeugt die Hauptstadt Argentiniens mit einer faszinierenden Mischung aus europäischem Flair und argentinischem Temperament und sprudelt nur so über vor attraktiven Orten. Das bekannte Wahrzeichen der Stadt, der Obelisk, ist Teil der breitesten Straße der Welt: Der Avenida 9 de Julio ist bereits aus der Ferne zu sehen.

Nicht weit von ihm entfernt liegt der berühmte Plaza de Mayo, ein Platz, an dem das Casa Rosada steht. Wie der Name schon erahnen lässt, handelt es sich hierbei um einen roten Palast, in dem der Präsident Argentiniens wohnt. Eine weitere Sehenswürdigkeit, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten, ist das Teatro Colón, ein altes Opernhaus, das 1908 erbaut wurde und in dem auch heute noch Aufführungen stattfinden. Es liegt ebenfalls in der Nähe der Avenida 9 de Julio und gilt als eines der berühmtesten Opernhäuser der Welt, in dem schon große Sänger wie Luciano Pavarotti auf der Bühne standen. Interessante Programmpunkte lassen Sie auch heute noch eintauchen, in die verzaubernde Welt der Opern und Theater.

Der erste öffentliche Friedhof der Stadt, La Recoleta, befindet sich im gleichnamigen Viertel, welches als wohlhabende Gegend und Geschäftsviertel bekannt ist. Auf diesem Friedhof liegen namhafte Persönlichkeiten: Von Profisportlern, über Präsidenten, bis hin zu Schauspielern. Die etwa 7000 verschiedenen prunkvollen Mausoleen machen einen Besuch sehr reizvoll und interessant.

Kultur pur im Herzen Argentiniens 

Liebhaber von alten und geschichtlich relevanten Gebäuden werden in Córdoba voll und ganz auf ihre Kosten kommen. Die zweitgrößte Stadt des Landes ist insbesondere für die vielen Museen Kathedralen, Bildungseinrichtungen und die gut erhaltenen Bauwerke aus der Kolonialzeit bekannt, die sich durch das gesamte Stadtbild ziehen. Nicht umsonst wird sie auch als “La Docta”, also “die Gelehrte”, bezeichnet.

Vor allem die Kathedrale am Plaza San Martín, die von innen mit indianischen Schnitzereien geschmückt ist, oder der Cabildo, ein altes Ratsgebäude, faszinieren durch ihre jahrhundertealte Geschichte. Unweit des Plaza befindet sich der “Block der Jesuiten”, der Manzana de los Jesuitas, der zum UNESCO Weltkulturerbe gekürt wurde und wo unter anderem die älteste Kirche Argentiniens, die Compañía de Jusús, steht. Des Weiteren ist Córdoba bekannt als ein beliebtes Weinanbaugebiet, das die Mischung aus typisch südamerikanischem Flair mit europäischen Einflüssen perfekt vereint. 

Tipp: “Um die Stimmung in Córdoba so authentisch wie möglich mitzuerleben, empfiehlt es sich, an einem “Baile” teilzunehmen. Dies sind Treffen in Pubs oder Discos, an denen zu der beliebten Musikrichtung Cuarteto getanzt wird. Zwar sind diese “Bailes” eher bei der ärmeren Gesellschaft beliebt, dennoch vermitteln sie einen echten Einblick in das Leben der Einwohner.“

Häufig gestellte Fragen

Besondere Pflichtimpfungen für die Einreise nach Argentinien gibt es nicht, allerdings werden Empfehlungen ausgesprochen, gegen welche Krankheiten sich ein Impfschutz für die Region eignet. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Argentinien-Seite des Auswärtigen Amts.

In Buenos Aires sollten Sie lediglich bei Bargeldabhebung und -tausch aufpassen, insbesondere an Werktagen, in abgelegenen Straßen und Gassen und, wenn es dunkel wird. Die Hauptstadt hat für Anliegen diesbezüglich ein eigenes Kommissariat für Touristen eingerichtet. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amts. Dadurch, dass Sie mit Ihrer Reiseleitung unterwegs sind, werden Sie stetig über Gefahren informiert und weitestgehend abgeschirmt.

Alles, was südlich des argentinischen Flusses Río Colorado liegt, gehört zu Patagonien. Teile der Anden und Feuerland sind ebenfalls inbegriffen. Insgesamt zählen die Provinzen Neuquén, Río Negro, Chubut, Santa Cruz und Tierra del Fuego zu Patagonien.

Zurück
contact

Mareike Becker

Wie kann ich Ihnen helfen?

Sie erreichen mich
Montag - Freitag von 8 - 20 Uhr
Samstag von 10 - 18 Uhr
Sonntag von 10 - 18 Uhr