• Kostenlose Stornierung
  • Reisen anpassbar
  • Preise inkl. Flug & Hotel
  • Kostenlose Stornierung

Das erfahren Sie bei uns

  • Was macht eine Gruppenreise in Costa Rica besonders?
  • Welche Geheimtipps gibt es in Costa Rica?
  • Welche Highlights darf ich in Costa Rica nicht verpassen?

Costa Rica - traumhafte Nationalparks im Tropenparadies

Costa Rica gilt als das beliebteste Reiseland in Mittelamerika. Etwa ein Viertel der Landesfläche bestehen aus geschützten Naturgebieten und machen Costa Rica damit zu einem wahren Naturparadies. Exotische Tiere und außergewöhnliche Pflanzen in der dichten Vegetation sind die größten Attraktionen des Landes. Für den Besuch der zahlreichen Nationalparks und spannender kultureller Stätten eignet sich eine Costa Rica Gruppenreise hervorragend.
Beliebteste Angebote

Gruppenreisen durch Costa Rica

Was macht eine Gruppenreise in Costa Rica besonders?

Während einer Gruppenreise in Costa Rica erwarten Sie täglich neue Highlights. Dank Ihres komfortablen Verkehrsmittels - in der Regel ein privater Reisebus - müssen Sie sich keine Sorgen um den Transfer machen. Nutzen Sie die Fahrten zwischen den wichtigsten Highlights wie dem El Arenal Nationalpark, der lebhaften Hauptstadt San Jose oder dem La Fortuna Wasserfall, um die Landschaft aus den großzügigen Panoramafenstern zu beobachten oder mit Ihren freundlichen Mitreisenden ins Gespräch zu kommen. Daneben versorgt Sie Ihre Reiseleitung mit geheimen Costa Rica Reisetipps, die Ihren Aufenthalt zu etwas ganz Besonderem machen werden.

Marino Ballena Nationalpark

Der Reiz des Marino Ballena Nationalparks wird bereits an seinem Umriss deutlich: Aus der Luft betrachtet formt die drittgrößte Sandbank der Erde eine riesige Walflosse. An der Westküste Costa Ricas gelegen, verteilt sich das Gebiet des Nationalparks auf einen Land- und einen Meeresteil. Mit bunten Korallenriffen und einer vielfältigen Unterwasserwelt ist der Marino Ballena ein wahres Taucherparadies. Ibisse und Pelikane zieren die märchenhaften Sandstrände. Die Hauptattraktionen des Nationalparks befinden sich allerdings im Ozean. Delfine, Buckelwale und See-Elefanten kommen nah an die Küste und es bestehen gute Chancen, einige der Tiere während einer Bootsfahrt zu sehen. Da der Marino Ballena Nationalpark nur etwa 120 Kilometer von der costaricanischen Hauptstadt San Jose entfernt liegt, kann er in viele Costa Rica Rundreisen und Gruppenreise eingebunden werden.

Was sind die Vorteile einer Kleingruppenreise in Costa Rica?

Während einer Costa Rica Rundreise in Kleingruppen ist die Anzahl der Mitreisenden bedeutend geringer. Ihre Costa Rica Reiseführer verfügen daher über die Möglichkeit, den Reiseverlauf an Ihren Wünschen abstimmen zu können. Während einer Sightseeingtour in San Jose oder Puerto Viejo bleibt zudem mehr Zeit, um sich die eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten ausgiebig anzusehen. In kleinen Gruppen entsteht in der Regel schnell ein enger Zusammenhalt. Der Austausch mit Gleichgesinnten wird Ihre individuelle Costa Rica Gruppenreise Erfahrung prägen.

San Lucas - Gefängnisinsel in malerischer Lage

Puntarenas gilt als Costa Ricas wichtigste Hafenstadt an der Pazifikküste. Der Ort liegt beinahe vollständig auf einer länglichen Landzunge. Die traumhafte Lage macht Puntarenas zu einem attraktiven Ziel auf Ihrer Costa Rica Reiseroute. Zwischen der Halbinsel und dem Festland liegt eine geschützte Hafenbucht, die zahlreiche Fischer und Sportbootfahrer als sichere Anlegestelle nutzen. An der Spitze der Landzunge befindet sich ebenfalls ein Fährterminal, dass viele Besucher nutzen, um die nahegelegene Insel San Luca zu besuchen. Von dem maritimen Puntarenas erreichen Sie die ehemalige Gefängnisinsel per Fähre in wenigen Minuten. San Lucas ist bedeckt von kleinen Bächen, hügeligem Terrain und tropischem Regenwald. In dem Naturschutzgebiet können verschiedene Wildtiere, archäologische Stätten und das eindrucksvolle, verfallene Gefängnis entdeckt werden.

Los Quetzales Nationalpark

Wie der Name bereits andeutet, ist ein Besuch des Los Quetzales Nationalparks eine hervorragende Gelegenheit, um Costa Ricas Nationalvogel zu entdecken. Neben dem tropischen Quetzal mit seinem grün-roten Gefieder leben im Nationalpark noch einige weitere exotische Tiere. Mit etwas Glück treffen Sie im Los Quetzales auf Ameisenbären, Otter und Faultiere. Die hier lebenden Pumas, Jaguare und Ozelots verstecken sich meist im dichten Gestrüpp des Nationalparks. Profitieren Sie während einer Costa Rica Gruppenreise von Ihrer lokalen Reiseleitung, die über spannendes Hintergrundwissen zu allen Nationalparks verfügt und Ihnen die vielfältige Flora und Fauna des Landes näherbringt. Der Los Quetzales Nationalpark besticht mit abwechslungsreichen Nebelwäldern, Mooren und Feuchtgebieten.

Welche Geheimtipps gibt es in Costa Rica?

Häufig lassen die überraschenden Geheimtipps eine schöne Costa Rica Gruppenreise zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Der kleine Ort La Fortuna ist besonders für seinen traumhaften Wasserfall und das daraus entspringende Becken bekannt. Nur wenige Kilometer entfernt liegt mit dem Puentes Colgantes Park ein wahrer Geheimtipp. Durch diesen zieht sich ein etwa drei Kilometer langer Wanderweg, der von bis zu 60 Meter tiefen Schluchten durchtrennt wird. Insgesamt 14 Hängebrücken, die bis zu 100 Meter lang sind, überspannen diese Hindernisse. Die zum Teil abenteuerlichen aber sicheren Konstruktionen sind ein eindrucksvolles Fotomotiv. Vom Park aus haben Sie einen hervorragenden Ausblick auf den Vulkan Arenal. Die Atmosphäre des tropischen Regenwaldes komplettiert die malerische Umgebung im Puentes Colgantes Park.

Halbinsel Osa - naturbelassenes Tierparadies

Im Süden Costa Ricas liegt die naturbelassene Halbinsel Osa. Sie wird beinahe vollständig von tropischem Regenwald bedeckt, nur an der Ostküste gibt es kleine Städte. Anstatt großer Hotelkomplexe gibt es auf der Halbinsel fast ausschließlich kleine Lodges oder landestypische Unterkünfte. Tropischer Regenwald, einsame Küsten und kleine Flüsse zieren das Naturparadies. Die Halbinsel ist die Heimat von Papageien, Klammeraffen und Jaguaren. Auf Osa haben Sie häufig die Möglichkeit, die Natur für sich zu genießen. Doch es ist auch Vorsicht geboten, denn der Jaguar versteht die Region als sein Gebiet. Mit Ihrer erfahrenen Reiseleitung ist ein sicheres Reisen allerdings gewährleistet.

Häufig gestellte Fragen

Die Teilnehmerzahlen bei einer Costa Rica Gruppenreise unterscheiden sich je nach Reiseveranstalter. In der Regel können Sie von etwa 15 bis 25 Mitreisenden ausgehen. Bei Kleingruppenreisen sind die Teilnehmerzahlen dementsprechend geringer. Dies hat den Vorteil, dass Ihre lokale Reiseleitung in Costa Rica noch besser auf Ihre individuellen Wünsche eingehen kann und in kleineren Gruppen schnell ein enger Zusammenhalt zwischen den Reiseteilnehmern entsteht.

Costa Rica ist ein hervorragendes Reiseland für alle Generationen. Verschiedene Reisethemen ermöglichen für jeden Touristen eine maßgeschneiderte Costa Rica Reise. Neben Kultur-, Begegnungs-, und Abenteuerreisen gibt es auch Gruppenreisen, die speziell für junge Reisende konzipiert wurden.

Dank der zentralen Lage in Mittelamerika eignet sich Costa Rica ideal, um es mit weiteren Nachbarländern zu einer Kombinationsreise zu verknüpfen. Gruppenreisen in Costa Rica, Panama und Nicaragua gelten dabei als besonders beliebt.

Zu den Vorteilen einer Costa Rica Gruppenreise zählt Ihre qualifizierte Reiseleitung. Die weitreichenden Zielgebietskenntnisse werden Ihre Ausflüge in die abwechslungsreichen Nationalparks und spannenden Städte mit Sicherheit bereichern. Der Großteil aller Gruppenreisen in Costa Rica wird von einer deutschsprachigen Reiseleitung begleitet. Sollte Ihre Reiseleitung englischsprachig sein, so ist dies stets im Angebot ausgewiesen.

Zurück
contact

Jennifer Barkman

Wie kann ich dir helfen?

Ich bin erreichbar
Montag - Sonntag von 8 - 22 Uhr
Feiertags von 10 - 14 Uhr